1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ab wann senden die ÖR-Sender per Satellit in HDTV?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Gummibaer, 21. Oktober 2003.

  1. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Anzeige
    Ich meine nämlich, dass Euro1080.tv allein noch nicht genug Anreiz für die meisten ist, einen neuen Receiver zu kaufen und sicherlich meist nur durch DVB-S-Karten geguckt werden wird.

    Ausserdem fürchte ich, dass sich Euro1080.tv nicht lange über Wasser halten kann, wenn es zu wenige Zuschauer gibt.

    Und letzlich wäre es wirklich mal an der Zeit, PAL abzulösen!

    Wäre IMHO eigentlich sogar noch sinnvoller gewesen, als die terrestrische TV-Verbreitung zu digitalisieren.
     
  2. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.606
    Ort:
    Berlin
    Bist Du des Wahnsinns fette Beute? Das ZDF ist doch schon so derart verschuldet, dass sie unbedingt die nächste Gebührenerhöhung durchdrücken müssen - und ich glaube kaum, dass die dabei eine komplette HDTV-Neuausstattung veranschlagt haben.

    Das muss man mal zusammenrechnen: Neue HDTV-Kameras, HDTV-Schnitt-technik, größere Speichermedien für die Aufzeichnung, zahlreiche neue SAT-Transponder anmieten... Da müsste schon eine Gebührenver3-4fachung kommen, um das zu finanzieren.

    Willst Du vielleicht 50€ in Monat an die GEZ überweisen...?
     
  3. andimik

    andimik Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    4.511
    Ort:
    Kärnten
    Der nächste Schritt ist wohl 16:9 für alle (wie in GB). HDTV kommt sicher nicht so schnell.
     
  4. axeldigitv

    axeldigitv Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Beiträge:
    3.507
    Ort:
    München
    wichtiger wäre erstmal DD 5.1 bei jedem Sender....

    16:9 ist eigentlich kein problem...da braucht ein Sender ja nur das korrekte Flag mitsenden
    (entsprechendes Filmmaterial vorrausgesetzt)
     
  5. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    München
    Seh ich nicht so, viel sinnvoller wäre wenn die ÖR eine durchgängig ordentliche Sendequalität hätten. Krach aus jeder Richtung mag ja für manche reizvoll sein aber notwendig ist es sicher nicht. Schliesslich wird die schlechte Qualität der Sendung dadurch auch nicht besser. 16/9 wär natürlich schon ganz nett aber dann bitte auch zumindest in BBC-Qualität.

    Gruss Uli
     
  6. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Also wenn es stimmt, dass die Sat- und Kabelverbreitung zusammen ca. einen Euro und die Terrestrische Verbreitung 50 Euro kostet, dann ist es sicher nicht HDTV per Satellit, auf das man verzichten sollte...

    Wie finanziert sich eigentlich Euro1080.tv?
     
  7. scholli 3

    scholli 3 Neuling

    Registriert seit:
    18. Oktober 2003
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Vitzenburg
    Ja, da bin ich eben auch "des Wahnsinns". Wer, wenn nicht die ÖR's, muß hier eigentlich technisch auf höchstem Niveau senden????
    Ich finde es nahezu straftatverdächtig, wenn spitzenleute vom ZDF sagen, daß das für sie kein Thema ist. wer mit der gleichen Zeilenzahl wie vor 50 Jahren sendet, dürfte von mir eigentlich auch nach wie vor nur die 2,50 MDN (Mark der Deutschen Notenbank, so hieß das damals) pro Monat abverlangen......
     
  8. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.845
    Es hängt letztlich alles an der Politik. Es müßte ein Rundfunkgesetz her, das den ÖRs verbietet, den Privaten Konkurrenz bei Shows, Serien und Sport zu machen. Es ist doch innerhalb der Marktwirtschaft höchst kontraproduktiv, mit einer staatlich geförderten Firma den Privatfirmen Konkurrenz zu machen.
    Vielmehr sollten die ÖRs gezielt jene Bereiche abdecken, die die Privaten aus Rentabilitätsgründen aussparen. Das könnten kulturell bedeutsame Beiträge sein und Sendungen, die nicht für die werbungsrelevate Zielgruppe interessant sind. Auch für eine Vorreiterrolle bei der Einführung neuer Techniken wie 16:9 und HDTV wäre dann wieder finanzieller Spielraum.
     
  9. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
     
  10. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    FULL ACK!
     

Diese Seite empfehlen