1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Abschlusswiderstand - Grundig Selexx

Dieses Thema im Forum "andere Receiver" wurde erstellt von Tommy_58, 12. September 2004.

  1. Tommy_58

    Tommy_58 Neuling

    Registriert seit:
    20. August 2004
    Beiträge:
    6
    Anzeige
    Hallo,
    nach Festplattenproblemen bei meinem Grundig Selexx - die nun mit dankenswerter Hilfe eines Forenusers hier gelöst werden konnten :p, danke, coldfire :winken: - ist ein neues Problem aufgetaucht: Beim Versand des Recievers zwecks Festplattentausch wurde leider der Abschlusswiederstand beschädigt, der in die zweite Sat-Antennenkabel-Anschlussbuchse gesteckt wird. Dazu folgende Frage(n):
    :confused: Wozu dient eigentlich dieser Wiederstand? Der Reciever hängt ja an einem eigenen Kabel, das vom Multiswitch kommt. Können sich darin irgendwelche Störungen/Schwingungen/Interferenzen ö.ä. bilden, die dann durch den Widerling gedämpft werden müssen? (Das Kabel ist bei mir ungefähr 8-9 m lang.)
    :confused: Seit ich den Reciever mit der neuen Platte, aber eben ohne diesen Terminator wieder in Betrieb habe, schafft er es nicht mehr, manche Sender zu empfangen, die zuvor gegangen waren. Das würde ja drauf hindeuten, dass es am fehlenden Abschlusswiederstand liegt. Oder hat jemand eine andere Idee? (Wetter war bei den Versuchen wolkenlos, niederschlagsfrei und klar, Schüssel sauber - das dürfte es also nicht sein; und DECT-Telefone sind auch keine im Haus)
    :confused: Weiß jemand zufällig, was das für ein Widerstand ist - also, wieviel Ohm - und wo man ihn ggf. her bekommt? Ist das Standardware wie beim den Abschlusswiderständen in der SCSI-Kette beim Computer?
    :confused: Angenommen, es hat mit dem fehlenden Widerstand zu tun - würde es wohl ersatzweise helfen, wenn ich einen Leitungsverstärker kaufe und in die
    Signal-Zuleitung zum Reciever setze? Oder wird's damit nur schlimmer?

    Ich weiß, viele Fragen. Trotzdem würde ich mich über Tipps freuen.

    Gruß
    Tommy
     
  2. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.032
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Abschlusswiderstand - Grundig Selexx

    Das ist ein Widerstand um die Impedanz auf 75Ohm "zu halten" bzw abzuschliessen. Ohne diesen Widerstand hast du eine "Stosstelle" und die besagten empfangsprobleme tauchen auf.

    Du benötigst einen Stinknormalen Abschlusswidertand. Bekommst du in jedem R. und F. Geschäft.
     
  3. Tommy_58

    Tommy_58 Neuling

    Registriert seit:
    20. August 2004
    Beiträge:
    6
    AW: Abschlusswiderstand - Grundig Selexx

    Hallo Blockmaster,

    vielen herzlichen Dank für den Tipp.:winken: Na - dann werde ich mal sehen, ob ich irgendwo so einen Abschlusswiderstand auftreibe. 750 Ohm sagst du? Aha. Ob ich sowas bei so nem (relativ gut sortierten) Expert-Elektrofachmarkt bekomme? (Die hab zumindest auch die Leitungsversträker, das werde ich auf jeden Fall auch nochmal probieren...)

    Ich melde mich nochmal, wenn ich erfolgreich war - vielleicht haben ja andere auch das Problem....

    Gruß
    Tommy
     
  4. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.032
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Abschlusswiderstand - Grundig Selexx

    75 Ohm :) Ein gut geschulter Mitarbeiter weiss das aber sowieso :)
     
  5. volki_s

    volki_s Neuling

    Registriert seit:
    27. August 2004
    Beiträge:
    1
    AW: Abschlusswiderstand - Grundig Selexx

    Hallo Tommy,

    ich habe das gleiche Problem, mein Receiver empfängt seit der Instandsetzung auch nur noch einige Programme, obwohl der Abschlusswiderstand i.O. ist.
    Ich habe jetzt auch schon alles Mögliche probiert.
    Die Anlage habe mit einem anderen Digitalreceiver überprüft.
    Heute habe ich eine neue Anlage probehalber aufgebaut, alles gute Markenartikel, leider ohne Erfolg.
    Ich bekomme nur ARD, ZDF, BR3, KIKA und noch einige wenige Programme. :mad:

    Gruß volki
     
  6. jukau

    jukau Senior Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2003
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Region Hannover
    AW: Abschlusswiderstand - Grundig Selexx

    Hallo Selexx geschädigte.

    Wnn nur noch wenige Sender empfangen werden kann das an eine langsam veraltenden Senderliste im Gerät liegen.

    EPG Daten und die Senderlisten werden besser wurden von Grundig per täglichem Update auf die Geräte überspielt.
    Dies wurde eingestellt. Daher erhalten die geräte weder EPG noch Senderliste.
    Sie veralten daher schnell.
    Einen manuellen oder automatischen Sendersuchlauf gibt es leider nicht.

    Viel ;) Freude noch mit diesen Fehlentwicklungen
     
  7. Ralle_LH

    Ralle_LH Neuling

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    6
    AW: Abschlusswiderstand - Grundig Selexx

    Aha....

    Ich habe das Gleiche Problem.

    Habe derzeit bei RTL S-RTL und RTL2 "kein antennen siganl... kann das auch an dem Wiederstand liegen?....
     
  8. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.032
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Abschlusswiderstand - Grundig Selexx

    Ausprobieren..
     
  9. Ralle_LH

    Ralle_LH Neuling

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    6
    AW: Abschlusswiderstand - Grundig Selexx

    War es nicht....

    Bekomme auch kein Pro7 und Vox..... :mad:
     

Diese Seite empfehlen