1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ADR -Störungen

Dieses Thema im Forum "Digital Radio / DAB+" wurde erstellt von Sobig.F, 6. Dezember 2003.

  1. Sobig.F

    Sobig.F Neuling

    Registriert seit:
    6. Dezember 2003
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Ulm
    Anzeige
    Vor 3 Wochen hatte ich Störungen beim ADR-Empfang
    alle Programme waren ausgefallen,dann einzelne
    Programme verrutscht auf andere Programmplätze
    obwohl ich nix gemacht hatte.
    Danach ging alles wieder bis heute abend
    Nach dem Ausschalten des Gerätes Funkstille,kein
    Signal,dann konnte man wieder einzelne Programme
    hören, aber WDR2 bei mir sonst auf Platz 7 war plötzlich auf Platz 4,Wdr4,Bremen 1 und alle anderen ganz weg.
    Dazwischen auf 151 Swiss Pop auf 142 Option
    Musique der sonst auf Platz 63 war,dort ist jetzt kein Signal mehr zu empfangen.
    Wenn ich mit der Fernbedienung suche,geht wieder
    nichts mehr,scheint ein Receiverproblem zu sein
    (Astrastar von Technisat).
    oder hat noch jemand gleiches Problem,wie gesagt
    seite heute abend etwa seit 1 Stunde.
    Man muss einschalten und wieder ausschalten dann
    geht es evtl wieder,nur man hat keine Garantie
    das man dann wieder Signal hat.
     
  2. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Ort:
    Eschborn
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    Hallo,

    Dein Receiver wird möglicherweise zu warm oder hat schon durch Überhitzung einen Defekt abbekommen...
    ...hatten ähnliches Problem mit in Schrankwand eingemauertem Gerät - steht jetzt an der "frischen Luft", seither keine Probs mehr...

    Viele Grüße Brummi
     
  3. Sobig.F

    Sobig.F Neuling

    Registriert seit:
    6. Dezember 2003
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Ulm
    Scheint defekt zu sein,immer wenn ich auf einen
    anderen Kanal umschalte,hängt er sich auf und
    es brennen alle Dioden,kein Empfang mehr möglich
    dann habe ich Mühe wieder den Kanal zu bekommen
    den ich zuletzt hatte
    Wer das Gerät haben will,schickt mir eine pm.
     
  4. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Vielleicht wird per CMOS gespeichert, dann ist evtl. die Lithiumbatterie (oder Akku) leer/defekt. Austauschen, resetten - dann sollte es wieder funzen.
     
  5. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.043
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    Heutzutage wird das eigentlich per EEPROM gespeichert. Akku ist da nicht nötig.
    Kaputt gehen die aber auch schon mal.

    Obwohl in als erstes mal den I²C-Bus überprüfen würde bzw. 5V Spannung prüfen.

    Blockmaster

    <small>[ 17. Dezember 2003, 20:05: Beitrag editiert von: -Blockmaster- ]</small>
     
  6. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    1. sind die ADR-Receiver aber nicht mehr von "heutzutage" und

    2. speichern selbst aktuelle BIOSe ihre Parameter NICHT (oder nur selten) in EEPROMs, sondern in Batteriegepuffertem CMOS-RAM.

    3. Speichern nur ganz ganz wenige normale Radios ihre Sender in EEPROMs

    CMOS-Speicher sind also noch lange nicht tot.

    Lediglich bei Sat-Receivern, Fernsehern und Videorekrodern ist das Speichern der Sender in einem EEPROM heute selbstverständlich.

    Wie es TechniSat bei den ADR-Geräten gemacht hat entzieht sich aber meiner Kenntnis.
     
  7. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.043
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    Also um es genau zu sagen kenne ich Akkus eigentlich nur in Geräten die Uhrzeiten speichern müssen. Also Videorecorder oder Sat-Receiver mit Uhrzeit.
    Und dort werde die dann auch ausschließlich dafür genutzt. Die anderen Daten werden immer in EEPROM's gespeichert. Schon die aller ersten Grundig Receiver haben das gemacht (lange vor ADR).

    Was das ganze mit CMOS zu tun hat kann ich auch nicht recht begreifen. Kenn mich zwar auch nicht hundertprozentig mit den ganzen speicher-sachen auch, aber CMOS bedeutet ja nur das das Bauteil aus Komplementären MOS FETs aufgebaut ist. Ich wüsste nicht was das mit der Spannungsversorgung zu tun hat.

    Wieso machst du einen unterschied zwischen ADR und Sat-Receiver? Ist doch prinzipiell dasselbe.

    Blockmaster
     
  8. Doctor Daemon

    Doctor Daemon Senior Member

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    352
    Ort:
    Gifhorn
    Akkupufferung gab's mal ganz zu Anfang als die ersten analogen Satreceiver rauskamen. Heute wird alles in EEPROMs oder Flash gespeichert.
     

Diese Seite empfehlen