1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Alle Spiele des 33.+34.Spieltages werden übertragen

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von TErtl, 26. April 2002.

  1. TErtl

    TErtl Senior Member

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    200
    Ort:
    Dresden
    Anzeige
    Laut ZDF-Nachrichten von 17 Uhr hat die DFL dem Angebot zugestimmt und eine Zahlung in Höhe von 21 Millionen € akzeptiert.

    Damit werden alle Spiele des 33.+34.Spieltages auf Premiere,Sat.1 und ARD/ZDF übertragen.

    http://www.heute.t-online.de/ZDFheute/artikel/0,1251,WIRT-0-182608,00.html

    <small>[ 26. April 2002, 17:13: Beitrag editiert von: TErtl ]</small>
     
  2. Digitalfan

    Digitalfan Platin Member

    Registriert seit:
    1. April 2002
    Beiträge:
    2.435
    Ort:
    nirgendwo
    na toll!
    jetzt gehen die vor einem pleiteunternehmen in die knie.
    schöne wirtschaft...
     
  3. tormaschine

    tormaschine Neuling

    Registriert seit:
    5. Dezember 2001
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Hannover
    Hier die Meldung von www.bundesliga.de (der DFL-Seite)

    26.04.2002, 17:12
    Liga überträgt am Wochendende

    Lesen Sie hier den Wortlaut der offiziellen Stellungnahme der DFL!

    Die Deutsche Fußball Liga GmbH (DFL) hat sich mit der neuen Geschäftsführung von KirchMedia sowie dem Insolvenzverwalter der KirchMedia über die Zahlung der vierten TV-Rate bzw. deren Sicherung auseinandergesetzt. Hierbei wurde ein Kompromiss gefunden, der vorsieht, dass gegen eine verbindliche Zahlung von € 21 Millionen die TV-Übertragungen des 33. und 34. Spieltages gewährleistet sind.

    Die Annahme dieser Teilzahlung hat keine Auswirkungen auf die nach wie vor bestehende Forderung der Liga auf vollständige Erfüllung der vierten TV-Rate. Um nicht Millionen von Fußballfans in Deutschland, die dem spannenden Saisonfinale entgegenfiebern, zu Leidtragenden der Insolvenz von KirchMedia zu machen, hat sich die DFL zu dieser Zwischenlösung entschieden.

    Grundlage hierfür ist die mehrfach unterstrichene Absicht der neuen Geschäftsführung von KirchMedia, auch zukünftig mit der DFL zusammenarbeiten zu wollen, da die Spiele der Bundesliga und der 2. Bundesliga einen wesentlichen Programminhalt der Sender darstellen.

    Zudem wurde vereinbart, in der kommenden Woche weitere Gespräche mit dem Ziel zu führen, gemeinsam nach Lösungen zu suchen, wie die fällige TV-Rate, die die Liquidität der 36 Lizenzvereine in einem nicht unerheblichen Maße absichert, fließen kann.

    (dfl)

    BB
     
  4. Kilroy

    Kilroy Senior Member

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    299
    Ort:
    Kiel
    Schwachfug! Überlegst du eigentlich, bevor du hier etwas schreibst? w&uuml;t
     
  5. Digitalfan

    Digitalfan Platin Member

    Registriert seit:
    1. April 2002
    Beiträge:
    2.435
    Ort:
    nirgendwo
    na klar!
    wieso verzichten die auf ihr geld?
    ist doch vertragsbruch von premiere.
     
  6. Kilroy

    Kilroy Senior Member

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    299
    Ort:
    Kiel
    Zum einen hat Premiere damit überhaupt nichts zu tun, sondern die insolvente Kirchmedia. Diese ist alleiniger Vertragspartner der DFL.
    Zum anderen verzichtet die DFL nicht, sondern besteht weiter auf der Forderung.
    Außerdem drohten der DFL erhebliche Schadenersatzansprüche seitens der Sponsoren, die ja schließlich ihre Werbung im Fernsehen sehen wollen.
    Lies dir doch einfach mal den Link im ersten Beitrag durch, dort findest du die Infos.
     
  7. Heulende_Kuh

    Heulende_Kuh Neuling

    Registriert seit:
    9. April 2002
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Altenholz
    Wieso verzichten? durchein
    Es ging doch nur darum, ob die Ausstrahlung der beiden letzten Spieltage verhindert wird, und damit hätte sich die DFL in erster Linie selbst geschadet. Dies hätte man auf dem Rücken derer ausgetragen, die ihre Abogebühren pünktlich gezahlt haben. Die restliche Forderung bleibt natürlich bestehen! Außerdem ist doch mittlerweile klar geworden, dass die DFL kein Mitleid der Fans erwarten darf bei den Summen, die da im Raume stehen. Das hat sich doch schon bei der Diskussion um die Bürgschaften gezeigt. Zuschauer aussperren hätte bedeuten können, dass diese einen Boykott gegen die "gierige" DFL veranstalten, ähnlich den Ereignissen nach dem Bundesligaskandal. Das kann nicht im Interesse der Vereine sein, denn der Wert der Übertragungsrechte würde analog dem nachlassenden Zuschauer- und Werbeinteresse fallen.
     
  8. CableDX

    CableDX Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Januar 2002
    Beiträge:
    4.101
    Ort:
    -
    hi,

    manchmal meine ich einige beschäftigen sich nicht mit dem was und wie sie schreiben, hauptsache Erster.
    Hätte die DFL die Stadien verweigert hätte die DFL Vertragsbruch begangen udn nciht PREMIERE. Die Gebühr ist noch nicht fällig und auf Grund eines Gerüchts kann man keine Stadien sperren, wenn diese bis Mitte Mai bezahlt haben. Ob die letzte Rate bezahlt wird oder nicht spielt dabei keine Rolle da die DFL das nicht einwandfrei beweisen kann und somit das eigene Messer schon geschliffen gewesen wären.
    Zudem wäre die Medienpräsenz der BL in der Entscheidung gleich Null gewesen, keine Bilder..da hätte die Regionalliga mehr Präsenz gehabt. breites_

    Also, die BL war nie gefährdet. Im schlimmsten fall hätten die BL Klubs die DFL übersehen. Die DFL hat doch keine Macht mehr über grosse Vereine.
    Hätte die DFL Stadienverbot erteilt und die Klubs aber trotzdem den Kameras den Eintritt gewährt wäre eien DFL nicht mehr tragbar gewesen. Hier geht es vielmehr um die DFL als um PREMIERE, die vollen doch nur noch vermitteln das die über die BL regieren, wass ie schon seit langem nicht mehr tuen.

    Grüsse,

    CableDX
     
  9. Papageno

    Papageno Senior Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2001
    Beiträge:
    183
    Ort:
    Anif
    Lest bitte hier einmal zwischen den Zeilen. In Wirklichkeit braucht die DFL die Gelder von KirchMedia, da ansonsten von 36 Klubs der 1. und 2. Lige nur noch höchsten 6 oder 8 Vereine den Spielbetrieb aufrecht erhalten könnten.

    Gruß

    Papageno
     

Diese Seite empfehlen