1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

50 Meter zum LNB - Verstärker?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Der.Prophet, 16. Januar 2004.

  1. Der.Prophet

    Der.Prophet Senior Member

    Registriert seit:
    1. Juli 2002
    Beiträge:
    171
    Ort:
    Arnsberg
    Anzeige
    Hallo

    Vor 3 Monaten habe ich mir (vor allem auch dank der Hilfe einiger Forumsmitglieder -> Thread) eine 1m Gibertini-Schüssel mit 4 LNB (3 Single, 1 Twin) und einem DiSEqC Schalter gekauft.

    Der Kabelweg von den beiden Receivern ist 50m; die große Länge kommt daher, dass die Schüssel im Garten an der Garage montiert ist.

    Eigentlich funktioniert alles bestens. Ich kriege alle deutschen Sender und alle 28,2 Transponder. Nur bei einigen HotBird und 28,5 Transpondern wird es knapp. Gestern habe ich endlich die Endlösung mit Twin-Anschlussdose von Axing und 5m F-Anschlusskabel von Konrad installiert.
    Daher ist die Signalstärke nochmal leicht gesunken. Einige Transponder, die vorher noch so eben zu empfangen waren sind bekomme ich jetzt gar nicht mehr rein (denke das liegt auch etwas am Wetter, aber schlechter ist es allemal).

    Jetzt bin ich am überlegen ob ich direkt hinter dem DiSEqC Schalter und dem Twin LNB noch einen Verstärker installieren soll. Ich dachte da an so etwas.

    Was haltet ihr davon?

    Edit: Reichelt... nicht "K"onrad

    <small>[ 16. Januar 2004, 19:33: Beitrag editiert von: Der.Prophet ]</small>
     
  2. cooper

    cooper Senior Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Nijmegen (NL)
    Lass alles so wie es ist.
    Hab mal eine anlage montiert mit 100M coaxkabel auf eine rolle. Der typ wollte den rolle nicht einkürzen. Alles funktionierte wie beim kürzere coaxkabel. Verstärker bringt nur minus im geldbeutel.
     
  3. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.032
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    Um die Kabeldämpfung auszugleichen kann man schon einen Verstärker benutzen.
    Nur man macht sich halt den Signal/Rauschabstand kaputt. Die Signalqualität wir also auf jeden Fall geringer.
    Also die Verstärkung (und das dazugehörige Rauschen) mit bedacht wählen. Ich denke 10-15dB werden reichen. Am besten regelbar.

    Blockmaster
     
  4. P800

    P800 Platin Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    2.848
    Ort:
    Germany
    Ich würde bei einer Kabellänge von 50 Metern (kommt auch auf die Werte des Kabels an) durchaus die Verstärkerlösung in Betracht ziehen. Die von dir erkannten Schwächen sprechen bereits eine deutliche Sprache.
    Und bei dem Preis kannst du auch nicht viel falsch machen.
    Sollte es jedoch zu Übersteuerungen kommen, eine 1 Meterschüssel gibt auch starke Signale her, könnte man die Verstärker erst nach einer Kabellänge von 25 Metern dazwischen setzen.

    <small>[ 16. Januar 2004, 18:41: Beitrag editiert von: P800 ]</small>
     
  5. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    München
    Bevor du einen Verstärker kaufst der wahrscheinlich gar nix bringt würde ich eher die Schüssel etwas besser ausrichten. Mit einer Meterschüssel sollte da doch einiges drinsein. Eventuell musst du die Höhe des LNB etwas verändern. Bei einer Gibertini Schüssel ist das leider gar nicht so einfach. Je nachdem welchen Sat du zentral eingestellt hast kann ein verdrehen der Schüssel auf nen anderen einiges bringen. Ich hatte ursprünglich auch Hotbird zentral. Da kam dann weder HB noch Astra noch Astra 2 besonders gut. Ich hab dann halt Astra zentral genommen. Das hat am Empfang von HB nichts verschlechtert aber die beiden Astra erheblich verbessert. Eventuell könnte es auch was bringen den Diseqc Schalter unmittelbar an der Schüssel zu montieren und wenn du einen Verstärker haben willst den gleich dahinter zu setzen. Eventuell kanns auch was bringen wenn du zum Ausrichten einen schwachen Transponder von Hotbird TV-Moda ist bei mir so ein Kandidat verwendest. DU soltest dabei zuerst mal den Kippwinkel ganz vorsichtig verändern. Das allein kann schon viel ausmachen.

    Gruss Uli

    <small>[ 16. Januar 2004, 19:28: Beitrag editiert von: uli12us ]</small>
     
  6. Der.Prophet

    Der.Prophet Senior Member

    Registriert seit:
    1. Juli 2002
    Beiträge:
    171
    Ort:
    Arnsberg
    Hallo nochmal

    Ich habe nochmal geschaut, was ich genau da verbaut habe.

    Das Satkabel ist eine 100DB Koaxleitung. Der DiSEqC Schalter hat etwa 3 DB Dämpfung (ausprobiert mit dem Receiver).

    Vor allem ist die Stärke (wieder etwa 3DB) ja durch die Antennendose zurückgegangen. Wo geht also Signal verloren? und kann ich das irgendwie ausgleichen - besseres Anschlusskabel, oder so?

    Um eine bessere Ausrichtung werde ich mich dann aber auch nochmal kümmern. Beim zentrierten LNB (Astra1) ist wohl nicht mehr so viel möglich - ich habe da letzes Jahr unendlich lange rumjustiert. War halt ein bisschen zu kalt in letzter Zeit :cool: .

    <small>[ 16. Januar 2004, 19:59: Beitrag editiert von: Der.Prophet ]</small>
     
  7. nokiafan

    nokiafan Junior Member

    Registriert seit:
    14. März 2003
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Berlin
    Ich habe eine 8-Teilnehmer-Anlage installiert.

    Technisat 100cm-Schüssel, zwei LNB (Astra/Eutelsat) und danach einen Multiswitsch.

    Die Leitungslängen sind zwischen 10 und 40 Metern. Bei den großen Entfernungen hatte ich besonders Probleme mit arabischen Sendern.

    Dort habe ich Inline-Verstärker direkt hinter dem Switsch eingebaut. So bleibt der Signal/Rausch-Abstand erhalten.
     
  8. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    Aktiv oder passiv Multischalter ?

    digiface
     

Diese Seite empfehlen