1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Albrecht DR333, Erfahrungsaustausch gesucht

Dieses Thema im Forum "Digital Radio / DAB+" wurde erstellt von Lupino, 3. März 2013.

  1. Lupino

    Lupino Neuling

    Registriert seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo, seit kurzem betreibe ich das DR333. Nun suche ich Erfahrungsaustausch. DAB ist für mich totales Neuland. Hat vielleicht jemand eine Idee für den Anschluß einer externe Antenne. Mit der fest angebauten Teleskopantenne ist es bei mir hier in Düsseldorf immer eine schlimme Fummelei, hinter Wärmeschutzverglasung eine optimale Empfangsleistung bei DAB hinzubekommen. Dabei ist mir aufgefallen, dass das Deutschlandradio und Klassik Radio mit höherer Feldstärke ankommt als Der WDR mit seinen 4 Wellen. Es passiert auch öfters, das diese Feineinstellungspunkte durchlaufen und insbesondere bei WDR 5 erst nach kurzem umschalten auf einen anderen Sender verschwinden. Ansonsten bin ich mit der Gerät recht zufrieden, insbesondere die Tonqualität gefällt mir. ich habe den EQ individuell eingestellt und die Bässe reduziert und die Höhen etwas angehoben. So ist der Sound am Bett (Nahfeld) im Schlafzimmer für mich optimal.
     
  2. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Albrecht DR333, Erfahrungsaustausch gesucht

    Hallo und willkommen im Forum, Lupino
    Wenn DLF und Klassik Radio mit guter Feldstärke kommen, müssen auch die anderen Programme im Bundes-Mux gut kommen. Außerdem sendet der WDR seinen Mux immer noch mit geringerer Sendeleistung.
    Wenn das DR333 eine fest eingebaute Teleskopantenne hat, wirds schwierig, eine Außenantenne dran kriegen zu wollen. Es gibt ähnliche Geräte, bei denen man die Teleskopantenne abschrauben kann und dann eine F-Buchse zum Vorschein kommt. Falls du Bastler mit etwas Ahnung bist, kann man die vorhandene Antenne entfernen und einen Antennenanschluss einbauen. Aber wie gesagt, nur für erfahrene Bastler zu empfehlen. Außerdem verliert man die Gewährleitung, wenn man am Gerät etwas verändert.
    Schönen Sonntag
    Reinhold
     
  3. fred333

    fred333 Silber Member

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Albrecht DR333, Erfahrungsaustausch gesucht

    Am Albrecht DR 333 Radio ist keine F-Buchse vorhanden. Ich bin mit dem Gerät zufrieden, seit ich das beiliegende Netzteil entstört habe.
    Hier habe ich vor einiger Zeit einen Erfahrungsbericht geschrieben: http://forum.digitalfernsehen.de/fo...utoradios-fuer-dab-dab-dmb-6.html#post5679266

    Ergänzung: Die Anzeige "Feineinstellung" hängt sich auch bei optimaler Ausrichtung der Teleskopantenne gelegentlich auf. Nach einem Neustart des Geräts gehen hin und wieder die mit den Stationstasten abrufbaren DAB-Favoriten verloren. Dieser Verlust hängt aber nicht mit der Dauer der Trennung vom Stromnetz zusammen, sondern hat meiner Erfahrung nach mit der nicht erfolgreichen Einstellung von Datum und Uhrzeit über DAB zu tun. Dies führe ich auf einen vorzeitigen Abbruch des automatischen Suchlaufs zurück, der auch im Betrieb (Funktion "Scannen") gelegentlich abbricht, ohne überhaupt den niedrigsten Kanal 5C eingelesen zu haben.
    Trotzdem empfiehlt es sich nicht, Datum und Uhrzeit über UKW (RDS) einstellen zu lassen, da dabei häufig eine falsche Uhrzeit eingelesen wird [bei zu schwachem Signal]. Bei Nutzung der Weckfunktion ist das natürlich inakzeptabel.
    Jedenfalls sind nach einer kurzfristigen Trennung vom Stromnetz und erneutem Startvorgang alle bisher eingelesenen DAB-Radioprogramme in der Programmliste wieder da, inklusive der z.Zt. nicht empfangbaren Programme z.B. "WDR Event".


    Zur schlechteren Empfangbarkeit der WDR-Programme:
    Die geplanten Leistungserhöhungen für den Multiplex "Digitalradio fuer NRW" (Kanal 11D) sind noch nicht vollständig umgesetzt worden, da immer noch keine Genehmigung von der Bundesnetzagentur vorliegen soll. Anschließend werden auch die WDR-Programme in Düsseldorf hinter einer Wärmeschutzverglasung ohne Probleme empfangbar sein – und hoffentlich dann auch Megaradio NRW, Kulturschocker und das Nachfolgeprogramm von Radio Impala. Ich gehe davon aus, dass jetzt im März endlich gehandelt wird.

    Sendertabelle
     
  4. Lupino

    Lupino Neuling

    Registriert seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Albrecht DR333, Erfahrungsaustausch gesucht

    Vielen Dank für die schnelle Reaktion!
    Auch mein Gerät hatte schon einmal die presets vergessen. Das mitgelieferte Stecker-Schaltnetzteil hat bereits einen Ferrit-Ringkern in Netzteilnähe serienmäßig. Weil ich noch solch einen Klapp-Ferrit herumliegen hatte habe ich nochmals in Gerätenähe entstört.
    Mit dem nachträglichen Einbau einer F-Buchse hätte ich kein Problem. Allerdings scheint mir die Impedanz-Anpassung nicht einfach zu sein. Ich schließe das aus dem Verhalten der Teleskopantenne. bereits wenige Millimeter herausziehen oder hineinschieben der Antenne bringt bis zu 2 Punkte unterschied auf der Sendestärke/Feldstärke-Anzeige auf dem Display. Es ist auch so, dass die AUX-Strippe, wenn ich sie ohne Gerät, ipod, steckenlasse, sich auch auf den Empfang auswirkt. Von der HF-Seite her scheint die Eingangstufe ziemlich kritisch zu sein. Dann ist es ja wohl so, dass da 2 Frequenzbereiche angepasst werden müssten: Band III und das L-Band. Also nur den Mittenanschluß der F-Buchse zusätzlich zur Teleskopantenne anzuschließen, bzw. alternativ zu dieser, scheint mir HF-technisch nicht die optimale Lösung. Und dann ergibt sich noch die Frage nach einer passenden (kombi)(Zimmer)Antenne.....
    Also viele Fragen... Bisher läuft das Gerät weitgehend problemlos. 2 bis 3 Feldstärkepunkte beim WDR und 3 bis 4 bei DW und Klasssikradio. Ich werde also weiter dieses Forum studieren und auch neue Erfahrungen hier einstellen.
     
  5. Lupino

    Lupino Neuling

    Registriert seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Albrecht DR333, Erfahrungsaustausch gesucht

    Ich habe noch mal nachgedacht und habe das Klappferrit in Netzteilnähe angebracht. Drei Windungen der Strippe passen rein. Der Effekt ist interessant: Ein weiterer stabiler Feldstärkepunkt bei DAB (!!) und die AUX-Strippe ist auch nicht mehr Handempfindlich bezüglich der Empfangsfeldstärke. Meine Folgerung: das Schaltnetzteil "bläst" mächtig viele störende Oberwellen ab. Anscheinend werden diese nun wenigstens nicht mehr über die Stromversorgungsleitung verbreitet.
     
  6. Lupino

    Lupino Neuling

    Registriert seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Albrecht DR333, Erfahrungsaustausch gesucht

    Die letzte Störquelle ist nun auch ausgemacht: Ein weiteres Stecker-Schaltnetzteil, das zur LED-Leselampe gehört, machte noch Probleme. Auch hier wirkt ein Klappferrit sehr gut.
    Inzwischen brauchte das DR333 mal einen Reset: Die Uhrzeit ging nach der voreingestellten Zeit von 0,5 Min. nicht aus, sonder leuchtete andauernd. Auch gab es Probleme mit dem berührungsempfindlichen Bildschirm. Einige Icons am unteren linken Rand reagierten nicht mehr.
    Jetzt funktioniert das Gerät wieder wie es soll.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Mai 2013
  7. fred333

    fred333 Silber Member

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    28
    Albrecht DR333, Firmware-Update

    Es ist eine Firmware-Aktualisierung für das Albrecht DR 333 Digitalradio verfügbar. Die Installation (Windows XP, Vista, 7 - 32 Bit wird benötigt) startete bei mir nicht auf Anhieb. Auch ein in der Anleitung beschriebenes erneutes Ausführen der .exe-Datei funktionierte bei Windows XP nicht. Erst nachdem ich bei geöffnetem "Firmware Upgrade Wizard" die Stromversorgung des Digitalradios noch einmal kurz unterbrochen und das Feld "USB Upgrade" erneut auf dem Touchscreen ausgewählt hatte, konnte das Programm fortgesetzt und die Installation erfolgreich beendet werden. Ich hoffe, dass nun alle oben genannten Softwarefehler behoben sind.
    ALAN-Albrecht Service-Download

    Nachteil: Im Stand-by Modus wird nach dem Update nur noch die Uhrzeit angezeigt.
     
  8. Lupino

    Lupino Neuling

    Registriert seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Albrecht DR333, Erfahrungsaustausch gesucht

    Danke für die Mitteilung. Da darf man ja mal gespannt sein, welche Erfahrungen sich zur neuen Firmware ergeben. Ein "Rückweg" ist wohl nicht verfügbar ? Kann man die jetzige Firmware sichern ? Ich frage deswegen, weil ich mit Firmwareupdates beispielsweise bei Garmin-Geräten schon schlimme Erfahrungen machen musste. Da handelte es sich schon mal um "Verschlimmbesserungen". Also neige ich erst mal dazu abzuwarten.
     
  9. fred333

    fred333 Silber Member

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Albrecht DR333, Erfahrungsaustausch gesucht

    Bisher funktioniert die neue Firmware ohne Probleme. Die Anzeige "Feineinstellung" erlischt immer sofort nach jedem Programmwechsel und die DAB-Speichertastenbelegung ist trotz mehrfacher Trennung vom Stromnetz noch nicht verloren gegangen. Ich habe sogar den Eindruck, dass sich auch bei der Dekodierung von Radioprogrammen etwas getan hat. "Radio Bob!" klingt jetzt irgendwie besser. Das ist natürlich ein subjektiver Eindruck.

    Das Update kommt direkt vom Platinenhersteller Frontier Silicon und kann unbesorgt installiert werden. Nur die Anzeige von Wochentag und Datum fehlt im Stand-by Modus, vermutlich um nachts die Helligkeit der Anzeige zu reduzieren. Dann sollte die alte Einstellung wenigstens als Option aktivierbar sein.
     
  10. Erni

    Erni Senior Member

    Registriert seit:
    2. Juli 2004
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Albrecht DR333, Erfahrungsaustausch gesucht

    Frage am Rande: Wie Breit ist das 333 eigentlich wirklich 250 / 228mm ?
     

Diese Seite empfehlen