1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Alles von einer Marke?

Dieses Thema im Forum "Heimkino-Kaufberatung" wurde erstellt von Bett&Couch, 30. November 2008.

  1. Bett&Couch

    Bett&Couch Junior Member

    Registriert seit:
    9. November 2008
    Beiträge:
    41
    Anzeige
    Hallo,

    ich möchte mir ein Heimkino-System zulegen und dafür max. 2.000 Euro ausgeben. 40 Zoll LCD-Fernseher, 5.1 Anlage, Blueray-Player und DVB-S Receiver.

    Ist es sinnvoll, alles von der gleichen Marke zu kaufen, um z.B. mit nur 1 Fernbedienung auszukommen und Funktionen wie z.B. automatischer Start von Surround-Anlage und Receiver bei Start des LCD-Fernsehrs zu erhalten?

    Allerdings scheint z.B. Sony keine Receiver herzustellen.

    Was haltet ihr von meiner Idee?
    Welches Set würdet ihr mir empfehlen?

    Viele Grüße

    Johannes
     
  2. Gorcon

    Gorcon Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.388
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Alles von einer Marke?

    Eine FB reicht maximal für Grundfunktionen mehr aber nicht. Einen Verstärker kann man damit i.A nicht steuern, ebensow wenig einen Satreceiver.
    Es ist auch fast bei allen Herstellern so das sie sich auf bestimmte Geräte konzentrieren und andere dabei von der Qualität schlechter sind.
    Panasonic stellt zB. alle Deine gewünschten Geräte her aber von den Receivern würde ich die Finger lassen wärend ich die Plasma TV Geräte empfehlen kann. Die Bluray Player sollen wohl auch nicht schlecht sein. Bei Verstärkern gibts auch deutlich bessere.
    Mit der FB des TVs lässt sich ein DVD Player (ich nehme an die Blueray player) auch in ganz wenigen Funktionen steuern. (Auf die Menü und Audiostasten muss man aber verzichten) Für Satreceiver bietet die FB keine Funktionen an.
     
  3. Bett&Couch

    Bett&Couch Junior Member

    Registriert seit:
    9. November 2008
    Beiträge:
    41
    AW: Alles von einer Marke?

    Hallo,

    herzlichen Dank für deine gute Antwort. Das macht Sinn.

    Viele Grüße

    Johannes
     
  4. Alaska

    Alaska Talk-König

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    5.260
    Ort:
    Berlin
    AW: Alles von einer Marke?

    Mich treiben stets ähnliche Überlegungen, am liebsten würde ich alles von einer Firma nehmen. Fernseher und Player sind bei mir aktuell von Panasonic, aber gerade beim AV-Receiver gibt es bessere, wie Garcon schon schrieb, Onkyo zum Beispiel, aber die sind sowas von häßlich und werden auch noch übermäßig heiß. Allerdings sind jetzt neue Modelle von Panasonic angekündigt, mit denen man zur Konkurrenz aufholen möchte. Insofern schiebe ich den Kauf eines neuen Receivers noch hinaus. Vielleicht, damit mehr Ordnung im Regal ist? Die Fernbedienung kann es nicht sein, denn man braucht durch die vielen Spezialfunktionen letztlich doch alle, außer beim Aus- und Einschalten.
     
  5. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Alles von einer Marke?

    Also mit meinen Panasonic Sat-Receiver bin ich sehr zufrieden, die schneien in den Qualitätstest gerade im Bild ( und auch Ton ) mit "sehr gut" ab.

    Bei den Bildwiedergaben-Geräten, würde ich bei einer Marke bleiben, schon wegen der automatischen Bildformatumschaltung.

    Bei vielen kann man man das Problem sehen, entweder manuelles umschalten oder wie bei meinem Bruder, der hat das Format immer gleich stehen, weil er nicht ständig umschalten möchte.
    So stimmen zwar die Sender die in 4:3 senden, halt oben und unten etwas abgeschnitten, dafür Format füllend in die Breite gezogen, bei 16:9 Sendungen ist dann aber das Gleiche. Da hat er auch oben und unten Streifen und die Geometrie stimmt nicht.

    Bei meinem Panasonic ( die Bildformatumschaltung wurde extra im Test gelobt ) funktioniert dies einwandfrei.

    Mein Panasonic Fernseher steht im Menü auf " Panasonic auto Aspect " der Panasonic-Sat-Receiver gibt das Signal an den TV.

    Ist es ein 16:9 Bild, gibt der Receiver das Steuersignal an den TV weiter, dieser schaltet dann sofort in Breitbild ( 16:9 ) um.

    Ist es kein 16:9 Bild, gibt der Receiver auch kein Steuersignal an den TV weiter, dann greift die Automatik des TV's und der Fernseher zieht das Bild in die Breite und schneidet oben und unten etwas ab.

    Wenn man das 4:3 Bild aber lieber mit den Balken links und rechts hat, dann stellt man die Automatik auf "Panasonic auto 4:3 ".

    Und ein ständiges drücken auf der Fernbedienung ist nicht nötig.

    Das funktioniert sogar, mit den Aufnahmen die ich über diesen Receiver gemacht habe, mit meinem VHS, S-VHS und dem DVD.

    Das können auch noch andere Receiver, das muss man aber testen, mein Samsung und meine Nokia ( d-Box1 ) machen das nicht, da diese Geräte das Bildformat selbst verwalten.

    Was wiederum für unseren AEG-Fernseher das A und O ist, denn ohne die PAN und SCAN Version, hätte man bei diesem TV bei Sat1 und dem Letterbox-Format an allen vier Seiten Balken.

    Da würde ich Dir lieber zu Panasonic TV und Satreceiver raten.

    digiface
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. November 2008
  6. Gorcon

    Gorcon Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.388
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Alles von einer Marke?

    Das funktioniert bei gemischen Geräten natürlich genauso.
    Den TV stellt man am besten auf 4:3 ein den rest mcht der Receiver. Verzerrungen gibt es da generell nicht, es sei denn Der Sender sendet etwas falsch. Da wird dann auch nichts abgeschnitten.
    Die Funktion Aspekt nutze ich nicht weil das Bild dann wie durch ein Fischauge aussieht. bei beweguungen im Bild wird einem Spei übel weil sich die Breite der Gegenstände ständig ändert.
     
  7. Alaska

    Alaska Talk-König

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    5.260
    Ort:
    Berlin
    AW: Alles von einer Marke?

    Das funktioniert bei mir nur beim Panasonsic LCD, bei einem Toshiba dagegen überhaupt nicht, der reagiert nicht auf das Format der Quelle. In beiden Fällen ein Humax 9700 c.
     
  8. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Alles von einer Marke?

    2000€
    Soll der TV nur 500 kosten? OK
    Receiver nen hunnie
    blu-ray, keine ahnung, nicht mehr wie 300
    denn den rest brauchen wir ja für den ton
    ;)

    Onkyo sind häßlich? Naja, einstellungssache, klingen aber hübscher als die hier erwähnten. ;D
     
  9. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Alles von einer Marke?

    Kann, muss aber nicht, deswegen sagte ich, dass man dies testen muss.

    Den TV auf 4:3 stellen und der Receiver macht den Rest, das geht, aber nur bei meinem Samsung und der Nokia d-Box1.
    Dann bleiben aber links und rechts Balken.

    Nachteil: Das Bild wird sehr unscharf.
    Genau dieser Samsung und auch die Nokia d-Box1 sowie mein Galaxis schleifen nicht das Breitbildsignal durch.

    Das macht nur der Panasonic Receiver ( von den Geräten die ich habe ), bzw. sind mir inzwischen auch noch ein paar weitere Receiver begegnet die das auch so handhaben.

    Beste Bildqualität erziele ich mit den Einstellungen die ich oben schon schrieb, und auch bei den Aufnahmen, beim Samsung und der Nokia kommt das Bild nie richtig aufs Band, gebe ich die dann wider, muss ich wieder das Format umstellen.

    Bei meiner Einstellung bleibt das Bild immer Format füllend, selbst wenn ich die Quelle ändere, springt das Bild immer automatisch so wie ich es haben will.

    Bei Aufnahmen auf VHS, S-VHS oder DVD:

    Bei 4:3 kommt 4:3 aufs Band und auf die Scheibe, bei 16:9 kommt 16:9 mit Breitbildsignal auf die Scheibe, die Geometrie stimmt also immer, auch wenn ich die 16:9 Aufnahme auf einem 4:3 TV wiedergebe, das bewirkt das Breitbildsignal, da dies bei einem 4:3 TV ins leere läuft, aber bei einem Breitbild TV den Fernseher ins richtige Format umschaltet.
    Das funktioniert mit meinem Samsung und auch der Nokia nicht.
    Da muss man überlegen:
    - Schalte ich den Receiver für die Aufnahme in 4:3 um, oder
    - Nehme ich die 16:9 Sendung in voller Höhe ( also ohne Balken ) auf und schalte bei der Wiedergabe dann den TV auf volle Bildhöhe um, was natürlich nur bei einem 16:9 TV funktioniert. Nachteil: Bei der Wiedergabe auf einen 4:3 TV wäre eine solche 16:9 Aufnahme immer in die Höhe gezogen.

    Balken links und rechts will ich nicht haben.

    Und genau deshalb, habe ich diese Einstellungen so gewählt. Und musste lange und viel testen.

    Das Hauptproblem überhaupt!

    Pro7/Sat1 senden einen Film in 16:9 oder noch besser in 1.30 : 1 mit Balken oben und unten in 4:3 da drückst Du aber ohne Automatik wie ein Weltmeister. Wenn dann wieder RTL kommt stimmt es ( vielleicht ) wieder, dann kommt vielleicht ein ÖR-Sender, die machen es dann wieder richtig, dass ist doch das Problem.

    digiface
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. November 2008
  10. Alaska

    Alaska Talk-König

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    5.260
    Ort:
    Berlin
    AW: Alles von einer Marke?

    http://www.amazon.de/Onkyo-TX-SR-60...=sr_1_2?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1228073875&sr=8-2

    Silbern ist es noch schlimmer. Aber natürlich Geschmacksache. Ich habe den bei MM gesehen und gleich Abstand genommen. Und wie gesagt die Hitze, das bedeutet dann auch noch einen hohen Stromverbrauch.
     

Diese Seite empfehlen