1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Amateurfunk Störungen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Flightman, 17. März 2008.

  1. Flightman

    Flightman Neuling

    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    1
    Anzeige
    Hallo,
    kann jemand aussagekräftige Aussagen geben über Störungen durch Amateurfunk?

    Knallen und knistern bei Trägerdrücken.
    Wir sind im Randgebiet (östlicher Rhein-Sieg-Kreis)der Ausstrahlung, also Außenantennen mit Verstärkern sind bei fast allen die Regel.

    Ich hab mir sagen lassen, die Störungen müssen empfangsseitig beseitigt werden, stimmt das?
     
  2. RolfS

    RolfS Junior Member

    Registriert seit:
    9. März 2007
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Bernstadt bei Ulm
    Technisches Equipment:
    HUMAX ICord HD 1000GB
    AW: Amateurfunk Störungen

    > Knallen und knistern bei Trägerdrücken <

    Du solltest die Störungen und Deine Empfangsanlage schon etwas detaillierter beschreiben.
    Woher weisst Du, dass die Störungen beim Trägerdrücken entstehen?
     
  3. easytv

    easytv Gold Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.392
    Ort:
    Augsburg
    AW: Amateurfunk Störungen

    @Flightman

    Setz halt einen UHF Hochpassfilter vor den Verstärker.
     
  4. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Amateurfunk Störungen

    Sofern sich der Funkamateur innerhalb seiner zugewiesenen Frequenzbänder arbeitet und ausgeschlossen ist, dass eventuell durch einen Defekt keine anderen Frequenzen betroffen sind, dann stimmt das.

    Solltest du Direkteinstrahlungen oder Störungen des Kabelempfangs haben, dann ist das zunächst erstmal leider dein Pech. Da der Funkamateur rechtmäßiger Primärnutzer auf seinen Frequenzen ist. Er darf das einfach.

    Wenn du den "Übeltäter" lokalisieren kannst, dann solltest du ihn freundlich darauf ansprechen.
    Funkamateure sind dazu verpflichtet, bei der Beseitigung der Störungen behilflich zu sein. Meiner Erfahrung nach sind sie das in aller Regel auch.

    Gag
     
  5. KlausAmSee

    KlausAmSee Board Ikone

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.843
    Ort:
    Mitten im Hegau
    AW: Amateurfunk Störungen

    Interessant wäre was für Verstärker eingesetzt sind, insbesondere ob sie die von der Norm geforderte Selektivität aufweisen.

    Klaus
     

Diese Seite empfehlen