1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Acoustic-managament auf leise stellen

Dieses Thema im Forum "Topfield" wurde erstellt von Peter Silie, 10. Januar 2005.

  1. Peter Silie

    Peter Silie Junior Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    23
    Anzeige
    Hat man da beim Topf irgendwelche Nachteile zu befürchten,
    da die Zugriffszeiten etwas länger werden oder funzt dass alles problemlos auch bei hoher Beanspruchung?
    Zum Beispiel 2 x Aufnahme + gleichzeitger Wiedergabe?
    Zur Not könnte man ja dann auch die Einstellung mittel wählen.
    Ist ja auch schon ein Stück leiser

    Im Topffield-Forum hat jemand diesen Link gepostet.

    http://www.rt-sw.de/freeware/bfreeware.html

    Mit Silentdrive klappt die Umstellung promblemlos.

    VG
    Peter Silie
     
  2. TheHorse

    TheHorse Senior Member

    Registriert seit:
    11. August 2003
    Beiträge:
    472
    Ort:
    Europe
    AW: Acoustic-managament auf leise stellen

    Du kannst so weit runter, wie es nur grad geht. Selbst bei langsamsten 5400-er Platten reicht die Reserve für mehr als 2 Aufnahmen + 1 Wiedergabe.
    Stell das ein, was dir akustisch angenehm erscheint.
     
  3. Peter Silie

    Peter Silie Junior Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    23
    AW: Acoustic-managament auf leise stellen

    Danke.
    Das hört man gern.
    Das Klackern geht mir nähmlich langsam auf die Nerven.

    VG
    Peter Silie
     
  4. Peter Silie

    Peter Silie Junior Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    23
    AW: Acoustic-managament auf leise stellen

    Hallo.
    Brauch mal noch ein paar Tipps zum Einbau der Festplatte des Topfes in den PC um nun endlich in das Acustik-managment eingreifen zu können..
    Bin da absoluter Frischling.

    1. Ausbau der Platte aus dem Topf.
    Hab ich schon eine Anleitung. Geht sehr unkompliziert.

    2. Platte in den PC hängen.
    Dort ist schon eine alte 80 GB platte drin. Nun stehen ja sicherlich alle beide Platten auf Master. Welche muss ich auf Slave stellen? Sind da Flachbandkabel und Stromkabelstecker für die zweite Platte schon vorinstalliert im PC?

    3. Was passiert, wenn ich den PC wieder starte. Habe XP.
    Wird die Topfplatte gleich erkannt? Irgendwo hab ich was von Partitionieren gelesen, eh man auf die Platte zugreifen kann. Doch wohl eher nicht. Oder?
    Ich will ja eh nur mit diesem Silentdrive die Lautstärke korrigieren.
    In dem Fall reicht es ja, wenn dieses kleine Programm meine zweite Platte findet und auflistet.

    Danke für eure Tipps.

    VG
    Peter Silie
     
  5. TheHorse

    TheHorse Senior Member

    Registriert seit:
    11. August 2003
    Beiträge:
    472
    Ort:
    Europe
    AW: Acoustic-managament auf leise stellen

    Ob dein PC freie Stromstecker hat und überhaupt Abgriffe für ein zweites IDE-Gerät (und überhaupt zwei IDE-Kanäle oder mehr) hängt vom PC-Hersteller (oder "Zusammenbauer") ab. Eine Regel gibt's da nicht.
    Für den bloßen Zugriff auf das Acoustic-Management würde ich zu Original-Tools des Plattenherstellers raten, und die bieten meist eine komplette Stardiskette mit PC-DOS oder einem eigenen Systemloader an, der die Applikation von Diskette lädt. Man muss also gar nicht in Windoof hinein und das Risiko auf sich nehmen, dass Windoof-DMA-Treiber u. U. den Zugriff auf die Platte behindern (obwohl das ACM ja nicht unbedingt zu den kritischen Low-Level-Zugriffen gehört).

    Ich würd' mir also so eine Startdiskette herunterladen, die Windoof-Platte ganz ausbauen, die TF-Platte stattdessen reinstecken, über die Startdiskette booten und die Einstellungen vornehmen. Dann brauchst du Windoof für diesen Vorgang gar nicht und musst nicht überlegen, welche Platte du wie jumpern musst und wo anschließen.
     
  6. Peter Silie

    Peter Silie Junior Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    23
    AW: Acoustic-managament auf leise stellen

    Danke Horse.

    Aber DOS ist nicht mein Ding.
    Werde das wohl doch lieber von einem Experten machen lassen.

    VG
    Peter Silie
     
  7. TheHorse

    TheHorse Senior Member

    Registriert seit:
    11. August 2003
    Beiträge:
    472
    Ort:
    Europe
    AW: Acoustic-managament auf leise stellen

    Du brauchst von DOS gar nix zu wissen. Die Tools starten automatisch eine einfache GUI (manchmal sogar mausbedienbar).
    Aber, wenn du lieber Windows mit hochlaufen lassen willst und genug freie Anschlussmöglichkeiten für zusätzliche Platten hast, kein Problem!
     
  8. Peter Silie

    Peter Silie Junior Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    23
    AW: Acoustic-managament auf leise stellen

    Werde morgen mal berichten, wie es ausgegangen ist.
    Wenn dann mein PC noch funktioniert. :D
    VG
    Peter Silie
     
  9. Peter Silie

    Peter Silie Junior Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    23
    AW: Acoustic-managament auf leise stellen

    Hi
    Ich habs mal unter Windows probiert. Das Tackern ist allerdings nicht leiser geworden mit Silentdrive.
    Mit meiner Fetsplatte vom Computer funzt das Super.

    Hab mir nun HUTIL von Samsung heruntergeladen. Möchte es damit nochmal probieren.
    Wie geht es nun weiter?
    Das Programm auf Diskette kopieren?
    Da ist auch noch eine CFG Datei dabei. Muss die auch mit aufgespielt werden?
    Diskette einlegen?
    Festplatte austauschen?
    Starten?
    Komme ich dann automatisch in den DOS Modus?
    Von da an weiß ich weiter.

    Würde mich sehr über einen Tipp freuen, wenn jemand Zeit und Lust hat zu antworten.

    VG
    Peter Silie
     
  10. TheHorse

    TheHorse Senior Member

    Registriert seit:
    11. August 2003
    Beiträge:
    472
    Ort:
    Europe
    AW: Acoustic-managament auf leise stellen

    Samsung scheint da nicht so freundlich zu sein wie z.B. Hitachi. Samsung erstellt leider keine startfähige Bootdiskette: Puh! Bäh!
    Starte dein Windows ohne Topfield-Umbau. Formatiere eine Diskette. Kreuze beim Formatieren an "MS-DOS-Startdiskette erzeugen". Kopiere dann die HUTIL und die cfg mit dort drauf.
    Fahre den Rechner herunter und baue alles aus bzw. um auf Topfield.
    Lass den Rechner das MS-DOS von Diskette booten (evtl. musst du im BIOS auf "von Diskette booten" umstellen, wenn das nicht automatisch gelingt).
    Gib dann ein:
    A> hutil (Return)
    Dann startet das HUTIL. Ich fürchte aber, dass es mit der Maus nicht bedienbar ist, sondern nur über Tatsen. Aber das wirst du schon schaffen.

    Wenn das andere Tool in Windows das ACM nicht herunterstellen konnte, dann gibt es zwei Möglichkeiten:
    a) Die Platte ist bereits auf dem untersten Level.
    b) Das andere Tool erkennt die Samsung-Platte nicht.

    Ohne Versuch mit HUTIL wirst du das aber nicht herausbekommen. Du könnetst unter Windows höchstens mal WINACM versuchen, ob das mehr kann.
    ftp://ftp.heise.de/pub/ct/ctsi/winaam18.zip
     

Diese Seite empfehlen