1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

75" TV QLED oder UHD oder ???

Dieses Thema im Forum "HDTV, Ultra HD, 4K, 8K, 3D & Digital Video" wurde erstellt von SAT-Norge, 6. März 2019.

  1. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    119.377
    Zustimmungen:
    7.420
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Anzeige
    Naja aber da braucht man dann schon eine Sonnenbrille oder darf nicht in einem halb abgedunkelten Raum schauen.
    Mir sind deswegen schon "Normale" LCDs immer viel zu hell.
     
    emtewe gefällt das.
  2. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    26.088
    Zustimmungen:
    6.715
    Punkte für Erfolge:
    273
    Mein OLED läuft normalerweise mit 45% Helligkeit und zusätzlich noch Energiesparmodus auf Stufe Mittel. Die maximale Helligkeit braucht der als 3D Gerät mit Polarisationstechnik nur im 3D Modus. Da ist also jede Menge Reserve Bei den OLED, vor allem ohne 3D.
     
  3. Dolfan13

    Dolfan13 Gold Member

    Registriert seit:
    16. Februar 2012
    Beiträge:
    1.298
    Zustimmungen:
    447
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Vu+ Uno 4k SE
    Sony KD-65XE9005
    Panasonic DMP-UB900
    Denon AVR-X4300
    Es geht um HDR, was dein FullHD OLED ja gar nicht kann. Die besten OLEDs kommen auf 800-900 Nits. Wenn du damit eine UHD BluRay betrachtest, die auf 4000 Nits gemastered ist, muss der TV zwangsläufig die hellen Bereiche clippen.
    Trotzdem wird mein nächster TV ein OLED, ich müsste nur Mal einen erwischen, der wenig near black Banding hat.
     
  4. simonsagt

    simonsagt Platin Member

    Registriert seit:
    11. April 2014
    Beiträge:
    2.190
    Zustimmungen:
    597
    Punkte für Erfolge:
    123
    Ach du Schande. Die Dinger haben physikalisches Banding durch die Ansteuerung?? Weia. Was ich nachgelesen habe, war von 2017, ist das immer noch ein Thema? Das hört sich ja alles sehr nach Lotterie an, wenn man so ein organisches Panel kauft. (Achtung, Wortspiel).

    Bislang hatte ich unter Banding einen digitalen Effekt verstanden, wenn Farbverläufe dargestellt werden sollen - und was konsequenterweise durch einen besseren Farbraum gemindert werden sollte. Und die Oleds legen noch einen drauf und knicken zusätzlich bei Darstellung einer einheitlichen Farbe ein. Wie schön. :eek:. Ach ja, und einbrennen können sie auch noch und Teilbereiche unterschiedlich schnell altern. Was ein ... da muss das O aber verdammt viel Mehrwert haben, damit ich mir sowas nochmal antuen würde. Mein alter Plasma hatte zwei eingebrannte Stellen - ich sehe die, der jetzige Besitzer zu seinem Glück nicht.

    Das mag vielleicht eine dumme Frage sein, aber was genau kann ein OLED HDR besser als ein normales LCD HDR Panel? HDR verspricht doch auch recht schwarzes Schwarz.
     
  5. Dolfan13

    Dolfan13 Gold Member

    Registriert seit:
    16. Februar 2012
    Beiträge:
    1.298
    Zustimmungen:
    447
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Vu+ Uno 4k SE
    Sony KD-65XE9005
    Panasonic DMP-UB900
    Denon AVR-X4300
    Das ist colour banding. Dagegen machen aber viele TV Hersteller bereits was, bei Sony nennt sich das feature smooth graduation. Auch LG hat bei den 2019er OLEDs da was gemacht.
    Was ein OLED besser kann? Er kann perfektes schwarz, weil ja jeder pixel selber leuchtet. Bei LCDs hast du immer einen blooming Effekt um hellere Effekte bei dunklem Hintergrund. OLEDs wirken durch das perfekte schwarz auch kontraststärker und farbintensiver. OLEDs leiden nicht an typischen LCD Problemen wie clouding oder DSE und haben ferner Vorteile bei der Bewegungsdarstellung. Das bedeutet aber nicht, daß keine Zwischenbildberechnung mehr nötig ist. Und OLEDs sind vollkommen blickwinkelstabil, bei LCDs mit VA-Panel hast du tiefes schwarz nur direkt vor dem TV.
     
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    119.377
    Zustimmungen:
    7.420
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Nö, man stellt ihn einfach dunkler so das der Maximale helligkeitswert im Film gerade noch erreicht wird.
     
  7. Kapitaen52

    Kapitaen52 Talk-König

    Registriert seit:
    6. Dezember 2009
    Beiträge:
    6.096
    Zustimmungen:
    2.136
    Punkte für Erfolge:
    163
    Falsch, mußt nur den Richtigen kaufen
     

Diese Seite empfehlen