1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

4K Auflösung vom PC

Dieses Thema im Forum "HDTV, Ultra HD, 4K, 3D & Digital Video" wurde erstellt von Hose, 25. März 2017.

  1. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    23.297
    Zustimmungen:
    4.183
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG 55 E6V-Z - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    Anzeige
    Ich habe meinen PC am LG Oled 4K Fernseher angeschlossen. Nun empfiehlt W10 die Auflösung von 4096 x 2160 und nicht die 3840 x 2160 von der man so liest. Stelle ich auf die 3840 x 2160 füllt der Desktop auch nicht den Bildschirm aus. Links und rechts sind mehrere Zentimeter schwarz.
    Ich finde das schon irgendwie merkwürdig weil ich davon ausgegangen bin das die Fernseher nur für die niedrigere Auflösung ausgelegt sind.
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.606
    Zustimmungen:
    3.792
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Ich würde eine Auflösung verwenden wo das Bild nicht verzerrt wird. Also am besten mal ein UHD Testbild (BUROSCH - TV Display Experts) probieren.
     
  3. simonsagt

    simonsagt Gold Member

    Registriert seit:
    11. April 2014
    Beiträge:
    1.278
    Zustimmungen:
    185
    Punkte für Erfolge:
    73
    Welche Auflösung hat das Panel?

    Welche Auflösung meldet der TV über HDMI dem Windows, was er nehmen kann?

    Ist der Eingang so konfiguriert, dass er das Bild nicht im Overscan hat? Bei meinem LG (nur FullHD) ist da ein Unterschied zwischen JustScan und 16:9.

    Weiß der TV, dass da ein PC dranhängt? Bei meinem LG macht man das über den einstellbaren Namen des HDMI-Eingangs. Und das ist eine schlechte Idee, den Eingang PC zu nennen, denn das hat bei mir Seiteneffekte, weil bestimmte Ausngangsmodi der Grafikkarte dann nicht gehen. Besonders bei 50/60 Hz. Zu langer her, erinnere nur noch, dass ich den Eingang neutral benannt lassen musste, damit das ging, was ich wollte.

    Wenn du die InfoTaste drückst, in welchem Modus ist der TV angeblich? Bei krummen Auflösungen zeigt meiner diese. Manche krumme Auflösung hat er im Vollbild ohne Ränder gezeigt und manche nur mit Rahmen drumrum.

    Und am wichtigsten: hast du mit dem Tool deiner Grafikkarte das ganze richtig eingestellt? Ich kann da z.B. noch einen Overscan einstellen oder diverse Grafikmodi einstellen. Die Grafikkarte weiß nämlich, dass das ein TV ist und versucht evtl. den Overscan auszugleichen. Oder es wird versucht, das Seitenverhältnis beizubeahlten oder irgendwelche anderen Optionen.

    --

    Es gibt leider zwei "4k". Wäre ja zu schön, wenn es eindeutig gewesen wäre. Die kleinere heißt auch UHD und die größere auch Cinema 4k. Ich bin nicht auf dem laufenden, aber ich denke, die kleinere UHD setzt sich durch bei den Panelen, die ist FullHD*4.
     
  4. simonsagt

    simonsagt Gold Member

    Registriert seit:
    11. April 2014
    Beiträge:
    1.278
    Zustimmungen:
    185
    Punkte für Erfolge:
    73
    Auf den ersten Blick ein guter Ansatz, aber soweit ich weiß, sind PC-Pixel quadratisch und wenn ich die Auflösung ändere, ändern sich die Pixel nicht. Außer man skaliert rum. Und da vermute ich das Problem. Der TV wird als TV und nicht als Monitor in nativer Auflösung angesprochen.

    Wenn du das mit einem Testbild machst, gehst du den analogen Weg, wie bei einem Röhrenmonitor.

    Ich wechsle öfter zwischen FullHD und 1600x1200 im laufenden Betrieb. Kuck ich das über VNC an, ist da einfach mehr Desktop. Oder weniger. Lustig sind Anwendungen im Vollbild. Die skalieren dann ggf. auf Anwendungsebene das Bild verzerrt.

    (Schalte ich den TV aus, wechselt mein Windows auf die Auflösung vom angeschlossenen Monitor. Was ich zum ersten mal bemerkt hab, als ich über vnc zugriff)
     
  5. may24

    may24 Silber Member

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    28
    Bei Flat-Panel Bildschirmen sind die Pixel immer quadratische ... Nur bei der alten Röhre kann das anders sein ...
    Und das Bild sollte immer so eingestellt sein das der Monitor komplett ausgefüllt ist. Wenn du ein paar Pixel mehr hast -> Glückwunsch :)
     
  6. simonsagt

    simonsagt Gold Member

    Registriert seit:
    11. April 2014
    Beiträge:
    1.278
    Zustimmungen:
    185
    Punkte für Erfolge:
    73
    Um es auszuformulieren: digitaler Monitor in nativer Auflösung ansprechen und wenn der Monitor ein Fernseher ist, diesem auch sagen, dass er die native Auflösung anzeigen soll. Bei meinem LG ist das der Unterschied zwischen "16:9" und "JustScan".

    Da die Pixel abzählbar sind, wird immer skaliert, verzerrt oder mit Balken aufgefüllt oder abgeschnitten, wenn man das nicht macht.
     
  7. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.874
    Zustimmungen:
    3.097
    Punkte für Erfolge:
    213
    Nur wenn das Pixelverhältnis 1:1 angegeben ist. Ich glaube die müssen nicht quadratisch sein, das Seitenverhältnis sollte aber irgendwo im Datenblatt stehen.
     
  8. Muad´Dib

    Muad´Dib Silber Member

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    29
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    ...brauche keine Drehkurbel wie gewisse "Profis". :D
    Thema overscan und pref tools der verwendeten grafikkarte. ;)
     

Diese Seite empfehlen