1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Achtung d-box Hitzetod !?

Dieses Thema im Forum "d-box 1 und d-box 2" wurde erstellt von x-man, 11. August 2003.

  1. x-man

    x-man Gold Member

    Registriert seit:
    29. März 2001
    Beiträge:
    1.677
    Anzeige
    Vielleicht könnten hier Leute etwas schreiben, die sich mit d-box Reperaturen beschäftigen.

    Wie häufig ist ein "Hitzetod" von d-boxen bei den zurzeit herschenden Temperaturen?
    Ich meine damit Schäden an d-boxen, die auf überhöhte Temperatur zurückzuführen sind.
    Ist auch ein Schaden durch kurzfristige überhöhte Temperatur möglich oder nur, wenn es längerfristiger ist.
     
  2. epapress

    epapress Gold Member

    Registriert seit:
    25. Juni 2001
    Beiträge:
    1.273
    Ort:
    Freiburg
    Ist doch eine recht interessante Frage!
    Wer hat da Infos zu?

    Gruß
    Manfred
     
  3. IRATA

    IRATA Junior Member

    Registriert seit:
    12. August 2003
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Gera
    Technisches Equipment:
    viele... :o)
    Hallo,

    Normalerweise können die Geräte rechte hohe Temperaturen vertragen. (und müssen auch dann noch einwandfrei funktionieren)
    Die Lebensdauer von Halbleitern verringert sich zwar mit steigender Temperatur, allerdings ist die Zeitspanne im Verhältnis zur Nutzungszeit wohl eher nebensächlich... (ob 50 oder 30 Jahre) boah!

    Allerdings ist es möglich, daß bestimmte Bauteile die schon einen "Knacks" haben, oder an der Toleranzgrenze produziert wurden, bei hohen Temperaturen dann doch ausfallen. sch&uuml
    Zum Beispiel habe ich im letzten Monat schon 5 d-box2 Prozessoren wechseln müssen. (das war früher wesentlich seltener)
    Das könnte schon mit den hohen Temperaturen zu tun haben...

    Gruß Michael

    PS: Die Geräte sollten nach Möglichkeit "frei" stehen, vor allem nach oben ist ein "Sicherheitsabstand" günstig. (wenn möglich)
     
  4. uhwahl

    uhwahl Junior Member

    Registriert seit:
    2. Juni 2001
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Freiburg
    @Irata:
    Wenn ich Dich richtig verstehe, dann waren es nur die CPUs und nicht die AVIAs oder sonstiges. Waren das alle die gleichen Herteller oder verschiedene?

    Habe bei meiner Nokia-Box sämtliche Chips mit Wärmeleitkleber und Kühlkörper versehen (@Epapress: Gibts hier in Freiburg bei Omega), nur bei dem einen Avia hats nicht geklappt, da wollte der Kleber partout nicht kleben, habe den Kühlkörper dann nochmal vor dem Urlaub geklebt und nach 2 Wochen hats immer noch nicht gehoben). Wenn ich Dein Posting richtig interpretiere, dann machts Sinn, zumindest die CPU zu kühlen.

    Gruß uhwahl
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.317
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Ich habe meine auch mit Wärmeleitkleber auf die Avias geklebt und keine Probleme gehabt. Vorher habe ich die Chips natürlich gründlich gereinigt denn ein Fingerabdruck reicht schon das der Kleber nicht haftet. (Zum reinigen nahm ich reinen Alkohol.)
    Gruß Gorcon
     
  6. uhwahl

    uhwahl Junior Member

    Registriert seit:
    2. Juni 2001
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Freiburg
    Das mit dem Reinigen habe ich mehrmals probiert, habe ebenfalls Isopropanol genommen, mal mehr mal weniger Kleber probiert, aber der Kleber ist nicht gehärtet und selbst nach den zwei Wochen konnte ich den Kühlkörper wieder abnehmen. Je nach Herstllungsprozess ist das Material der Chips unterschiedlich. Es kann sein, dass Irgendwelche Anteile mal mehr oder weniger vorhanden sind (irgendwas "Öl/Fetthaltiges") Deshalb vermute ich hierin die Ursache. Habe zum Schluss sogar mit feinem Schmiergelpapier den Kühlkörper etwas angerauht, was ebenfalls nichts brachte. Den Chip wollte ich aber nicht "bearbeiten" :)
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.317
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Mhh dann war die Oberfläche wohl zu glatt (Ähnlich wie Teflon) bzw. mit einer art Weichmacher Anteil.
    Hast Du mal sekundenkleber probiert?
    Gruß Gorcon
     
  8. uhwahl

    uhwahl Junior Member

    Registriert seit:
    2. Juni 2001
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Freiburg
    Nein, Sekundenkleber hab ich keinen probiert, weil die Box ohnehin stabil läuft. Du meinst doch die Variante, wo man den Kleber nur am Rand anbringt und in der Mitte Wärmeleitpaste verwendet!?

    Gruß uhwahl
     
  9. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    ..stell die kiste luftig auf, dann passiert auch nix. Auch mit kühlkörpern bildet sich ein hitzestau, wenn die luft nicht dran kommt, denn irgendwo muss die abwärme ja hin.

    ..wegen eines zu kurzen scsi-kabels musste ich meinen 9600 mal hochkant stellen. Das hat die temperatur beträchtlich gesenkt, da die konvektion dann besser für die horizontalen platinen. Das ci-modul war richtig cool winken
     
  10. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.317
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Genau die Variante meinte ich.
    Ohne meine Kühlkörper könnte ich die Box bei diesen Temperturen wohl nur mit BN betreiben. Unter Linux gibts da massive Probleme aber mit den Kühlkörpern gibts überhaupt keine Probleme mehr die eventulell auf Hitze zurückzuführen ist.
    Gruß Gorcon
     

Diese Seite empfehlen