1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Aktive Stabantenne besser mit Externe 5V Speisung

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von darmon, 14. November 2004.

  1. darmon

    darmon Junior Member

    Registriert seit:
    2. November 2004
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Dortmund
    Anzeige
    Ich habe mir eine aktive Stabantenne gekauft und diese am Technisat Digicorder T1 angeschlossen.
    Die 5V Versorgung am Digicorder wurde im Menü eingeschaltet und der Empfang war bei manchen Sendern schlechter als mit passive Stabantenne.
    Es wurde ein T-Stück mitgeliefert für eine Externe Stromversorgung.
    Ich habe also die direkte Stromversorgung abgeschaltet und ein Externes Netzteil angeschlossen und siehe da.
    20% mehr Empfangsleistung auf alle Kanälen.
    Reicht also teilweise die Speisung vom Digicorder nicht aus?
    Antenne braucht 5V 30mA – der Digicorder sollte doch 5V 100mA haben.
    Also als Tipp – nicht die Interne sondern eine Externe Versorgung verwenden.

    Gruß
     
  2. tarzaaan

    tarzaaan Silber Member

    Registriert seit:
    17. April 2004
    Beiträge:
    813
    Ort:
    5km nördlich Funkturm Braunschweig-Broitzem
    AW: Aktive Stabantenne besser mit Externe 5V Speisung

    Mit "20% mehr Empfangsleistung" meinst Du sicherlich die bei TechniSat immer so genannte 'Signalstärke'. Ist natürlich interessant, daß die bei externer Speisung höher ist – aber ist schon die Frage, ob dann der Empfang wirklich BESSER ist. Was aber auch sein könnte, ist, daß das angeschlossene Netzgerät die Empfangseigenschaften der Antenne verändert – schonmal bei einem Kofferradio bei schlechtem Empfang das Stromkabel anders gelegt...?

    Gruß, Torge.
     
  3. darmon

    darmon Junior Member

    Registriert seit:
    2. November 2004
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Dortmund
    AW: Aktive Stabantenne besser mit Externe 5V Speisung

    Ja genau, 20% mehr Signalstärke – Qualität war mit passiver Antenne immer auf 100%.

    Nur dass das Antennenkabel (Ausgang vom Technisat) zur meine NOVA-T Karte weiter geht da ich nicht die Möglichkeit habe dort vernünftig eine Antenne aufzustellen.
    Und mit der passiven Antenne war der Empfang mit der NOVA-T Karte bescheiden. (Bild blieb immer wieder stehen).
    Deswegen habe ich ja die aktive Antenne gekauft.
    Und trotz interne Speisung war der empfang jetzt auch am Technisat schlecht – noch schlechter als mit passive Antenne. Aber auch nur bei einzelnen Sendern. So ob der Verstärker nicht für die gesamte Bandbreite arbeitet.
    Mit externe Versorgung ist die Signalstärke um 20% gestiegen und die NOVA-T Karte läuft 1A.

    ANTENNE--->ANT_IN_DIGICORDER--->ANT_OUT_DIGICORDER--->NOVA-T

    Passive_Ant=>Digicorder(OK)=>NOVA-T(schlecht)
    Aktive_ant=>Digicorder_5V(schlechter)=>NOVA-T(schlechter)
    Aktive_ant(ext_5V)=>Digicorder(20%mehr)=>NOVA-T(OK)
     
  4. FB

    FB Senior Member

    Registriert seit:
    27. September 2002
    Beiträge:
    299
    Ort:
    Bayern
    AW: Aktive Stabantenne besser mit Externe 5V Speisung

    Wieso hattest Du dann einen schlechteren Empfang? Versteh ich irgendwie nicht...
     
  5. darmon

    darmon Junior Member

    Registriert seit:
    2. November 2004
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Dortmund
    AW: Aktive Stabantenne besser mit Externe 5V Speisung

    Steht doch alles oben.

    Also nochmals.

    Der Empfang am Digicorder war mit der passiven Antenne sehr gut.
    Es ging nur um die NOVA-T Karte die über den Ant_out der Digicorder angeschlossen ist.
    Da reichte die Antenne nicht aus.
    Der Tuner der NOVA-T Karte ist anscheint nicht so Empfindlich.

    Und nachdem ich eine aktive Antenne angeschlossen habe war es auch am Digicorder ein schlechter Empfang.

    Aber es steht alles im ersten Beitrag…


    ANTENNE => DIGICORDER_ANT_IN => DIGICORDER_ANT_OUT => NOVA-T
     
  6. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.971
    Ort:
    Telekom City
    AW: Aktive Stabantenne besser mit Externe 5V Speisung

    ... ich habe an meiner Pinnacle DVB-T-Karte eine aktive Antenne (Ankaro DSI 200) angeschlossen, die über die PC-Karte gespeist wird. Bei eingeschalteter Speisung gibt es starke Probleme mit den Kanälen 65 und 66. Wird die Stromspeisung abgeschaltet, sind die Kanäle 65 und 66 einwandfrei zu empfangen, allerdings ist dann Kanal 26 (ZDF) unbrauchbar.
    Mit einer billigen Stabantenne gibt's auf allen Kanälen immer wieder Störungen. Ähnlich sieht das auch mit der aktiven Antenne One for All SV9140, ganz egal wie die Verstärkerleistung eingestellt wird. Insbesondere Kanal 66 ist stark eingeschränkt empfangbar.

    Mit meiner StandAlone-STB KATHREIN UFD570S an einem anderen Standort sieht die Sache wieder anders aus: zuerst war die One for All SV9140 angeschlossen. Mit der Ausrichtung auf den weiter entfernten Sender Köln - Colonius (statt Sender Bonn - Venusberg) gab es einen recht stabilen Empfang, allerdings gab es immer Störungen, wenn jemand vor meiner Wohnung vorbeiging bzw. ein Fahrzeug vorbeifuhr. Ähnliche ausgeprägtere Probleme gab es mit der passiven Technisat Digiflex TT1. Vor allem Kanal 26 bereitete mit beiden Antennen Probleme. Mit der aktiven Ankaro DSI200 gab es einen recht stabilen Empfang, hin und wieder gab's Probleme mit vorbeigehenden Leuten bzw. vorbeifahrenden Fahrzeugen; meist auf Kanal 26. Das beste und vor allem störungsfreie Ergebnis bringt die billige Stabantenne.

     

Diese Seite empfehlen