1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Abschirmung Receiver gegen DECT-Störung

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Olaf, 22. Februar 2006.

  1. fuddel

    fuddel Gold Member

    Registriert seit:
    14. März 2003
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    D-Box1 ,Humax 5400 ,Hyundai 1010,Nokia 211S u.andere
    Anzeige
    AW: Abschirmung Receiver gegen DECT-Störung

    Fensterdurchführungen,Durchquetscher sollte man besser sagen,sind wirklich problematisch in jeder Hinsicht,außer der einen:wenn man nicht anders darf.
    Muß aber nichtunbedingt die Ursache Deiner Probleme sein. Mit anderen Recievern hattest Du ja die Probleme nicht.Aber evtl.kannst Du die Durchführung des Kabels doch anders lösen.


    Gruß Fuddel
     
  2. heulnet

    heulnet Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    4.685
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    DIGIDISH 45
    DIGICORDER S 1
    AW: Abschirmung Receiver gegen DECT-Störung

    habe mich absichtlich zurück gehalten, da ich auch von anfang an nicht an den receiver selbst als verursacher geglaubt habe.
    UND NOCH IMMER NICHT GLAUBE.
     
  3. H2O

    H2O Silber Member

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    660
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Hyundai HSS-880HCI umgebaut zu Kathrein UFD 580 Firmw. 2.05 mit Seagate DB35.1 300GB CE ST3300831ACE intern mit 19" Medion DVD/DVB-T-Fernseher
    ----
    Im PC: Technisat SkyStar2 TV PCI + Vollversion DVB Viewer.
    ----
    DLP-Beamer Acer PD 525D,
    Panasonic Viera TX-L42WT50E, Panasonic DMR-BST721
    ----
    Alles an 6 Ausgängen eines Octo-LNB mit 85er-Schüssel.
    AW: Abschirmung Receiver gegen DECT-Störung

    Ich tippe hier definitiv auf's Kabel.
    Ich habe digitalfähiges Satkabel mit Schirmmaß >90dB verwendet und fahre damit direkt, ohne Wanddose, vom Switch bis in den Receiver. Ich habe meine Basisstation und auch das Handteil meines DECT-Telefons auch schon direkt auf den Receiver gestellt und damit keine Probleme bei der PRO7/SAT1-Gruppe. Ich kann sogar den Blechdeckel des Receivers offen lassen und habe immer noch keine Probleme! Bitte glaube mir: Es sind die Kabel, oder die Durchführung, oder die Dose, oder falsch montierte/zu große F-Stecker.
    Solltest Du die Möglichkeit haben (z.B. bei offenem Fester) die Durchführung mal wegzulassen, oder vielleicht den Receiver mit Fernseher und DECT-Telefon auf den Dachboden zu nehmen und dort mit einem guten Kabel direkt an den SWITCH anzuschließen, würde ich Dir das empfehlen.
    Wie alt sind denn Deine Antennenkabel? Ich meine die in der Wand. Schraub doch mal Deine Dose auf und schaue, ob das in die Dose führende Kabel doppelt abgeschirmt ist (Drahtgeflecht plus Alufolien-Ummantelung, oder nicht. Wenn nicht bleibt Dir wahrscheinlich nix anderes übrig, als die Dose zu tauschen, oder weglassen, oder neue Kabel zu verlegen. Vielleicht hast Du ja Glück und die Kabel liegen in Leerrohren.
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    136.142
    Zustimmungen:
    18.878
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    AW: Abschirmung Receiver gegen DECT-Störung

    Also wenn ich mir das Gerät oben im Bild ansehe, dann würde ich eindeutig sagen das es "nur" am Gerät selbst liegt und nicht am Kabel.
    Der Tuner ist direkt auf dem Board und komplett ungeschirmt.
    Unter der Platine kann der Tuner ja nicht sein da die Platine direkt aufliegt.

    Ich persönlich würde wenigstens das gesamte Gehäuse mit Silberfarbe auspinseln und dann mit Masse über eine mit Lötfahne verbundene Unterlegscheibe verbinden.
    Besser wäre es jedoch den Eingangsbereich (rechte Seite im Bild) mit einem Weisblech abzuschirmen und das auf beiden Seiten der Platine.
    Eine Schirmung wie in "normalen" Receivern üblich ist aber mit dem Teil nicht erreichbar und man muß generell Abstriche machen.

    Gruß Gorcon
     
  5. H2O

    H2O Silber Member

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    660
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Hyundai HSS-880HCI umgebaut zu Kathrein UFD 580 Firmw. 2.05 mit Seagate DB35.1 300GB CE ST3300831ACE intern mit 19" Medion DVD/DVB-T-Fernseher
    ----
    Im PC: Technisat SkyStar2 TV PCI + Vollversion DVB Viewer.
    ----
    DLP-Beamer Acer PD 525D,
    Panasonic Viera TX-L42WT50E, Panasonic DMR-BST721
    ----
    Alles an 6 Ausgängen eines Octo-LNB mit 85er-Schüssel.
    AW: Abschirmung Receiver gegen DECT-Störung

    Wenn es "nur" am Gerät liegen sollte, dürften die drei anderen Receiver KEINE Probleme haben! Natürlich trägt der Receiver mangels Abschirmung dazu bei. Sollten die anderen Receiver natürlich ebenfalls in nicht abgeschirmten Plastik-Gehäusen eingebaut sein, und auch keine Abschirmung um den Empfänger haben, dann ja, dann hätte nur der Receiver schuld. Oft genug wurden aber auch bei meinem Gerät diese Störungen beschrieben und da waren es IMMER die von mir gesagten Mängel.
    Vielleicht wäre es am besten das eine zu tun und das andere nicht zu lassen, also Kabel UND Abschirmung des Gehäuses.
     
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    136.142
    Zustimmungen:
    18.878
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    AW: Abschirmung Receiver gegen DECT-Störung

    Wie gesagt, wenn der Tuner nicht geschirmt ist nutzt Dir ein 110dB Kabel auch nicht viel.

    Das es aber meistens am Kabel liegt, ist richtig. ;)
    Aber in diesem Fall hat der Hersteller des Gerätes ja wohl extrem geschlammt.:eek:

    Gruß Gorcon
     
  7. H2O

    H2O Silber Member

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    660
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Hyundai HSS-880HCI umgebaut zu Kathrein UFD 580 Firmw. 2.05 mit Seagate DB35.1 300GB CE ST3300831ACE intern mit 19" Medion DVD/DVB-T-Fernseher
    ----
    Im PC: Technisat SkyStar2 TV PCI + Vollversion DVB Viewer.
    ----
    DLP-Beamer Acer PD 525D,
    Panasonic Viera TX-L42WT50E, Panasonic DMR-BST721
    ----
    Alles an 6 Ausgängen eines Octo-LNB mit 85er-Schüssel.
    AW: Abschirmung Receiver gegen DECT-Störung

    Da gebe ich Dir absolut recht!
    Ich kenne/kannte bisher keinen Receiver, der den Tuner auf der Platine und nicht als extra abgeschirmtes Modul senkrecht eingebaut hatte.
    Trotzdem haben die Kabel was, wenn es bei anderen Tunern auch vorkommt, oder?
     
  8. scotty-utb

    scotty-utb Junior Member

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Abschirmung Receiver gegen DECT-Störung

    Ich schon...

    Also, bei den neueren Geräten dieses Herstellers wird der Deckel geerdet. Leg mal versuchsweise einen Draht von einer Schraube (z.B. RS232) zum Deckel.

    Aber, selbst ohne Deckel hab ich 1-2m "luft"
     
  9. Olaf

    Olaf Neuling

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Abschirmung Receiver gegen DECT-Störung

    OK, Ihr habt Recht.
    Ich habe heute ein neues Kabel gekauft, 25m 90dB.
    Damit habe ich Schüssel und Receiver direkt durch die offene Balkontür verbunden.
    Fazit: Keine DECT-Störung, auch nicht in unmittelbarer Nähe.
    Receiveranzeige: Quali 99%, Pegel 11dB bei Pro7.

    Problem ist nur, dass ich nicht auf die Türdurchführung verzichten kann, wohne in einer Mietwohnung und der Vermieter erlaubt keine Sat-Anlage^^, hoffe er akzeptiert die zerstörungsfreie Aufstellung auf dem Balkon ;).

    Mit Türdurchführung und dem besseren Kabel außen zeigt der Receiver 8dB und 73% Qualität, Störabstand ca. 2m.

    Kann man dem störenden Einfluss der Türdurchführung irgendwie entgegenwirken, etwa mit einer zusätzlichen Schirmung durch Alu-Band oder irgendwelchen Mittelchen an den Kontakten der F-Stecker?
    Ich werde trotzdem mal noch ein wenig am Receiver basteln, allen Chips auf der Platine eine Haube aus Metall verpassen (wie Kühlkörper im PC).
    Mich wundert immer noch dass ein Receiver empfindlicher auf die Störungen bei niedrigerem Pegel reagiert als die anderen.
     
  10. heulnet

    heulnet Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    4.685
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    DIGIDISH 45
    DIGICORDER S 1
    AW: Abschirmung Receiver gegen DECT-Störung

    packe mal die ganze durchführung in alufolie und mache das fenster vorsichtig zu.
    übrigens habe ich nicht mit dir diskutiert, weil ich zu 100 % der überzeugung war, dass es so ist wie es ist.
    PS damit will ich nicht zum ausdruck bringen, dass ich hier der schlaueste bin, aber ich habe viel gelernt und DECT probleme immer auf die art beseitigen können. noch niemals eines nicht hinbekommen.