1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

aktive antenne erzeugt kriseln

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von andree, 11. Dezember 2004.

  1. andree

    andree Neuling

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    17
    Ort:
    frankfurt
    Anzeige
    hallo,

    ich habe einen humax fox t und betreibe ihn mittels hf-modulator an meinem fernseher. weiterhin habe ich eine aktive antenne, deren verstärker regelbar ist. wenn ich den receiver per scartkabel an einem fernseher betreibe, ist das bild klar und scharf und zwar egal wie hoch ich den verstärker meiner antenne drehe. schließe ich aber den receiver mit dem beigelegten koaxkabel (das scartkabel ist dann nicht noch zusätzlich angeschlossen) an, wird das bild im kriseliger je höher ich den verstärker meiner antenne drehe. kann es sein, daß das am beigelegten koaxkabel liegt, das vielleicht nicht so gut geschirmt ist wie ein scartkabel oder gibt es da vielleicht noch einen anderen grund dafür? gibt es irgendeine lösung dafür?

    gruß,
    andree
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Dezember 2004
  2. tommy0910

    tommy0910 Silber Member

    Registriert seit:
    31. Juli 2004
    Beiträge:
    674
    AW: aktive antenne erzeugt kriseln

    Es kann sein, dass der Ausgangskanal, den du benutzt, evtl. schon anderweitig belegt ist - z.B. durch ein schwaches Analog-Programm, das du dann natuerlich auch mit verstaerkst. Schau doch mal (ohne den Receiver dazwischen) am Fernseher, ob du auf dem entsprechenden Kanal was bekommst und wechsle dann ggf. den Kanal am Receiver.
     
  3. andree

    andree Neuling

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    17
    Ort:
    frankfurt
    AW: aktive antenne erzeugt kriseln

    aber dann müßte ich das gleiche doch mit scartkabel auch haben, dort gibt es das kriseln aber nicht? es ist wirklich nur ein kleines kriseln, was aber immer stärker wird, je mehr ich meinen antennenverstärker hochdrehe.
     
  4. tommy0910

    tommy0910 Silber Member

    Registriert seit:
    31. Juli 2004
    Beiträge:
    674
    AW: aktive antenne erzeugt kriseln

    Nein, mit Scartkabel nicht, weil du damit quasi eine eigene, exclusive Leitung zum Fernseher bekommst. Es ist ja nicht so, dass ein DVB-T-Kanal bei dir gestoert wird, sondern eben genau derjenige Kanal, den der Receiver nutzt, um ein analoges Bild zum Fernseher zu schaufeln. -- zumindest, sofern ich dein Posting richtig verstanden habe.

    Ich hatte das Problem auch schon mal. Probier einfach mal einen anderen Kanal aus, dann hast du diese Stoerung mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht mehr.
     
  5. andree

    andree Neuling

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    17
    Ort:
    frankfurt
    AW: aktive antenne erzeugt kriseln

    welche kanäle kann ich beim fox ohne gefahr einstellen, die auch ein uralter ferseher empfangen kann?
     
  6. tommy0910

    tommy0910 Silber Member

    Registriert seit:
    31. Juli 2004
    Beiträge:
    674
    AW: aktive antenne erzeugt kriseln

    Na, das kann ich nicht sagen, weil ich nicht weiss, wo du wohnst und was bei dir wo sendet. Das einfachste ist wie gesagt, einfach mal den Receiver rauszunehmen (also den TV direkt an die Antenne zu haengen), die Antenne voll aufdrehen und einen nicht benutzten Kanal suchen (zwischen K21 und K69). Oberhalb von 60 sind die Chancen wahrscheinlich gut. Und den stellst du dann als "UHF Ausgangskanal", "RF Channel" o.ae. im Receiver ein.
     
  7. Piktor

    Piktor Senior Member

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    365
    Ort:
    40764 Langenfeld
    AW: aktive antenne erzeugt kriseln

    Es könnte tatsächlich an der Abschirmung der Antennenleitung liegen aber ich halte es auch für denkbar, daß ein Netzbrummen durch das Netzteil des Antennenverstärkers eingeschleift wird.

    Ein Übersprechen eines anderen Fernsehkanals auf der Frequenz des HF-Modulators könnte zwar auch für so eine Störung verursachen sein aber das ist m.E. nur ein Folgefehler, denn das Nachbarsignal muß ja erst irgendwie in den HF-Weg zwischen Modulator und TV-Gerät reinkommen. Das geht aber nur, wenn irgendwo vorher ein Abschirmungsfehler vorliegt. Falls man aber den Fehler nicht genau lokalisieren kann, könne eine Änderung der Modulatorfrequenz wie sie Tommy vorschlägt, trotzdem helfen.

    Das will mir jetzt nicht einleuchten. Wenn Du den DVB-T Receiver über Scart angeschlossen hat, gibt es nur eine reine RGB- oder FBAS-Verbindung zum Fernseher. Die gestörte HF-Verbindung spielt hier überhaupt nicht mit. Das Verbindungskabel vom HF-Modulator kannst Du sogar weglassen und hast immer noch ein Bild.

    Ich würde empfehlen: laß die Verbindung über den HF-Modulator einfach weg. Das ist eine technische Krücke zum Anschluß von TV-Geräten, die keinen Scart-Anschluß haben. Da hier ja offensichtlich ein Gerät mit Scart-Anschluß vorhanden ist, ist dieser immer vorzuziehen.

    Gruß

    Piktor
     
  8. andree

    andree Neuling

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    17
    Ort:
    frankfurt
    AW: aktive antenne erzeugt kriseln

    also ich habe jetzt ein paar kanäle durchgecheckt, die störungsfrei waren, leider ohne erfolg. das scartkabel kann ich leider nicht bei allen geräten verwenden, die ich anschließe, sonst würde ich das ja tun.:) jetzt ist folgendes: es gibt bei meiner antenne drei stufen. 1 ist aus. bei 2 ist die antenne auf extern eingestellt (durchschleifanschluss ist vorhanden). bei drei werfe ich dann den verstärker an. ich kann scheinbar auch mit methode zwei alles empfange, allerdings nur mit 30-60% signalstärke aber 100% qualität. wenn das genug wäre, würde ich es bei den "hf-fernsehern" einfach so belassen, da mit einstellung zwei noch kein kriseln erzeugt wird.
     
  9. Opp

    Opp Silber Member

    Registriert seit:
    25. November 2004
    Beiträge:
    651
    Ort:
    Hamburg
    AW: aktive antenne erzeugt kriseln

    Genau das hätte ich auch gesagt. Es klingt absolut nach Überlagerung des HF- Kanals durch einen Digitalsender.

    Oder nach Übersteuerung des Durchschleifverstärkers. Häng doch mal einen Dämpfungsregler hinter die aktive Antenne (hat die ein eigenes Netzteil?)

    Brummen oder analoge Überlagerung sieht anders aus. Es muss aber ganz sicher gestellt sein, dass dein Wiedergabekanal mindestens einen Kanal Abstand zu jeder mit DVB-T belegten Frequenz einhält!
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Dezember 2004
  10. tommy0910

    tommy0910 Silber Member

    Registriert seit:
    31. Juli 2004
    Beiträge:
    674
    AW: aktive antenne erzeugt kriseln

    Die Signalstaerke ist nicht wichtig, wenn du 100% Qualitaet stabil hast, dann lass' es.

    Aber trotzdem ein interessantes Problem. Die Theorie mit dem schlecht abgeschirmten Kabel will mir nicht so recht einleuchten, da die Bildverstoerung dann doch eigentlich unabhaengig vom Verstaerker sein sollte?

    Eine analoge Ueberlagerung kann schon sein. Wenn du einen Kanal waehlst, auf dem ein analoger terrestrischer Sender ist (der natuerlich mit dem Verstaerker schon vor dem Receiver mitverstaerkt wird - die Antenne verstaerkt ja nicht selektiv DVB-T schon und analog nicht), dann versucht natuerlich der Modulator, sein eigenes Programm auf diesen Kanal zu bringen, schafft es aber nicht vollstaendig, das Fremdprogramm auszufiltern. Wenn die Signalstaerke des urspruenglichen Programms gering ist, funktioniert es noch recht gut, aber bei voll aufgredrehtem Verstaerker gibt es dann zunaechst eine Art Rauschen im Bild bis hin zu "Wellen", die durch das Bild laufen. Wenn man eine Ueberlagerung sieht, was das Programm eigentlich schon recht gut empfangbar - einen solchen Kanal wird wohl ohnehin kaum jemand waehlen.

    Die Ueberlagerung mit einem Digitalkanal halte ich wieder fuer eher unwahrscheinlich. Ich kenne den speziellen Receiver nicht, aber mein Receiver gibt eine Warnung aus, wenn der UHF-Kanal schon belegt ist.

    Um diesen Fall aber definitiv auszuschliessen, kann man mal die Signalstaerke-Anzeige des Receivers zu Rate ziehen. Die arbeitet ja unabhaengig von analog/digital, d.h. zeigt einfach neutral an, ob und ggf. wie frei ein Kanal wirklich ist.
     

Diese Seite empfehlen