1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

55 er Doppelfocusantenne eingetroffen!

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von dr205, 14. Mai 2003.

  1. dr205

    dr205 Silber Member

    Registriert seit:
    12. Mai 2003
    Beiträge:
    973
    Ort:
    Münster
    Anzeige
    Hi Leute!

    Habe die 55 er Doppelfokusschüssel von der ich letzte Tage geschrieben habe heute bekommen.
    Ist schon intalliert und mein erster Eindruck ist sehr gut. Der Empfangspegel ist sehr hoch, höher als bei einer normalen 55 er Schüssel. Jetzt heißt es nur noch warten auf Regen!!!!
     
  2. Crack

    Crack Gold Member

    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    1.780
    Ort:
    Bln-tegel
    ja wenns regnet dann haste bestimmt ausfälle,störungen *lol* mit mein 100er schüssel hab ich nie störungen ausser vielleicht bei gewitter breites_ breites_
     
  3. dr205

    dr205 Silber Member

    Registriert seit:
    12. Mai 2003
    Beiträge:
    973
    Ort:
    Münster
    die Empfangsleistungen sollen aber die einer 70er sein! 70 bei Astra und digital sollte doch gar nicht schlecht sein!
     
  4. Crack

    Crack Gold Member

    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    1.780
    Ort:
    Bln-tegel
    ASTRA bekommt man auch mit 35er mini antenne,hab ich gehört
     
  5. dr205

    dr205 Silber Member

    Registriert seit:
    12. Mai 2003
    Beiträge:
    973
    Ort:
    Münster
    ja, bei blauem Himmel und -100 Grad !
     
  6. Doc1

    Doc1 Platin Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    2.189
    Ort:
    im wilden Süden
    Teste die Regentauglichkeit doch mal.Lege einen nassen Waschlappen,oder nasses Tuch auf das LNB und poste hier die Ergebnisse.Du kannst den Lappen auch mal zusammenlegen,damit der "Regen" stärker wird.
     
  7. Commander Keen

    Commander Keen Gold Member

    Registriert seit:
    31. Mai 2001
    Beiträge:
    1.695
    Ort:
    Bayern
    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass nicht der Regen das Signal dämpft, sondern die Wassertropfen am LNB.
    Genau diese verhinderten bei Regen einen Empfang von TMF auf 16°OSt, wischte man die Tropfen weg, so ging wieder alles mit vollem Pegel (auf ner 65er).
     
  8. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Das Schlimmste sind fiese dicke dunkle Gewitterwolken (einige km weg von der Schüssel, man muß ja die stelle der Richtfunkstrecke betrachten, an der sie durch die Wolkendecke geht).

    Dann kommt wasser auf dem LNB und an letzter Stelle dämpfen die Regentropfen in der Luft und auf der Schüssel.

    Schüssel unter einem Dachüberhang angebracht und man hat schon ab 85 cm mehr Reserven als die Kabelbetreiber.

    So eine Doppelfokus-Antenne (also Cassegrain, wenn ich nicht irre) steht aber steiler, d.h. bei starkem Regen sammelt sich viel mehr Wasser darin. D.h. einen echten Vorteil hat die erst, wenn sie so angebracht ist, dass sie keinen Regen abbekommt.
     
  9. dr205

    dr205 Silber Member

    Registriert seit:
    12. Mai 2003
    Beiträge:
    973
    Ort:
    Münster
    Hallo Gummibaer!
    Es giebt zwei Doppelfocustechniken.
    1. das Cassegrainprinzip
    2. das Gregoryprinzip

    für das Cassegrainprinzip wird eine "echte" Parabolantenne benutzt vor der eine zweite kleine Parabolantenne gesetzt wird. Das LNB sitzt hinter der großen Antenne. Deshalb ist in dieser auch ein Loch! Für dieses Prinzip muß die Antenne sehr steil auf den Satellit gerichtet werden! Wie halt ne Parabolantenne!

    für das Gregoryprinzip wird eine Offsetantenne benutzt. Vor diese wird vorne am Feedarm, da wo sonst das LNB sitzt, eine kleine Schüssel gesetzt.
    Das LNB sitzt dann zwischen Offset und kleiner Schüssel! Also wird die Gregory-Antenne wie eine Offset ausgerichtet!

    Meine Antenne ist eine Gregory-Antenne!
    Kannst Dir unter www.satmueller.de
    anschauen.

    Gruß, dr205
     
  10. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    Kann man so wohl nicht sagen. Der unterschied zwischen den beiden typen ist durch die form des subreflektors bestimmt. Ob prime focus oder offset spielt keine rolle.

    Die anordnung des feedhorns vor oder hinter dem hauptreflektor ergibt sich aus der geometrie der anordnung. Dahinter "mit loch" geht also sowohl bei einer cassegrain als auch bei einer gregorian antenne.

    <small>[ 15. Mai 2003, 10:14: Beitrag editiert von: sderrick ]</small>
     

Diese Seite empfehlen