1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

AFN per Hausantenne

Dieses Thema im Forum "ARD, ZDF, RTL, Sat.1 und Co. - alles über Free TV" wurde erstellt von Philipsi, 16. Februar 2002.

  1. Philipsi

    Philipsi Senior Member

    Registriert seit:
    16. Februar 2002
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Erlangen
    Anzeige
    Ich wohne ca. 25 km südlich von Bamberg. Hab schon mit Zimmerantenne versucht auf Kanal 39 diesen Sender zu empfangen. Sendet dieser so schwach? Ard, ZDF, BR senden ja auch aus Bamberg und die sind einwandfrei zu empfangen.
     
  2. Roger 2

    Roger 2 Guest

    AFN sendet in NTSC,das ist die amerikanische Fernsehnorm,lässt sich nur mit Dual-bzw.All-Norm-Geräten empfangen,gleichzeitig wird in B-MAC codiert,Du brauchst also zusätzlich noch einen Decoder.
     
  3. Philipsi

    Philipsi Senior Member

    Registriert seit:
    16. Februar 2002
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Erlangen
    hmmm... dachte immer dass die per Antenne uncodiert senden [​IMG] Multinorm Fernsehgerät ist vorhanden. [​IMG]
    Aber dass die in B-MAC codieren stimmt wohl eher nicht, da die in Würzburg den auch ohne b-mac decoder schauen. [​IMG]
    Sie senden mit 35 Watt. Ist das Stark von der Sendeleistung?
     
  4. Roger 2

    Roger 2 Guest

    <blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<hr>Original erstellt von Philipsi]hmmm... dachte immer dass die per Antenne uncodiert senden.
    Sie senden mit 35 Watt. Ist das stark von der Sendeleistung?</strong><hr></blockquote>

    Hi !

    Das kann sein,dass die jetzt uncodiert senden.
    35 Watt ist nicht viel,je nach UHF-Kanal eine Reichweite von max.15 km...
     
  5. Roli

    Roli Platin Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.181
    Ort:
    Saarbrücken
    Technisches Equipment:
    Echostar DSB-707FTA; Fortec Star Lifetime Ultra; DVB-S Karte SS2 mit ProgDVB und Blindscan-Tool by ALTX
    GI-50-120 Rotor von Golden Interstar Moteck Blechgröße 120 cm Laminas OFC-1200
    MTI LNB
    Empfangsbereich 62°Ost bis 45°West
    Die reichweitenschwachen VHF bzw. UHF-Sender sind ja gewissermaßen auch Absicht. Nach Möglichkeit nur Empfang bis zum Zaun der Kaserne oder bis Ende der Siedlung.

    Einen 100 kW Sender werden die nicht hinstellen. [​IMG] [​IMG]

    Beim UKW-Rundfunk ist die Strahlungsleistung teilweise aber um einiges höher. Hier in Teilen von Saarbrücken kann man AFN aus den 70 km entfernten Kaiserslautern bzw. Ramstein mit einem guten Tuner noch empfangen.

    Vor 15 Jahren als ich noch in BW wohnte konnte ich mit meiner 18 Element-Richtantenne bei Überreichweiten im Winter noch BFBS aus Niedersachsen empfangen.
    Die hatten damals glaube ich irgendwo im Harz(war es Torfhaus) einen 80 oder 100 kW Sender stehen.
    Das waren noch Zeiten, statt SatDX UKWDX. [​IMG] [​IMG]
     
  6. Roger 2

    Roger 2 Guest

    Tja,das waren noch Zeiten,heute sind die Frequenzen leider so dicht belegt,dass man einfach nicht mehr"durchkommt"... [​IMG] [​IMG] [​IMG]
     
  7. Kroes

    Kroes Board Ikone

    Registriert seit:
    31. März 2001
    Beiträge:
    4.935
    BFBS1 (Radio) hat immer noch einige sehr starke UKW-Frequenzen, z.B. Braunschweig und Bielefeld (beide fast 100 kW) oder auch Velbert-Langenberg (hier zwar "nur" 35 kW - aber bei der Höhe des Senders eigentlich egal). Beim AFN Radio sieht es schon schwieriger aus, bis auf Stuttgart und Frankfurt wird nur mit sehr geringen Leistungen gesendet. Rundfunkausstrahlungen sind aber auch nicht so "problematisch". Hier werden zwar auch günstig oder kostenlos Programmteile von anderen amerikanischen Stationen ausgestrahlt, aber beim Fernsehen sieht es schon anders aus. Hier geht's mal wieder um die Geschichte mit den Senderechten, denn die grossen US-Networks wollen natürlich nicht ihre Programme im Original in ganz Deutschland über AFN verbreiten, sondern lieber an die ansässigen Privat-TV-Sender verkaufen. Daher sind die Sendeleistungen hier so gering, dass fast nur in der direkten Umgebung der Kaserne oder Air Base das Programm zu empfangen ist. Dasselbe gilt auch für BFBS-TV, das ich hier ca. 20km von Krefeld bei TV-Einstellungen "UK" zwar gerade noch "hören" kann, ein TV-Bild aber eigentlich nicht mehr erkennbar ist.
    Ich denke also, dass bei 25km nicht mehr viel möglich sein wird, denn erstens ist die Strahlungsleistung meist sehr gering und zum zweiten sind die Sende-"türme" auch nicht besonders hoch...
     
  8. Roli

    Roli Platin Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.181
    Ort:
    Saarbrücken
    Technisches Equipment:
    Echostar DSB-707FTA; Fortec Star Lifetime Ultra; DVB-S Karte SS2 mit ProgDVB und Blindscan-Tool by ALTX
    GI-50-120 Rotor von Golden Interstar Moteck Blechgröße 120 cm Laminas OFC-1200
    MTI LNB
    Empfangsbereich 62°Ost bis 45°West
    @Kroes

    ja alles klar, dann war das damals wohl Bielefeld mit seinen 100 kW. AFN Stuttgart und Frankfurt hatte ich damals ohne Probleme empfangen, ebenso das canadische CFN, ich glaube die waren in Lahr oder Rastatt. Von meiner 18-Elementantenne ist nur noch der Dipol übrig. [​IMG]

    Aber als damals(1991) der Astra 1B in den Orbit geschickt wurde, bin ich irgendwie beim SatDXen hängengeblieben, mit UKW,LW,SW und MW habe ich seit dem nicht mehr viel am Hut. Eigentlich schade. [​IMG] [​IMG]
     
  9. Tom123

    Tom123 Institution

    Registriert seit:
    2. August 2001
    Beiträge:
    15.045
    Ort:
    London
    Habe bis zur Abschaltung (vor 10 Jahren glaub' ich ) in Berlin AFN-TV gesehen. Das Programm wird, soweit ich mich erinnere, uncodiert in NTSC gesendet und sollte mit jedem NTSC-fähigen Fernseher zu empfangen sein. Allerdings muß man wirklich sehr nahe am Sender wohnen. Weiter oben hat's ja schon jemand gesagt. Wenn man mal auf der AFN-Website unter "reception" nachschaut reden die sogar von "line of sight" zum Sender. Also 25km sind da definitiv zu viel...
    Mittlerweile wohne ich in Frankfurt. AFN sendet hier ja noch ein TV-Programm. Ich wohne im Norden, der Sender ist am Flughafen (Rhine-Main-Airbase): No-go! Leider.....
     
  10. Rsistender

    Rsistender Junior Member

    Registriert seit:
    24. Dezember 2001
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Gütersloh
    Nur mal so zur Info:

    BFBS1 kommt mit 70KW über den Bielefelder Fernsehturm auf 103,00 MHz. Von da wird auch auch Deutschlandradio oder DLF oder so abgestrahlt(Sendeleistung und Frequenz kenne ich nicht). Deshalb gibt es BFBS in Bi auch in jedem Kelller ohne Antenne. [​IMG]

    Achja, von dem Fernsehturm werden auch 2DF(Kanal 33), WDR(Kanal 46), Sat.1(Kanal 38), Vox(Kanal 36) und RTL(Kanal 59) abgestrahlt.

    Die Radio Programme vom WDR und die ARD werden mit Ausnahmen(Füllsender) in Bielefeld alle aus Detmold (Teutoburger Wald) empfangen.

    Irgendwo wird hier auch SSVC ausgestrahlt, in Gütersloh auf Kanal 44, den Kanal von Bielefeld kenne ich nicht. Bielefeld hat aber IMHO einen eigenen Sender für SSVC und BFBS2. BFBS2 gibts nur in Mono.

    [ 17. Februar 2002: Beitrag editiert von: Ristender ]</p>
     

Diese Seite empfehlen