1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

9 Songs auf 3Sat

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Hose, 9. Januar 2008.

  1. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    22.533
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG LM 860 V - Stab 120 - PS4 VR
    Anzeige
    Ich bin gestern beim zappen auch bei 3Sat vorbei gekommen und da lief der Britische Film 9 Songs.
    Hängen geblieben bin ich weil eine eine Bettszene lief.
    Allerdings waren diese nicht wie bei den geschnitten Dinger von Beate Uhse TV auf Premiere oder so, sondern man hat fast alles gezeigt erigiernder Penis, Bilder von der Vagina,oraler Sex bis zum Hohepunkt des Mannes ungeschnitten.
    Man sah eindeutig das es richtiger Sex war und nicht nur angedeutet.
    Ist das erlaubt im Deutschen Fernsehen?
     
  2. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Ort:
    Köln Riehl - Loft zwischen Zoo und Rheinufer
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: 9 Songs auf 3Sat

    Sex ist erlaubt, Pornografie ist verboten

    In der deutschen Rechtsprechung wird regelmäßig auf eine Definition des OLG Düsseldorf verwiesen. Danach handelt es sich bei Pornografie um „grobe Darstellungen des Sexuellen, die in einer den Sexualtrieb aufstachelnden Weise den Menschen zum bloßen, auswechselbaren Objekt geschlechtlicher Begierde degradieren. Diese Darstellungen bleiben ohne Sinnzusammenhang mit anderen Lebensäußerungen und nehmen spurenhafte gedankliche Inhalte lediglich zum Vorwand für provozierende Sexualität“ (Wikipedia)

    Der Film war also kein "Porno", unterlag also der künstlerischen Freiheit und dem normalen Jugendschutz (Hier: Ausstrahlung nach einer gewissen Uhrzeit). Im Gegensatz zu "Beathe Use", die zwar weniger zeigen aber das nur aus einem einzigen niederen Grund :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Januar 2008
  3. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: 9 Songs auf 3Sat

    Dort gibt man sich zwar bisweilen auch Mühe, eine Alibi-Handlung drumherum zu stricken, um dem Pornographievorwurf zu entgehen, doch darauf fallen Jugendschützer schon lange nicht mehr "herein". Daher gibt's bei BUTV nur "Damen ohne Unterleib". ;)
     
  4. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.649
    Ort:
    Magdeburg
    AW: 9 Songs auf 3Sat

    Der Film "Intimicy" ist ja ähnlich offen gestrickt, aber mitnichten pronographisch, eher ein Beziehungsdrama.
     

Diese Seite empfehlen