1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Aktivierungsgebühr rechtmässig?

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von BenJ06, 29. August 2015.

  1. BenJ06

    BenJ06 Neuling

    Registriert seit:
    29. Januar 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Banken wurde gerade höchstrichterlich verboten, Gebühren dafür zu nehmen, dass Sie für den Verkauf einer Leistung - hier eines Kredites - Bearbeitungsgebühren verlangen. Aufwand für das Verkaufen des Produktes wäre Sache des Anbieters, nicht des Kunden. Was ist der Unterschied zur Aktivierungsgebühr von Sky? Hat schon einmal jemand geklagt oder scheitert das daran, dass im Vergleich zum Gewinn der Aufwand zu hoch ist?
     
  2. Teoha

    Teoha Lexikon

    Registriert seit:
    21. Dezember 2006
    Beiträge:
    38.559
    Zustimmungen:
    4.227
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Aktivierungsgebühr rechtmässig?

    Letzteres vermutlich hauptsächlich. Die Trägheit der Masse, ist das, worauf Sky spekuliert.
    Ob eine Klage überhaupt Erfolgsaussichten hätte, wage ich aber zu bezweifeln. Derartige Gebühren gibt es in vielen Branchen, Bankgewerbe halte ich nicht für vergleichbar.
     
  3. Feller6098

    Feller6098 Platin Member

    Registriert seit:
    11. Oktober 2012
    Beiträge:
    2.148
    Zustimmungen:
    93
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Aktivierungsgebühr rechtmässig?

    Bei den Banken ging es um eine Bearbeitungsgebühr für die Bearbeitung des Antrages. Das macht Sky ja nicht. Sky nimmt eine Gebühr für den Aufwand der Aktivierung. Ist zwar spitzfindig, aber erstmal etwas anderes. Ein Verfahren wäre sicher interessant, wird aber keiner durchführen.
     
  4. nischel

    nischel Senior Member

    Registriert seit:
    9. März 2007
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Aktivierungsgebühr rechtmässig?

    Also bei Neuverträgen habe ich noch halbwegs Verständnis für eine Bearbeitungs/Aktivierungsgebühr. Hier hat Sky etwas Aufwand. Bei Verlängerung ist es einfach abzocke. Wegen einem Datumseintrag gleich 19,99€ zu verlangen ist unseriös.
    Aber die meisten Kunden lassen es sich ja gefallen und somit wird Sky diese Gebühr noch weiter erhöhen. Wie ein Gericht über diese Gebühr entscheiden würde könnte ich nicht beantworten.
     
  5. Teoha

    Teoha Lexikon

    Registriert seit:
    21. Dezember 2006
    Beiträge:
    38.559
    Zustimmungen:
    4.227
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Aktivierungsgebühr rechtmässig?

    Und hier im Forum gibt es sogar Leute die Dir erklären, worin die Gebühr begründet liegt und warum die gerechtfertigt oder nachvollziehbar ist. :eek:
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. August 2015
  6. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    8.671
    Zustimmungen:
    3.598
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Samsung UD5700, Sam.BD-H6500,Sony HD Rec BD-F6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB
    AW: Aktivierungsgebühr rechtmässig?

    Alternativ wäre natürlich besser, Sky hätte kein Aufwand, weil eben dieser potentielle Neukunde diese Gebühr sieht, und dann von einem Vertragsabschluss mit Sky absieht.

    ;)
     
  7. riko42

    riko42 Senior Member

    Registriert seit:
    24. September 2012
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    106
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: Aktivierungsgebühr rechtmässig?

    Sky hat in den letzten Jahren immer weider versucht über verschiedene Wege mehr Geld von Rabatt-Kunden zu bekommen.
    Bisher haben die Kunden scheinbar auf Preiserhöhungen (z.B. 1€ mehr pro Monat), nicht alle Buli HD/Sport HD sender, negativ reagiert. Bei der Bearbeitungssgebühr von 9,99€ ist scheinbar das Feedback nicht so negativ gewesen wie bei anderen Preiserhöhungen/Angebotsanpassungen. Sky versucht jetzt einfach noch dreister, wie die Leute auf eine weitere Erhöhung (von 9,99€ auf 19,99€) der Bearbeitungsgebühr reagieren. Scheinbar sind die Leute ehr bereit 34,90€ im Monat + 19,99 Bearbeitungsgebühr zu zahlen als 35,90 ohne Bearbeitungsgebühr.

    Ob das ganze rechtmäßig ist, kann ich nicht beurteilen. solange die Verlängerer das ganze ohne murren akzeptieren wird Sky dies auch nicht ändern oder die Gebühr noch weiter in die Höhe treiben.
     
  8. Ludwig II

    Ludwig II Board Ikone

    Registriert seit:
    5. Mai 2015
    Beiträge:
    4.418
    Zustimmungen:
    3.865
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Da Telekom Entertain-Kunde keine Sky-Hardware,
    aber alle Sky-Programme auf einem Telekom MR 400 und vier Telekom MR 200.
    AW: Aktivierungsgebühr rechtmässig?

    Ist letztlich ja auch die Wahl zwischen "Pest und Cholera".
    1 x 19,99€ ist letztlich 4,01€ günstiger als 24 x 1,00€uro!
     
  9. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Aktivierungsgebühr rechtmässig?

    2 extra Cappuccinos :love:
     
  10. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Aktivierungsgebühr rechtmässig?

    24 Jahre lang hatte Sky scheinbar keinen Aufwand bei Vertragsverlängerungen. Vielleicht zahlen sie den Hotlinern seit Herbst 2014 pauschal 2.500 Euro netto im Monat + deren Provisionen. Dann sind das natürlich Personalkosten die umgelegt werden müssen :cool:
     

Diese Seite empfehlen