1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Alte VHF-Antenne fuer DVB-T-Empfang umbauen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von mamici, 16. August 2004.

  1. mamici

    mamici Senior Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    274
    Ort:
    Hannover
    Anzeige
    Hi,

    ich hab auch noch eine alte Fernseh-VHF-Antenne ohne Koax-Anschluß, die ich für den DVB-T-Empfang auf 75 Ohm umbauen will.

    Nun hab ich eine Anleitung gefunden, die mir plausibel erscheint, um auch ohne grosses Fachwissen eine Koaxumwegleitung zu bauen. Dazu müßte ich allerdings folgendes wissen:

    Wie hoch war eigentlich die Eingangsimpedanz von Fersehantennen, als es noch kein Koaxkabel gab? 240 Ohm, 300 Ohm?????

    :confused:

    Hier noch der Link zur Anleitung:

    http://www.o41.de/site/index.php?id=27
     
  2. omue

    omue Senior Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2001
    Beiträge:
    364
    Ort:
    51.51, 12.09 Landsberg Sachsen Anhalt
    AW: Alte VHF-Antenne fuer DVB-T-Empfang umbauen

    Hi mamici

    die Antenne hat 240 ohm Scheinwiederstand.
    Allerdings kannst Du damit dann nur Kanal 5 bis 12 empfangen ! Die meisten DVB-T Sender senden aber im UHF Bereich und da ist die Antenne nicht zu gebrauchen.

    Olaf
     
  3. mamici

    mamici Senior Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    274
    Ort:
    Hannover
    AW: Alte VHF-Antenne fuer DVB-T-Empfang umbauen


    Ja, ist klar. UHF-Antenne läuft schon. Im November gibts noch eine paar Sender mehr auf den VHF-Kanälen im Raum Hannover. Deshalb die Anfrage.

    mfg
     
  4. Birger*

    Birger* Senior Member

    Registriert seit:
    27. Mai 2004
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Berlin
    AW: Alte VHF-Antenne fuer DVB-T-Empfang umbauen

    Falls du aber im Nahbereich von Hannover wohnst, brauchst du nicht wirklich eine VHF-Antenne. Hier dürfte eine UHF-Antenne für beide Bereiche vollauf reichen. Empfange bei mir in Dortmund einen Testsender auch nur mit ner UHF-Antenne in völlig ausreichender Qualität.
     
  5. mamici

    mamici Senior Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    274
    Ort:
    Hannover
    AW: Alte VHF-Antenne fuer DVB-T-Empfang umbauen

    Die Antenne soll an eine Hausanlage und da ich einen Mehrbereichsverstärker mit getrennten Eingängen für UHF, VHF und UKW mein Eigen nenne, möchte ich es gleich richtig machen. Ich will halt ne richtig gute Eingangsqualität.

    mfg
     
  6. Antenno

    Antenno Senior Member

    Registriert seit:
    9. August 2004
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Mönchengladbach
    AW: Alte VHF-Antenne fuer DVB-T-Empfang umbauen

    Hi mamici,

    hier noch ein Link, wie der Balun (Halbwellen-Umwegleitung) berechnet werden kann:
    http://n-lemma.com/calcs/dipole/balun.htm

    Wie groß nun Z[Ohm] deiner VHF am Ende wirklich ist, spiel dafür nicht wirklich eine Rolle, es wird bei der HW-Umw.Ltg. eh 4:1 runtertransformiert. Perfekt passt es nur, wenns 4*75=300Ohm sind. Wenns nur 240 waren, haste eben 60Ohm, was wohl kaum Verluste bringen dürfte.
    Etwas offen bleibt, für welche Frequen du den Balun berechnest. Hast du nur einen Kanal, dürfte die Sache klar sein. Sinds mehrere, würde ich die Mitte nehmen, wobei ich auch schon gelesen habe, dass man sich an die niedrigste Frequenz halten soll (Lambda max)

    Gruß,
    Mario
     
  7. mamici

    mamici Senior Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    274
    Ort:
    Hannover
    AW: Alte VHF-Antenne fuer DVB-T-Empfang umbauen

    Hmm, die Antenne soll ja Kanal 5-12 abdecken. So langsam habe ich den Eindruck, daß es sicherer ist, eine neue VHF-Antenne zu kaufen. Gibts ja schon für ca. 25 EUR.
     
  8. omue

    omue Senior Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2001
    Beiträge:
    364
    Ort:
    51.51, 12.09 Landsberg Sachsen Anhalt
    AW: Alte VHF-Antenne fuer DVB-T-Empfang umbauen

    Eine "neue" Antenne ist auch nicht besser ! (außer wenn sie größer ist)
    Die Umwegleitung ist eine super Anpassung ! Ich hatte selber bei mehreren Antennen das Symetrierglied rausgeschmissen und mir Umwegleitungen drangebaut, weil die Verluste damit kleiner waren !!!

    Olaf
     
  9. Antenno

    Antenno Senior Member

    Registriert seit:
    9. August 2004
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Mönchengladbach
    AW: Alte VHF-Antenne fuer DVB-T-Empfang umbauen

    Und für welche Frequenz hast die sie bemessen? Mittlere?

    Mo
     
  10. omue

    omue Senior Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2001
    Beiträge:
    364
    Ort:
    51.51, 12.09 Landsberg Sachsen Anhalt
    AW: Alte VHF-Antenne fuer DVB-T-Empfang umbauen

    ja mittlere Frequenz. Die Umwegleitung ist sehr breitbandig !
    Und das bischen Fehlanpassung merkt man gar nicht !!!

    Olaf
     

Diese Seite empfehlen