1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

8,2mm-Stecker: Wasserdicht + selbstverschw.-Isoband o. nur selbstv. Isob?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Tobias Claren, 28. März 2005.

  1. Tobias Claren

    Tobias Claren Silber Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2001
    Beiträge:
    569
    Technisches Equipment:
    DBox2, Sagem 1xI mit Sportster-Image (Spiele/PlugIns/Tools auf Knopdruck installieren und deinstallieren).
    Anzeige
    Hallo.

    Ich bin gerade dabei eine Sat-Anlage in einem Bungalow zu installieren, bzw. bei den letzten Käufen.


    Schüsseln, MS (16 Anschlüsse), LNB's und M-feed-Halterungen (zwei Haushalte) von Pricebuy.

    Koaxkabel (>120dB, 4-fach, Gelmatel), 2-fach-Dosen, F-Stecker und Montagezubehör (Aufdreher gegen Blasen an den Fingern :cool: ) von Multimedial24.

    Da hätte ich noch eine ökonomische Frage zu den F-Steckern.
    "Was reicht?"
    Es gibt ein Set von 4 Wasserdichten F-Steckern mit 8,2mm für €1,9.
    Ich meine nach gößeren günstigeren gefragt zu haben (sicher), und auch eine Antwort bekommen zu haben.
    Aber das finde ich nicht mehr.

    Die normalen kosten €6,90 (ich meine das waren letztens €5,90) zu 50 Stück.

    Oben an der Schüssel wären es 8 Anschlüsse. Wenn man eine terrestrische Antenne anschließen wollte, 9. Diese sind der direkten Witterung ausgesetzt.
    Dann sind da noch die Anschlüsse am MS. Der kommt in die Garage. Keine direkte Witterung, aber neben immer offenem Tor.
    Wären also 9 oder 34 F-Stecker.

    Die Frage: Soll ich überhaupt solche teureren Wasserdichten F-Stecker einsetzten ( http://www.multimedial24.de/shop/P_5284.htm ).
    Wenn es größere Sets zu einem besseren Preis gäbe, würde ich mir da weniger Gedangen drüber machen (wenn kein bedeutender Unterschied zu den normalen), aber so.....
    Ich habe sowieso vor die Anschlüsse an den LNB's ordentlich mit selbstverschweißendem Isolierband zu verkleben, bringen diese wasserdichten F-Stecker da überhaupt etwas?
    Ich könnte die Ränder dieses Isolierbandes auch noch mit einem ganz fies klebenden (nur bis es getrocknet ist) und sehr robusten Zeug namens "Wie Gummi" überziehen. Wenn das fest ist, ist es wie Silikon, nur viel wiederstandfähiger und robuster.
    Den MS in der Garage will ich innen auch noch mit einem speziellen E-Isolationsspray versehen. Wenn das Wasser auf die Elektronik kommt, kann es keinen Kurzschluss geben. Soll zwar nicht dazu kommen, aber draußen ist es eben feucht. Ob es Nebel oder Spritzwasser ist. Darunter ist auch der Wasserhahn mit Gartenschlauch.

    Dieses Spray fand ich noch nicht (gibt es), aber ein "URETHAN-TRANSPARENT SPRAY":
    "Besonders widerstandsfähiger Isolierlack. Hohe Oberflächen- und Durchgangswiderstände, niedrige elektrische Konstante. Beständig gegen Feuchtigkeit, Pilzbefall, verdünnte Säuren, Laugen und Lösungsmittel. Der Film ist nicht durchlötbar."
    Ist das nicht eine Möglichkeit?
    Ich frage mich dann doch, wies nicht alle Multischalter mit so einem Schutz komplett versiegelt sind. theoretisch auch Fernseher (die berühmte Blumenvase :D ) usw.. Das Zeug ist zwar nicht "durchlötbar", aber im Reparaturfall sollte dass an der betreffenden Stelle zu entfernen sein, oder?

    Das andere Zeug das ich nicht finde ist eine art "Öl-Überzug".....

    Oder "PLASTIK SPRAY":
    "Klarer, schnelltrocknender und flexibler Acryllack zur Isolierung, Versiegelung und Abdichtung. Hohe Durchschlagsfestigkeit. PLASTIK ist durchlötbar. Enthält UV-Indikator zur Qualitätskontrolle."
    Das Zeug ist "durchlötbar". Aber wird wohl genau so Wasserdicht sein.

    EDIT: Ich fand jetzt ein "Isolier Spray":
    http://www1.conrad.de/scripts/wgate/zcop_b2c/~flN0YXRlPTE3OTM5MzY4NDY=?~template=pcat_product_details_document&product_show_id=000000000000813648&p_back_template=pcat_suchergebnis&p_load_area=2303020~2&area_f_infobox=2303020~2

    Ist das das richtige für den Zweck? Oder doch besser eins der anderen genannten Sprays? Das Plastikspray klingt ja zum isolieren auch nicht schlecht.


    Grüße,
    Tobias Claren
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. März 2005
  2. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.051
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: 8,2mm-Stecker: Wasserdicht + selbstverschw.-Isoband o. nur selbstv. Isob?

    Das selbstverschweissende reicht aus.

    Da würde ich mir keine sorgen um die F-Stecker machen, sondern eher um das Netzteil. Das hat doch sicherlich Lüftungsschlitze.

    Wie währe es mit einem schicken Kästchen für den Multischalter?

    Blockmaster
     
  3. Tobias Claren

    Tobias Claren Silber Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2001
    Beiträge:
    569
    Technisches Equipment:
    DBox2, Sagem 1xI mit Sportster-Image (Spiele/PlugIns/Tools auf Knopdruck installieren und deinstallieren).
    AW: 8,2mm-Stecker: Wasserdicht + selbstverschw.-Isoband o. nur selbstv. Isob?

    Die F-Stecker oben an der Schüssel dichtet jeder der das Beruflich macht ab (wenn er es gut macht).
    Das sollte schon sein.

    Aber um das NT im bzw. am MS (ein Teil) mache ich mir schon Sorgen, daher auch die Frage nach dem besten Spray zur Isolation.

    Ein Kästchen? Wenn es nicht sein muss..... :cool: .
    Die Stelle ist ja so auch nicht im Regen, sondern in der Garage.
    Für den WLAN-Router WRT54G habe ich aus Holz und einem "Extrem-Silikon" ("Wie Gummi") ein Gehäuse für den Mast gebaut.
    Aber das ist auch etwas anderes. Da ist noch das Netzteil und das Ende des Verlängerungskabels drin. Ausserdem hält es das Gerät und alles am Mast fest.
     
  4. derspi

    derspi Senior Member

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    197
    AW: 8,2mm-Stecker: Wasserdicht + selbstverschw.-Isoband o. nur selbstv. Isob?

    dann würde ich mir neben dem Netzteil auch noch Sorgen, um die Garantie machen!
     
  5. Tobias Claren

    Tobias Claren Silber Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2001
    Beiträge:
    569
    Technisches Equipment:
    DBox2, Sagem 1xI mit Sportster-Image (Spiele/PlugIns/Tools auf Knopdruck installieren und deinstallieren).
    AW: 8,2mm-Stecker: Wasserdicht + selbstverschw.-Isoband o. nur selbstv. Isob?

    Wenn ich keines verwende würde ich mir wirklich Sorgen um die Garantie machen.....
    Dann heißt es nur, man hätte aufpasses müssen, dass kein Wasser eintritt.

    Teurer wird es ohne.....
     
  6. derspi

    derspi Senior Member

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    197
    AW: 8,2mm-Stecker: Wasserdicht + selbstverschw.-Isoband o. nur selbstv. Isob?

    so wie ich das gelesen habe willst du den Multischalter aufschrauben, und da bin ich mir ziemlich sicher, dass das auffällt. -->oft ist dieses auch gar nicht möglich ohne irgendein Garantiesiegel zu zerstören.
     
  7. Tobias Claren

    Tobias Claren Silber Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2001
    Beiträge:
    569
    Technisches Equipment:
    DBox2, Sagem 1xI mit Sportster-Image (Spiele/PlugIns/Tools auf Knopdruck installieren und deinstallieren).
    AW: 8,2mm-Stecker: Wasserdicht + selbstverschw.-Isoband o. nur selbstv. Isob?

    Ein Gartntiesiegel ist hier schon beim alten WRT54G-WLAN-Router "zerstört".
    Ein galtter Bruch an der Kante. Geöffnet wurde es nie.

    Die Teile brechen auch so. Anscheinend wurde der Kunststoff brüchiger.

    Ich kann das Zeug evtl. auch so reinsprühenm.

    Aber wenn es sein muss, muss es sein, und es wird geöffnet.

    Aber die Multischalter die ich schon kenne haben kein solches Siegel.
    Nach dem öffnen und schließen kein Unterschied.
     
  8. derspi

    derspi Senior Member

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    197
    AW: 8,2mm-Stecker: Wasserdicht + selbstverschw.-Isoband o. nur selbstv. Isob?

    Ich habe leztens einen Hirschmann geöffnet und da musste ich, um die letzte Schraube öffnen zu können mit dem Schraubendreher durch den großen Hirschmannaufkleber stechen.

    Normalerweise steht bei den Multischaltern im technischen Datenblatt immer der Hinweis, Montage nur in trockenen Räumen erlaubt und wenn du den dann noch zusätzlich geöffnet hast, liegt eine Garantiereparatur auf jeden Fall von der Laune des Herstellers ab. Er müsste es nicht!
     

Diese Seite empfehlen