1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Abschlusswiderstand zum 101.ten

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von yuyu, 31. Juli 2010.

  1. yuyu

    yuyu Junior Member

    Registriert seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Muss ich für folgenden Anschluss bei Dose 2 und Dose 3 einen Abschlusswiderstand einsetzen ?

    [​IMG]
     
  2. besserwisser

    besserwisser Platin Member

    Registriert seit:
    30. August 2008
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Galaxis Easy World Kabel
    Galaxis Easy World Sat
    Humax BTCI 5900c
    Humax PR-HD 1000c
    Nokia D-Box1 Kabel
    Nokia D-Box1 SAT
    Sagem D-Box2 Kabel
    Sagem D-Box2 SAT
    Technotrend S1401
    Sagemcom RCI 88
    AW: Abschlusswiderstand zum 101.ten

    Ja, das mußt du. Es entstehen sonst Stoßstellen, die reflektieren.
    Du solltest aber auch einen Hausverstärker benutzen,
    denn der Pegel aus dem aus dem Hausanschluß
    reicht nicht für Verteiler + Durchschleifdosen.

    :winken:
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Juli 2010
  3. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: Abschlusswiderstand zum 101.ten

    Wenn schon Beratung, dann bitte mit den korrekten Begriffen:

    einen Hausanschlußverstärker (HAV) wie z.B. Kathrein VOS 20/RA:)

    Ansonsten würde ich einen ersten Test auch ohne HAV machen, denn der Pegel am "Hauptanschluß" - HÜP (?) könnte auch theoritisch im oberen Bereich des Normpegels sich befinden und eventuell dennoch ausreichend sein.;)

    Der Falke
     
  4. AntonAhnungslos

    AntonAhnungslos Silber Member

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Abschlusswiderstand zum 101.ten

    Wenn du Durchgangsdosen setzt dann ja! Bei Enddosen nicht!
     
  5. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: Abschlusswiderstand zum 101.ten

    Vielleicht begreifst D u dann??? =>

    Es gibt nur 2 Grundausführungen:

    1. Einzel- bzw. Stichleitungsdosen

    2. Durchgangsdosen, ohne oder mit Abschlußwiderstand (dann funktionell "Enddose" bzw. umgangssprachlich so bezeichnet)

    Im Stich- bzw. Sternleitungssystem werden in Verbindung mit vorsetzten Abzweigern Einzel- bzw. Stichleitungsdose wie z.B. Kathrein ESD 84 eingesetzt

    Im Durchgangssytem (Baumverteilung) müssen in Verbindung mit Verteilern stets Durchgangsdosen (hier ist ein Abzweiger integriert) wie z.B. Kathrein ESD 44 eingesetzt, die letzte Durchgangsdose (egal ob eine oder mehrere in Folge) muß mit einem Abschlußwiderstand "abgeschlossen"/ bestückt werden. Diese Durchgangsdose am Ende wird dann umgengssprachlich als "Enddose" bezeichnet. Eine "Enddose ist und bleibt eine Durchgangsdose!

    User die dies nicht unterscheiden können (der Username scheint von besonderer Bedeutung zu sein?;)), sollten sich mit Ratschlägen bezogen am Teilnehmeranschlußdosen besser bedeckt halten:D oder vorher beim Spezialisten: Kathrein-Werke KG, weltweit fhrend in der Antennensystemtechnik informieren und nicht bei div. Internethändlern!
    Zu meiner Überraschung habe ich bei einer recht bekannten Vertriebsfirma auch feststellen müssen, dass diese fälschlich eine Stichleitungsdose als "E...." bezeichnet.:( Solche Händler sollte man zur Schulung zu Fachfirmen schicken (siehe Kathrein), die diesen Namen auch verdienen.

    Der Falke
     
  6. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.319
    Zustimmungen:
    167
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Abschlusswiderstand zum 101.ten

    Im Zeitalter rückkanaltauglicher und interaktiver Netze muss unter allen Umständen verhindert werden, dass in die BK-Netzebene 3 Ingress eingetragen wird.

    Wie wird Ingresseintragung in alten wie neuen Netzen verhindert?

    Indem man die Specs der Kabelnetzbetreiber beachtet und selbst dann einen kleinen Hausanschlussverstärker installiert
    , wenn der Übergabepegel für alle Steckdosen ausreicht und das BK-Netz (noch) nicht rückkanaltauglich ist.

    Ein Steckdosen-Direktanschluss an den Hausübergabepunkt ist ebenso wider die anerkannten Regeln der Technik wie eine Stichdose nach einer Durchgangsdose, oder eine fehlende Terminierung (Abschlusswiderstand) in der letzten Durchgangsdose.

    Allerdings, die 1:1 Übersetzung der Enddose aus dem Englischen wird der deutschen Definiton nicht gerecht und nervt wie die ebenso häufigen Verwechslungen von Rate und Ratio. Es gibt aber weit schlimmere fachliche Fehlleistungen als das.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. August 2010
  7. yuyu

    yuyu Junior Member

    Registriert seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Abschlusswiderstand zum 101.ten

    Vielen vielen Dank, Ihr habt mir geholfen. Jetzt kann ich endlich störungsfrei Fernsehen :)
     
  8. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: Abschlusswiderstand zum 101.ten

    Hallo @Dipol,

    bisher nahm ich an, dass dieser Begriff ein dt. ist.:( Von einem hiesigen Markenhändler (kein Hersteller) darf man erwarten, dass er eine Einzelanschluß- bzw. Stichleitungsdose korrekt bezeichnet. Wie soll der Laie dies sonst unterscheiden können. Gewiß gibt es zu allen eine Steigerung oder
    Ratgeber sollten dennoch auf korrekte Begriffe achten bzw. damit umgehen können.

    Schön, das D u hier Aufklärung bzl.
    leistest. :winken:Ist zwar vorbildlich, aber ob das Laien hier im Forum interessiert, das darf bezweifelt werden.:(

    Betonnung liegt hier auf "ersten Test"! Zu dem ist nicht bekannt was tatsächlich hier unter Begriff "Hauptanschluß- Kabelfernsehen" zu verstehen ist bzw. welche Bauteile damit einbegriffen sind. Daher halte ich mich in solchen oder ähnlichen Fällen mit voreiligen Äußerungen bewußt bedeckt.Dass dies nicht jeder vermag, das entscheidet natürlich jeder für sich.

    Der Falke

    P.S. Unter dem anderen Thema hatte ich einen Einzelfall beschrieben und abgeschlossen damit. Da ich weder Deine darauffolgende Erwiderung weder gelesen und folglich auch nicht erneut beantworten konnte (kenne den Inhalt nicht- wollte ihn auch nicht lesen, dass D u geantwortet hast, das konnte ich sehen). Das fiel Dir dies gewiß auf und daher hier noch einmal Deine "Belehrung"!?;) Wenn dies allerdings in einer derart sachlichen Form erfolgt, so akzeptiere ich dies und bedanke mich ausdrücklich bei Dir.:winken:

    Nun soll es aber gut sein, dass wir uns "miteinander" beschäftigen.
     

Diese Seite empfehlen