1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

alte Dachantenne

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von satmaus, 22. September 2009.

  1. satmaus

    satmaus Junior Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Technisches Equipment:
    DVB-S und DVB-T Receiver
    Anzeige
    Hallo!

    Ich bräuchte mal einen Rat.
    Ich habe eine alte Dachantenne, mit der meine Eltern früher RTL und Sat.1 analog geschaut haben. Nun möchte ich diese wieder reaktivieren und DVB-T schauen, da mit der Zimmerantenne nur öffentlich-rechtliche Programme empfangbar sind. Da wir unterm Dachboden vom Vorbesitzer noch eine andere Antenne montiert war, weiß ich, das man bei uns die privaten Sender über DVB-T empfangbar sind.
    Mein Problem ist, das die Antenne keinen Anschlußkasten mehr hat, wo das Koaxkabel angeschlossen wird.
    Wo kann man sowas bekommen oder gibt es andere Möglichkeiten, das Kabel an der Antenne zu montieren?

    LG
    Satmaus
     
  2. GoaSkin

    GoaSkin Silber Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2006
    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: alte Dachantenne

    Solche Anschlußkästen nennen sich auch Multischalter. Man kann sie immernoch kaufen. Sie haben die Funktion, mehrere Einzeleingänge (für mehrere Antennen) zusammenzuschalten, das Signal nachzuverstärken und (soweit unterstützt) die Eingangssignale jeweils bis auf eine eingestellte Frequenz zu filtern (zur Vermeidung von Überlappungen zwei verschiedener Signale auf einem Kanal).

    Soll es bei einer einzelnen Antenne bleiben, dann kannst du im Prinzip auch von der Antenne ohne Weiteres ein Kabel bis zum Fernseher legen und bei Bedarf einen kleinen Nachverstärker (20 Euro bei Saturn) zwischenschalten.
    Heute verkaufte Dachantennen haben Anschlüsse für F-Stecker (wie bei SAT). Konverter für herkömmliche Antennenanschlüsse gibt es überall. Wahrscheinlich kamen schon immer F-Stecker zur Anwendung, jedoch kann ich nicht ausschließen, daß da alte Antennen ein anderes Format hatten.

    Ob man mit der Dachantenne dann mehr Programme empfangen kann, kann man so nicht sagen. Das muß ausprobiert werden. In Abhängigkeit von der Bauart (Abstand und Anordnung der Glieder) sind die Dachantennen dafür optimiert, bestimmte Frequenzen zu empfangen. Wenn sie zu den Frequenzen, auf denen die Privatsender senden passt, wird sie etwas bringen. Wenn sie auf ganz anderen Frequenzen senden, macht das nicht viel Unterschied zur Zimmerantenne. Daraus, daß man früher einmal RTL und SAT1 analog schauen kann, kann man nicht schließen, daß das jetzt noch geht. Es wird nicht unbedingt auf den gleichen Kanälen in gleicher Leistung in DVB-T gesendet.

    Am besten zum Spaß mal Fernseher mit auf den Dachboden nehmen, die Dachantenne mit einem geeigneten Kabel anschließen und schauen, was es bringt. Sind Privatsender empfangbar, aber viel zu schwach, kann man ausprobieren, was ein Nachverstärker bringt (kaufen und wieder zurückgeben). Wenn die jeweiligen Frequenzen aber unabhängig von der Antennenausrichtung mausetot sind, bringt es auch nichts, einen Nachverstärker auszuprobieren.
     
  3. satmaus

    satmaus Junior Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Technisches Equipment:
    DVB-S und DVB-T Receiver
    AW: alte Dachantenne

    Ja, es soll nur die eine Antenne bleiben für den Fernseher in der Küche.
    Wie schließe ich denn dieses Kabel an die Antenne an? Einfach nur irgendwie dranklemmen wird vermutlich nicht funktionieren oder?
     
  4. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.643
    Zustimmungen:
    2.461
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: alte Dachantenne

    Sind bei dir dann bei einem benachbarten aber mit Aussenantenne empfangbaren Standort auch private Programme vertreten?

    Weil ich kenne mehr Städten in denen zu Analogzeigen auch Sat1, Pro7, RTL, RTL II gingen, aber bei DVB-T nur öffentlich-rechtliche Programme gehen und auch eine Aussenantenne nicht weiterhilft.
     
  5. S.B.

    S.B. Senior Member

    Registriert seit:
    1. Mai 2006
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: alte Dachantenne

    Er meint das Kästchen am Dipol.
     
  6. Stefan1100

    Stefan1100 Gold Member

    Registriert seit:
    4. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: alte Dachantenne

    Das wär dann quasi der Symmetrieübertrager (Anpassungstransformator), der die Impedanz der Antenne auf 75 Ohm "wandelt".
    Diese sind in der Regel frequenzabhängig, die Frage wäre, welche Impedanz deine Antenne hat?
     
  7. satmaus

    satmaus Junior Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Technisches Equipment:
    DVB-S und DVB-T Receiver
    AW: alte Dachantenne

    Ja, wir hatten ja mal bereits eine alte Antenne auf dem Dachboden, mit der wir die privaten Programme empfangen konnten. Diese ist aber kaputt gegangen. Habe zeitweise auch mit der Zimmerantenne die Privaten drin gehabt, aber keinen oder instabilen Empfang. Nun wollte ich die Antenne von meinen Eltern draußen am Haus anbringen und schauen, ob es funktioniert.
    Ich weiß halt nur nicht, wie ich das Kabel anklemmen soll, da an der Antenne oder Dipol wie ihr das nennt, kein Kasten mehr da ist.
     
  8. satmaus

    satmaus Junior Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Technisches Equipment:
    DVB-S und DVB-T Receiver
    AW: alte Dachantenne

    Wie kann ich das denn rausfinden, welche Impedanz meine Antenne hat?
    Sorry, aber auf dem Gebiet bin ich absoluter Laie, obwohl ich sonst mit technischen Dingen nicht so große Schwierigkeiten habe.:)
     
  9. Isotrop

    Isotrop Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.787
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: alte Dachantenne

    Kannst du die Antenne und die Stelle fotografieren, an der der Anschlusskasten mal montiert war?
     
  10. satmaus

    satmaus Junior Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Technisches Equipment:
    DVB-S und DVB-T Receiver
    AW: alte Dachantenne

    Oh, das ist mir aber jetzt sehr peinlich, der Anschlußkasten ist doch noch vorhanden:rolleyes:, hatte das irgendwie anders in Erinnerung, war schon lange nicht mehr in der Hütte, wo die Antenne liegt. Hätte besser vorher schauen sollen, bevor ich hier so einen Aufriss starte.:(
    Der Kasten muss natürlich gereinigt werden, falls der überhaupt noch funktioniert.

    Habe Fotos gemacht, aber wie kann ich die einfügen? Kann keine Schaltfläche für Anhänge verwalten finden.
     

Diese Seite empfehlen