1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ab Mai 2002, Teleclub Digital nur im Kabel

Dieses Thema im Forum "Auslands-TV / Pay-TV International / Erotik" wurde erstellt von swissjodeling, 22. März 2002.

  1. swissjodeling

    swissjodeling Neuling

    Registriert seit:
    15. März 2002
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Schweiz
    Anzeige
    Hier die Pressemitteilung von Teleclub.

    Entsprechend der Umgestaltung des Premiere Angebotes wird auch die Programmpalette von Teleclub Digital entsprechend verändert.
    Was ja auch schon in einem anderen Posting angesprochen worden ist.

    Sat-Abonennten können leider weiterhin nur Premiere Analog über Astra empfangen.
    Für die digitale Verbreitung über Satellite wird an einer Lösung gearbeitet, es können jedoch noch keine verbindlichen Termine für eine digitale Satelittenübertragung genannt werden.
    Ob die Programmpakete im Kabel und über Satellite identisch sein werden ist auch noch fraglich.

    Soweit die Auskunft der Teleclub AG

    Gruss swissjodeling

    [ 22. M&auml;rz 2002: Beitrag editiert von: swissjodeling ]</p>
     
  2. UDO

    UDO Senior Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    357
    Ort:
    Weingarten
    Die sind ja noch Chaotischer als Premiere, oder irre ich da ? Eigentlich haben die doch nun genug Zeit
    gehabt um das zu planen. Am einfachsten wäre es doch
    die 2 Programme Teleclub Cinema und Star auf Astra
    aufzuschalten und die Premiere Programme die auf
    TC vermarktet werden in Simulcrypt auszustrahlen.
    Damit ist auch das Problem zur Kabelzuführung
    gelöst. Aber man kann es sich ja auch immer komplizierter machen.

    Gruß
    Udo
     
  3. Grautvornix

    Grautvornix Silber Member

    Registriert seit:
    13. Oktober 2001
    Beiträge:
    865
    Ja richtig Udo, ab dazu müsste man einen Menschen auf die Lohnliste nehmen, der sich nicht nur die Kravatte selber binden kann sondern auch schon mal was von geostätionären Satelliten gehört hat. There are plenty of chiefs but not enough Indians.
    Gruss aus dem Himmel
     
  4. arno

    arno Gold Member

    Registriert seit:
    8. Februar 2002
    Beiträge:
    1.671
    Na ja, ganz doof werden die TC-Leute auch nicht sein. Vielleicht ist die Nachfrage nach einem TC-Sat-Abo so gering, dass sich der Aufwand nicht lohnt? Oder TC kann sich die Sat-Ausstrahlung mit seinen derzeit 85.000 Abonnenten nicht leisten?
     
  5. Grautvornix

    Grautvornix Silber Member

    Registriert seit:
    13. Oktober 2001
    Beiträge:
    865
    8 Programme könnten ja direkt vom Premiere Transponder empfangen werden, wenn der Symulcrypt sendet Die restlichen zwei unterzubringen ist sicher digital günstiger weil man ja nur einen Teil eines Transponders belegt und nicht wie früher einen ganzen analogen Transponder für nur ein Programm. Das konnte man sich ja auch leisten.
    Abgesehen davon ist der GAZ ja auch nicht gratis.
    Gruss aus dem Himmel
     
  6. bdroege

    bdroege Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Februar 2001
    Beiträge:
    4.025
    Ort:
    Aachen
    Ganz so dumm sind die teleclub leute nicht, denn die idee jeden Kunden ohne mehrkosten erstmal alle Kanäle freizuschalten, wird viele Kunden überzeugen ein Superpacket zu nehmen.

    Für SAT-Kunden muss bald eine Lösung gebastelt werden, da die Analoge Verbreitung von Premiere dürch die Finanzkrise warscheinlich eingestellt wird. Da es sich für die max. 200.000 Analogkunden die Kosten für den Transponder und der dahinterstehenden Technik kaum lohnt.
     
  7. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    Hallo,

    wenn man die Beiträge so verfolgt, so kann man sich nur wundern.

    Soweit ich mich erinnern kann, hat der Teleclub über sehr viele Jahre über Sat gesendet oder ?! Als dann vor ca. 3 Jahren der Platz für N 24 freigemacht wurde, gab es eine entsprechende Abfindung, die es dem Teleclub ermöglichen sollte, den Umstieg auf Digital weitestgehend bzw. erträglich gestalten. Also am Geld kann es demnach nicht liegen!

    Der Hauptgrund für die bisherige Verzögerung ist in der Tatsache zu sehen, dass die Schweizer Behörden die Verwendung der d- Box als einzige Zugangsmöglichkeit aus den bekannten Gründen im Interesse seiner Bürger untersagte. Die heutige Entwicklung gibt nachträglich dieser Entscheidung Recht.

    Statt Alternativen zu entwickeln, hat man auf alle Andersdenkenden nach allen Regeln der Kunst geschimpft. Als man irgendwann einsah am kürzerem Hebel zu sitzen, bekann man viel zu spät nach Alternativen zu suchen.

    Für einen längeren Zeitraum (wie viel Monate weis ich nicht mehr) bestand weiterhin die Möglichkeit das Signal über Kopernikus 28,5° das Signal vom Teleclub zu nutzen. Erst dann wurde den verbliebenen Sat- Nutzern ein Premiere- Schlüssel bei Rückgabe des Teleclub- Schlüssels zu gleichen Konditionen zur Verfügung gestellt.

    Auch für diese zusätzliche Ausstrahlung war wieder Geld da, so dass das Geld für die gegenwärtige Situation wieder nicht herhalten kann!

    Das Geschehen um den Teleclub und den Verantwortlichen ist mehr als beschämend und Ausdruck für Unfähigkeit. Wer in einem so langen Zeitraum nicht in der Lage ist ein digitales Angebot für den gesamten bisherigen Kundenkreis und natürlich auch für Neukunden bereitzustellen, der zeigt auch seine „Fähigkeit“ sich auf Schwierigkeiten einzustellen (d- Box) und brauchbare Lösungen anzubieten.

    Der Teleclub war stets der bessere Spielfilmsender. Schade für seine Nutzer, die auf ein digitales Signal mit einer größeren Programmvielfalt unnötig lang warten mussten, wobei die Sat- Nutzer scheinbar nur noch auf Premiere zurückgreifen können.

    Denkbare Lösungen wurden im Forum bereits benannt.
    [​IMG] [​IMG]
     
  8. Philipsi

    Philipsi Senior Member

    Registriert seit:
    16. Februar 2002
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Erlangen
    konnte man nicht früher bevor es Premiere gab, teleclub auch in D abbonieren
     
  9. Grautvornix

    Grautvornix Silber Member

    Registriert seit:
    13. Oktober 2001
    Beiträge:
    865
    Dosch konnte man, für ne Weile.
    Gruss aus dem Himmel
     
  10. swissjodeling

    swissjodeling Neuling

    Registriert seit:
    15. März 2002
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Schweiz
    @kopernikus23
    Ich kann dir eigentlich nur beipflichten.

    Von uns allen wird jeden Tag erwartet und uns auch gepredigt, wir müssen flexibler werden und auch bleiben.
    Und diese Sprüche kommen ja aus den Chefetagen, die sie wiederum an ihren geliebten Seminaren eingetrichtert bekommen.
    Nur, Flexibilität kann man nicht nur delegieren, die muss man vorleben ..... und das geschieht wohl in diesem Fall auch wieder nicht.
    Die einzige flexibilität nach der auf der obersten Stufe gelebt wird ist jene wie schnell man wohl mehr Geld in die eigene Tasche wirtschaften kann.
    Die akvisition von Neukunden ist immer relativ einfach, jedoch die bestehende Kundschaft betreuen und pflegen, das kennen viele Firmen überhaupt nicht. So nach dem Motto, die sollen ihre Gebühren zahlen und basta.
    Aber das diese Rechnung nicht aufgeht, zeigen ja die stagnierenden Kundenzahlen.
    Und so dreht sich das Unternehmen im Kreis wie ein Karussell.
    Und dann beginnt die ganze Leier von Vorne. Zuwenig Neukunden, also müssen wir wieder den Lockvogel mobilisieren, und solche Angebote unterbreiten, dass die bestehende Kundschaft sich wieder vor den Kopf gestossen fühlt und eine Kündigung in Erwägung zieht.
    Ich bin einfach der Meinung der Kunde wird heute nicht mehr beachtet.
    Der Kunde ist in vielene Unternehmen nur lästig, den wegen dem müssen wir immer so viel arbeiten.

    Einen schönen Sonntag noch

    Gruss swissjodeling
     

Diese Seite empfehlen