1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Aldi-Reciver

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von crossword, 1. April 2004.

  1. crossword

    crossword Neuling

    Registriert seit:
    1. April 2004
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Dortmund
    Anzeige
    Meine Frage hierzu als Newbie...
    Habe mir das Teil aus dem Aldi angeschafft, dachte müsste nur den Reciver tauschen und das wäre es. Bekomme jetzt aber die Fehlermeldung:
    "Problem mit dem Satellitensignal" mein Analoger tut es ganz normal. Hat es was mit der ausrichting der Schüssel zu tun ?? Da im Menue die angezeigt Signalstärke nicht besonders hoch ist. Lese hier auch viel über DECT-Telefone ist das wirklich so entscheidend ?? Fragen über Fragen ??
    Gruß Andre
     
  2. Tassenboden

    Tassenboden Gold Member

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Germany
    Wenn du einen guten Analogempfang hast liegt, liegt es nicht an der Ausrichtung der Antenne.
    Guter analog Empfang bedeutet das kritische Programme wie Tele 5, N3 MTV gut empfangen werden.
    Du brauchst für Digitalempfang auch ein Digital-LNB auch Universal-LNB genannt.
    Die Störungen der DECT-Telefon treten nur bei bestimmten Programm auf DSF,SAT Pro7 Kabel1.., nicht betreffen sie den kompletten digitalen Empfang.
    Um die Störungen zu vermeiden, reichen ein paar Meter Abstand zwischen Satanlage DECT-Telefon, zwischen der Basisstation und Satanlage sollte zusätzlich noch eine massive Wand liegen und du hast normalerweise kein Probleme mehr. Praktisch kann ich das nur bei Verwendung von gut geschirmten Receivern (sollte bei den meisten Medions der Fall sein) und LNBs von Philips oder Sharp bestätigen, auch original Samsung funktioniert, allerdings ist Single-LNB (mit T-Feed) nicht gut geschirmt dafür supergünstig und sehr gut im Digitalempfang. Hab ich selber am laufen, für Extremempfang.

    http://www.glowalla.de/sg_LNB.htm

    <small>[ 02. April 2004, 09:10: Beitrag editiert von: Tassenboden ]</small>
     
  3. crossword

    crossword Neuling

    Registriert seit:
    1. April 2004
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Dortmund
    Danke für die Antwort(en).
    Mhh also habe eine 4-Teilnehmer-Anlage mit Doppel LNB auf Multi-Schalter. Vor ca 4J. gekauft als mit Universal-LNB und auf dem Multischalter steht auch Digital drauf. (ist wohl auch digital drin..smile) Ist so eine Baumarkt-Anlage. Merkwürdigerweise lassen sich Programme empfangen fängt mit (ganz toll) Bibel-Kanal an Al Jazeera usw. Hat das was mit der Bandbreite des LNB zu tun ? Kann ja nicht sein das ich die einen Programme empfangen kann und die anderern (ZDF,SAT1, Prmieren usw.) nicht. Reicht es vieleicht einen Verstärker zwischenzuschalten bzw. 2 für jeden LNB-Ausgang ??Wäre für Info´s dankbar. Gruß....
     
  4. Tassenboden

    Tassenboden Gold Member

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Germany
    Nein, deine Analage ist so nicht geeignet.
    Ein Lösung währe der Kauf ein Quadro-switch LNB, also ein LNB mit 4 Ausgängen mit einen eingebauten Multischalter. Meine Empfehlung währe ein Samsung, gut und preiswert.

    Zur Not kann du mal den Digitalen direkt an einen Ausgang des Twin-LNB dranhängen, wenn dieses ein digitaugliches LNB ist dann kannst schon mal gucken.

    <small>[ 02. April 2004, 13:19: Beitrag editiert von: Tassenboden ]</small>
     
  5. Markus-ol

    Markus-ol Senior Member

    Registriert seit:
    26. November 2003
    Beiträge:
    246
    Habe für meine Eltern auch den Receiver von Aldi gekauft, hatte damit Probleme, den an eine Anlage mit Quad - LNB und 9/8 Multiswitch am Laufen zu bekommen. auf meiner unten angegebenen Konfiguration musste ich gar nichts machen und das Ding lief mit den Einstellungen lt. Fabrik

    Ruft bloss nicht die Sch....-Hotlnie von Medion an, die können euch bei demselben Problem auch nicht mehr sagen als :"Das muss aber laufen, dass verstehe ich nicht"
     
  6. crossword

    crossword Neuling

    Registriert seit:
    1. April 2004
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Dortmund
    Hallöchen nochmals....das hieße ja das ein Digi Reciver nicht an einer 4-Teilenhmer Anlage über Multi-Schalter zum laufen gebracht werden kann ? Oder ich Alternativ ein Digi-Quad-LNB kaufe und noch mindestens eine Strippe für den Digi Reciver extra ziehe. Ansonsten wäre ja der Multi-Schalter überflüssig bei einem Quad-LNB und ich müsste 2 zusätzliche Strippen ziehen. Sehe ich das so richtig ? Gibt es keine andere möglichkeit ??
    gruß.....
     
  7. bawi

    bawi Silber Member

    Registriert seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    822
    Die Konfiguration ist so wie du sie hast etwas Unglücklich weil die Anlage ansich Digitauglich wäre aber nur für 2 Reciver. Wenn mehr als " Reciver zum Eionsatz kommen benötigst du ein Quatro Lnb+ 5/4 Multiswitch oder ebeb ein Quad Lnb
    mit eingebauten Switch. Da bei Digital Empfang
    die Horizontal und Vertikal Ebene des Highbandes und bei Analog die Horizontal und Vertikal Ebene des low Bandes verwendet werden hast du 4 Ebenen die deine Reciver jederzeit anwählen können müssen
    daher benötigst du auch 4 Kabel vom Lnb weg.
    Da diese Aufteilung nur für Astra gilt und auch da bereits diverse Verwässerungen in der strikten trennung High/Digi Low/Analog zu beobachten sind
    die mit dem zunehmenden aufhöhren der Analogen Verbreitung eher noch zunehmen wird, kann ich dir
    die Aufrüstung nur empfehlen. Ansonsten könntest du noch den Multischalter entfernen und die 2 Kabel von der Schüssel mit 2 Recivern direkt verbinden. Dann sollte der Didireciver funktionieren, allerdings hast du dann eben nur noch 2 Anschlüsse.
    Hoffe jetzt alle Klarheiten beseitigt zu haben.
     
  8. bawi

    bawi Silber Member

    Registriert seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    822
    Ps
    Natürlich kann ein Digireciver an einer 4Teilnehmeranlage zum laufen gebracht werden.
    Nur muß die Anlage richtig gebaut sein.
    Quatro Lnb 4 (5 mit Antenne) Leitungen zum Multischalter und ein 5/4(6,8.....) Multischalter.
     
  9. crossword

    crossword Neuling

    Registriert seit:
    1. April 2004
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Dortmund
    Nochmals vielen Dank für die Antworten. Habe es mal getestet und den Digi direkt aufs LNB angeschlossen und siehe da....auch kein Empfang...wie gesagt merkwürdigerweise nur so etwas wie Bibel-Kanal usw. Da ich aber gerne 3 Reciver betreiben würde...gäbe es warscheinlich noch diese Lösung...Digi-Doppel-LNB eines direkt auf den Analog....eines direkt auf den Digi....und dann hat der Digi ja noch einen Anschluss der das Signal durchschleift...daran dann den 3. Analog... Frage nur ob sich dann alle 3 gleichzeitig betreiben lassen ??Ist es ein Problem die Kabel einfach zu verlängern ? Gibt es dabei etwas zu beachten ??...und welches Doppel-LNB...der Markt gibt da ja viel her...wäre für Kauftipp(s) dankbar...
    Danke schonmal Gruss....Cross....
     
  10. Tassenboden

    Tassenboden Gold Member

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Germany
    Deine Anlage rein analog, auch das LNB.
    Du kannst mit einen Digital TWIN nur max 2 Teilnehmer unahänig bedienen mehr geht einfach nicht. Mehr geht einfach nicht.
    Die einfachste Lösung wäre bei 3 Teilnehmer nur das Quadroswitch -LNB. Die vier Kabel vom LNB einfach mit den 4 die zum alten Multischalter laufen verbinden, fertig.
    Das jetzt bereist digital Sender empfängst liegt daran, das in den beiden "analogen" Bereichen (low V/H)
    bereits digital Transponder laufen. Um alles zu empfangen brauchst die sogenannten zwei "digitalen" Frequenzbänder (high V/H) auch noch. Dort dann die meisten Programme.
    Jeder Receiver muss auf diese ingesamt vier Frequenzbereiche unabhänig zugreifen können, dann sind die Geräte wirklich unabhänig.
     

Diese Seite empfehlen