1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

9 Live, ZDF und Co. erhalten Preis von beleidigten Zuschauern

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 25. August 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.191
    Anzeige
    Hamburg - Zwölf Kandidaten müssen befürchten, den diesjährigen Preis der beleidigten Zuschauer zu gewinnen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. michatubbie

    michatubbie Board Ikone

    Registriert seit:
    5. November 2004
    Beiträge:
    4.520
    Ort:
    Sachsen
    Technisches Equipment:
    TV-Gerät *g*
    AW: 9 Live, ZDF und Co. erhalten Preis von beleidigten Zuschauern

    Die Sache mit dem Abreißkalender bei 9live ist ja nur eine von vielen bezeichnenden Sachen die da passieren.
    Lösungen werden falsch gegeben, obwohl einige Zeit später just dieser Begriff als nicht gelöst auf der Rätselwand erscheint;
    Stundenlange Durchstellpausen;
    Die Liste lässt sich beliebig fort setzen...
    Und wenn schon 9live nominiert ist, hätte man auch Thomas G. Hornauer mit seinem Kanal Telemedial auf die Liste setzen können.
     
  3. Peter-HH

    Peter-HH Foren-Gott

    Registriert seit:
    26. Oktober 2005
    Beiträge:
    10.572
    Ort:
    Hamburg
    AW: 9 Live, ZDF und Co. erhalten Preis von beleidigten Zuschauern

    Also die Nominierung von Angie Merkel finde ich aber schon gemein. Die steht auf der Liste, weil sie bei der Neujahrsansprache keine Grüße von ihrem Mann bestellt hat ...
     
  4. Kellerkind

    Kellerkind Wasserfall

    Registriert seit:
    30. März 2004
    Beiträge:
    7.283
    AW: 9 Live, ZDF und Co. erhalten Preis von beleidigten Zuschauern

    Damit sollte die Relevanz des Preies umfassend beschrieben worden sein.
     
  5. SchnittenGott

    SchnittenGott Gold Member

    Registriert seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    1.426
    Ort:
    Hit-Girls Geheimversteck :-)
    AW: 9 Live, ZDF und Co. erhalten Preis von beleidigten Zuschauern

    Echt krass...
    Demnächst ist noch einer beleidigt weil die Wiener Philharmoniker beim Neujahrskonzert am Ende nicht den Donauwalzer spielen :D
     
  6. HumaxPVR8000

    HumaxPVR8000 Platin Member

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.125
    AW: 9 Live, ZDF und Co. erhalten Preis von beleidigten Zuschauern

    Dadadammdadadamm:D
     
  7. Fragensteller

    Fragensteller Board Ikone

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    4.615
    AW: 9 Live, ZDF und Co. erhalten Preis von beleidigten Zuschauern

    Die Vorschläge sind zum Teil ziemlich blöd, wer sich da beleidigt vorkommt ist selbst schuld...Am peinlichsten die von Günter Netzer angeblich "analisierte" Leistung der DFB-Elf. Sorry, die sollten mal lesen was sie da geschrieben haben und sich nicht über halbwüchsige NightLoft Moderatorinnen aufregen, die gebackenen Unsinn gegenüber irgendwelchen "Anufern" (?) erzählen...

    Vielleicht wäre der Preis des beleidigten Medienpreiskonsumenten mal eine Innovation...

    1. Günter Netzer Nach dem Fußball EM-Spiel Portugal-Deutschland
    (19. 06. 2008) analisierte er mit Gerhard Delling kurz nach Ende des Spiels in der ARD die Leistung der deutschen Mannschaft: „Damit verbreiten wir Angst und Schrecken.“
    2. Juliane Ziegler Die Moderatorin hat in der Pro-Sieben-Sendung „Nightloft" in der Nacht zum Mittwoch (29/30.01.08) die nationalsozialistische Redewendung „Arbeit macht frei“ benutzt. In der CallIN-Show forderte sie einen Anufer zu etwas mehr Einsatz auf. Dort soll sie gesagt haben: „Ja aber komm, da musst du ein bisschen enthusiastisch und... arbeiten... Arbeit macht frei“. Danach brach sie in lautes Gelächter aus.
    3. Manes Meckenstock Der Außenreporter für "Zimmer frei" (WDR) spottete in einer Radiosendung über die TV-Moderatorin Gülcan: "Wenn ich Gülcan sehe, bedaure ich, dass es die Nürnberger Rassegesetze nicht mehr gibt".
    4. Elton Bei „Nachgetreten“ im ZDF hat er einen Spruch der untersten Schublade losgelassen. Nach dem Spiel Holland gegen Frankreich (14.6.2008) nahmen die Niederländer ihre Kinder auf den Arm. Elton kommentierte: ...Hitler hat auch auch Kinder auf den Arm genommen (...).
    5. ZDF-Redakteurin Ute Charissé Die Mainzer Hofsänger als Flaggschiff des Mainzer Carneval-Verein (MCV) und musikalische Botschafter der Stadt Mainz durften in diesem Jahr bei „Mainz bleibt Mainz...“ nicht auf der TV-Bühne stehen. Fernsehzuschauer mussten auf die gewohnte Schlussnummer „So ein Tag, so wunderschön wie heute“ verzichten.
    6. Thomas Gottschalk "Buddie" Gottschalk suchte bei „Wetten, dass ..?“ mit Paris Hilton eine Kandidatin für die gemeinsame Aufnahme in einer Fotokabine. Beim Gang ins Publikum sagte Gottschalk, wer zur werberelevanten Zielgruppe 14 bis 49 Jahre gehöre, solle aufstehen: "Der Rest kann eigentlich gehen."
    7. 9live Eine Anruferin hätte am 1. Juni 2008 den Jackpot knacken können. Ihr Geburtstag musste mit dem Datum übereinstimmen, das auf einem einem Abreißkalender gezeigt wurde. Ihr Pech, beim Datum handelte es sich um den 31. Juni.
    8. Oliver Pocher Deutschland feierte am Brandenburger Tor seine EM-Nationalmannschaft, die im weißen Trikot mit dem Aufdruck „So gehen Deutsche“ antrat. Der Spruch stammt von einem Fan-Song, handelt vom eigenen aufrechten Gang und schmäht die gebückte Haltung der Gegner. Wenn im Lied die Gegner an die Reihe kommen, geht man in die Hocke. Kommt man zu den Deutschen, springen alle auf. Pocher benutzte diesen Song am Schluss der Feier um Spanien und Fernando Torres zu verhöhnen und zu verunglimpfen: „So gehen die Spanier“, sang er und watschelte in gebückter Haltung über die Bühne. „So laufen die Deutschen“, fuhr er fort, sprang auf und riss die Arme in die Höhe. Pochers Auftritt und seine Sangeskunst war der Höhepunkt einer Verlierer-Feier die sich ohne Würde, in einer Form von Klamauk auflöste.
    9. ZDF Nach Schluss des EM 2008-Spiels Kroatien gegen Deutschland (12.6.2008) Wurde um ca. 19:55 Uhr ein gerade begonnenes Interview mit Philipp Lahm abgebrochen um Werbung zu senden. Dies ist im Privatfernsehen üblich aber im öffentlich-rechlichen Rundfunk nicht zu akzeptieren.
    10. Jörg Pilawa Weil bei ihm die „Sozialschmarotzer“ dafür herhalten müssen um schlechte Talkshows zu beschreiben. Er sagte gegenüber „DWDL“ 7.4.2008:Wenn ich heute in eine tägliche Talkshow schaue, sehe ich ins Zahnlose. ]Da sitzen nur noch die „Schlampen” und „Sozialschmarotzer”.
    11. Bundeskanzlerin Angela Merkel Bildgewaltig, Emotionsgeladen und voller Anmut hätte sie sein können die Fernseh-Neujahrsansprache 2008 unserer Bundeskanzlerin. Die „Lieben Mitbürgerinnen und Mitbürger“ hätten sich sehr gefreut, wenn sie ihnen auch im Namen ihres Mannes ein erfülltes neues Jahr 2008 gewünscht hätte. Das so was möglich ist bewies unser Staatsoberhaupt. Auch im Namen seiner Frau wünschte er frohe und gesegnete Weihnachten.
    12. Mario Barth Als Kerner Eva Herman rausschmiss war der Comedian dabei, ohne Stellung zu beziehen. „Dabei ist es doch für einen Comedian das Beste,was passieren kann: Live-Comedy.“
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. August 2008

Diese Seite empfehlen