1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Abwechselnd Astra1 und Motor steuern per DiseqC 2/1 Relais und 1 Tuner - neue Idee!

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von tim.baum, 2. Mai 2004.

  1. tim.baum

    tim.baum Guest

    Anzeige
    Hallo zusammen,

    Ausgangspunkt dieses Threads ist http://forum.digitalfernsehen.de/forum/ubb/ultimatebb.php?ubb=get_topic;f=1;t=004555 .
    Hierzu in Kürze das hier Relevante:
    Die Vorstellung ist, an einem Receiver mit 1 Tuner sowohl ein stationäres Astra1 Signal zu sehen als auch einen Motor zu steuern.Die Möglichkeit eines Twintuners oder eines 0/12V Schalters kommt nicht in Betracht (entweder unnötig bzw. zu teuer, Kabelproblem, nicht erhältich etc.).
    Bislang war die Annahme, dass die angestrebte Kombi mit einem DiseqC 2/1 PositionsSchalter nicht funktioniert, da der Receiver nicht darauf vorbereit ist, denn er denkt: entweder DiseqC 2/1 PosSchalter oder Motor.

    Hierzu ist mir eine Idee gekommen, wie es tatsächlich möglich ist, an einem Receiver mit 1 Tuner die obige Vorstellung umzusetzen.
    Man sagt dem Receiver einfach, dass neben Astra1 noch ein zweiter stationärer Satellit vorhanden sei etwa Atlantic Bird3 (AB3).
    Dem AB3 Ordnet man im Receiver PosA (DiseqC Positionsbefehl A) zu (der Motor wird real an PosA angeschlossen), Astra1 ordnet man sowohl im Receiver Setup als auch real PosB zu.

    Wenn ich es richtig verstand, dann wird der Motorsteuerungsbefehl (DiseqC 1.2 Befehl) ja vom 2/1 PosSchalter einfach durchgelassen. Wenn ich also Astra1 schaue und auf Motor wechseln will, dann schalte ich auf einen AB3 Kanal (den ich manuell im Receiver einprogrammierte, obwohl er real nicht vorhanden ist) und der DiseqC Schalter wechselt auf PosA. Dann kann ich doch jetzt den Motor drehen, da der DiseqC Schalter den Motorbefehl einfach durchlässt (an das an PosA angeschlossene Kabel und somit den otor) durchein

    Wird dies funktionieren, oder mache ich irgendwo einen Denkfehler?

    Besten Dank für eure Antwort!
    Tim

    <small>[ 02. Mai 2004, 16:10: Beitrag editiert von: tim.baum ]</small>
     
  2. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    Warum probierst du es nicht einfach aus? Ein Receiver, an dem eine Drehanlage betrieben wird, sollte doch auch mit der Drehanlage den Astra erreichen, oder? Warum dann extra?
     
  3. tim.baum

    tim.baum Guest

    Hallo Hans2,

    das ist nur ein Ausschnitt eines größeren Systems
    2 Plätze (mit je einem SingleTuner PVR ausgestattet) steuern einen Motor abwechselnd (diodenentkoppelter Schalter oder sog. DigitalAnalogumschalter) und an jedem soll zusätzlich noch Astra1 zur Verfügung stehen.
    In diesem Kontext deswegen, da etwa an Platz1 Hispasat geschaut werden soll, an Platz2 Astra1 aufgenommen werden soll und dazu kann man an Platz2 eben nicht den Motor drehen.

    Und das ist die Situation, die ich konkret umsetzen möchte, ist also kein theoretisches Planspiel.
    Alternative wären 2 Twintuner PVR, aber Singletuners wären eben angenehmer in dieser situation für mich (insofern habe ich auch meine Meining gegneüber dem Verlinktem geändert)

    Mfg
    Tim

    <small>[ 02. Mai 2004, 17:15: Beitrag editiert von: tim.baum ]</small>
     
  4. tim.baum

    tim.baum Guest

    bitte thread schließen, entt&aum entt&aum

    bin mit dem Teilausschnitt der Gesamtproblemstellung jetzt in einen Bereich geraden, der hier ja schon mehrmals gefragt wurde entt&aum entt&aum entt&aum
     

Diese Seite empfehlen