1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

9700 (S): Rückruf von Humax mit Informationen zu Fehlern

Dieses Thema im Forum "Humax" wurde erstellt von lumi74, 21. Februar 2006.

  1. lumi74

    lumi74 Neuling

    Registriert seit:
    11. Oktober 2005
    Beiträge:
    16
    Anzeige
    Hallo,

    nach zwei Mails an die Humax-Hotline, in denen ich nochmals auf die immer noch vorhandenen Fehler und Probleme hingewiesen hatte, habe ich heute einen Rückruf von der Humax-Hotline bekommen.
    Da Antworten waren zwar wieder ernüchternd, allerdings diesmal durchaus plausibel.
    Konkret gab es folgende Aussagen:

    1.) Zum Thema Tonaussetzer
    -> Problem ist bekannt und existiert verstärkt seit letztem Software-Update
    -> an der Fehlerbehebung wird gearbeitet
    -> das Update wird sehr kurzfristig erwartet, ein Termin sei aber noch nicht bekannt, da die Hotline nie vorher über den Termin informiert wird
    Auf meine Frage, warum das Update so lange auf sich warten lässt:
    -> grundsätzlich müssen alle Updates von Premiere zertifiziert werden, was zeitaufwendig und teuer sei

    2.) Zum Thema EPG-Aufnahme bei Sendern der RTL-Gruppe
    -> das Problem wird durch nicht Norm-konforme EPG-Signale von RTL-Sendern verursacht
    -> das Problem tritt nur bei Premiere zertifizierten Festplatten-Receivern auf, weil diese aus urheberrechtlichen Gründen verpflichtend eine Reihe von EPG-Informationen auswerten müssen
    -> aus diesem Grunde ist es auch nicht möglich, bei Sendern der RTL-Gruppe einfach nur einen zeitgesteuerten Timereintrag aus dem EPG zu erzeugen (anstatt auf das Event aus dem EPG-Signal zu warten), um den EPG-Programmierfehler zu vermeiden
    -> man arbeitet zusammen mit RTL an der Behebung des Problems

    3.) Zum Thema feste, unveränderbare Pre-Rec-Phase (15 Minuten)
    -> die Pre-Rec-Phase wird ebenfalls von Premiere gefordert, um die Zertifizierung zu erhalten
    -> Premiere verlangt laut Humax-Hotline die Pre-Rec-Phase, um ggf. Freischaltungen auf der Karte rechtzeitig durchführen zu können (oder damit diverse Filmvoschauen und Werbung mit aufgenommen werden können??? :eek: )
    -> Premiere lässt eine veränderbare oder abschaltbare Pre-Rec-Phase nicht zu

    Mein Fazit:
    ----------
    Die Fehler sind Humax durchaus bekannt und es gibt nach wie vor Hoffnung auf ein baldiges Update (ich weiß, die wird schon seit dem letzten Update verbreitet...), bei dem das Problem mit den Tonaussetzern behoben wird. Auch das EPG-Problem mit Sendern der RTL-Gruppe wird vermutlich irgendwann noch behoben.
    ABER:
    Es gibt wohl wenig bis keine Hoffnung, dass eine Reihe von Usability-Themen verbessert werden (z.B. Pre-Rec-Phase), da Premiere Humax für die Zertifizierung strenge Vorgaben gibt.
    Insgesamt scheint die Premiere-Zertifizierung für den 9700 eine schwere Bürde zu sein, die die Funktionalität des Gerätes unnötig einschränkt, die Geschindigkeit der Bereitstellung von Softwareupdates verlangsamt und die Kosten erhöht. Insgesamt scheinen die Nachteile der Premiere-Zertifizierung zu überwiegen. Allein die Tatsache, dass das Gerät beim Abschluss eines Premierevertrags subventioniert wird, ist positiv zu bewerten. Allerdings wird dies in jeder Beziehung teuer bezahlt...

    Gruß,
    Lumi74
     
  2. NewCatweazle

    NewCatweazle Junior Member

    Registriert seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Hessen
    Technisches Equipment:
    Humax PDR 9700-S
    dbox-1
    AW: 9700 (S): Rückruf von Humax mit Informationen zu Fehlern

    Hallo lumi74,

    na, da hast Du ja einen kompetenten Hotliner erwischt. :eek: Endlich gibt es mal nachvollziehbare Gründe (Premiere-Zertifizierung) über die langen Updatezyklen oder manch anderen "Krücken".

    Dann warten wir alle weiterhin gespannt auf das nächste Update und hoffen, dass die Qualitätstests diesmal besser sind als beim letzten Update.;)

    Grüße
     
  3. michael78

    michael78 Junior Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    25
    AW: 9700 (S): Rückruf von Humax mit Informationen zu Fehlern

    Da fragt man sich, wie die anderen Hersteller das immer schaffen...:wüt:
     
  4. T20

    T20 Neuling

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Berlin
    Technisches Equipment:
    Humax PDR9700 mit Samsung 5400, 80GB
    AW: 9700 (S): Rückruf von Humax mit Informationen zu Fehlern

    Na ganz einfach: ohne Zertifikat, aber dann musst Du eben ein paar 100 Euro mehr bezahlen:cool:
     
  5. Frank2

    Frank2 Senior Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    170
    AW: 9700 (S): Rückruf von Humax mit Informationen zu Fehlern

    Bei mir werden meistens keine Filmvorschauen aufgenommen. Lediglich bei einigen Serien ist Vorschau und Werbung davor, aber das hat nichts mit Pre-Rec zu tun, sondern damit, dass das EPG von Premiere so gestaltet ist, dass z.B. eine Serie laut EPG um 20:15 Uhr beginnt, aber erst um 20:20 Uhr die Folge wirklich läuft.
    Bei Spielfilmen habe ich keine Werbung davor. Sonst müsste ja überall vor dem eigentlichen Sendungsbeginn 15 Minuten Werbung vor sein, wenn es mit Pre-Rec zu tun hätte.

    mfg
    Frank
     
  6. lumi74

    lumi74 Neuling

    Registriert seit:
    11. Oktober 2005
    Beiträge:
    16
    AW: 9700 (S): Rückruf von Humax mit Informationen zu Fehlern

    So wie ich es verstanden habe, schaltet der Humax in der Pre-Rec-Phase auf den aufzunehmenden Sender, um auf diesem das EPG-Startsignal empfangen zu können. Wenn Premiere nun fordert, dass der Humax schon 15 Minuten vor dem im EPG angegebenen Termin auf den Sender schaltet, dann offiziell, um ggf. notwendige Freischaltungen auf der Smartcard vorzunehmen. Dies wäre allerdings allenfalls für Premiere Direkt Sendungen nachvollziehbar. Ich glaube vielmehr, dass Premiere dies ganz gezielt nutzt, um Vorschauen und Werbung mit aufnehmen zu lassen.

    Gruß,
    Lumi74
     

Diese Seite empfehlen