1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

3sat spielt Schiller ab 1. Mai "24 Stunden Schiller"

Dieses Thema im Forum "Film-, Serien- und Fernseh-Tipps" wurde erstellt von TV.Berlin, 11. April 2005.

  1. TV.Berlin

    TV.Berlin Wasserfall Mitarbeiter

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    7.990
    Ort:
    auf dem Pluto
    Anzeige
    Zum 200. Todestag von Friedrich Schiller widmet 3sat
    dem Dichter einen umfassenden Schwerpunkt, der mit "24 Stunden
    Schiller" am 1. Mai beginnt, und mit "24 Stunden Freiheit" am 3.
    Oktober endet. Dazwischen zeigt 3sat große Inszenierungen, Opern,
    Filme und Konzerte in seinem Programm.

    Der Thementag "24 Stunden Schiller" am Sonntag, 1. Mai, ab 3.00
    Uhr, nähert sich dem großen deutschen Dramatiker mit verschiedenen
    Dokumentationen und Filmen, mit Lesungen und Konzerten.

    Ein dokumentarischer Höhepunkt des Tages ist die szenische Collage
    von Theo Roos "Schiller Reloaded", um 19.10 Uhr. Sie zeigt den
    Dichter und Denker jenseits der klassischen Fassung: Gespalten in
    drei Persönlichkeiten, verkörpert von Dagmar Manzel, Robert
    Gallinowski und Helge Schneider, spielt Friedrich Schiller mit sich
    selbst Karten. Jedes Mischen der Karten schlägt ein anderes Kapitel
    in seinem Leben auf. Die Handlung wird kommentiert von Schiller-
    Biografin Sigrid Damm. Esther Schweins besucht um 14.15 Uhr in der
    Reihe "Theaterlandschaften" das Mannheimer Nationaltheater, wo
    Schillers "Räuber" uraufgeführt wurden. Um 16.25 Uhr berichtet ein
    Dokumentarfilm von Werner Kohlert "Friedrich Schiller - Ein
    wunderlicher, großer Mensch" über das Leben und Werk des Dichters.


    Bedeutende Filme zu Friedrich Schiller sind neben dem deutschen
    Spielfilm von 1940 "Friedrich Schiller - Der Triumph eines Genies"
    um 14.45 Uhr mit Horst Caspar, Heinrich George, Lil Dagover und Paul
    Dahlke, "Ludwig 1881" mit Helmut Berger, Max Tidorf und Nina Hoger
    sowie um 20.15 Uhr "Tötet die Hure - der Fall Maria Stuart", ein
    Film von Ulrich Lenze zum Schicksal der Königin von Schottland, die
    Friedrich Schiller zu einem seiner spannendsten Dramen inspirierte.
    Ein besonderes Projekt zeigt 3sat mit "Jetzt schwillt des Dichters
    Geist zu göttlichen Gesängen" ab 23.25 Uhr. Studenten der
    Filmhochschulen Potsdam Babelsberg, Wien und Zürich drehten
    Kurzfilme nach Balladen des Dichters. 3sat zeigt zwölf davon unter
    dem Namen

    Auf ganz spezielle Art und Weise nähern sich die Kabarettisten
    Michael Quast und Philipp Mosetter in "Schiller - Verrat, Verrat, und
    hinten scheint die Sonne" um 22.25 Uhr dem Dichter und Denker. Sie
    machen sich auf, ganz im Schillerschen Sinne nur das Größte zu wollen
    und dabei zu scheitern - ebenfalls grandios. Dabei spielt auch
    Schillers berühmter Apfel eine Rolle. Der Schillerthementag beginnt
    und endet mit Highlights aus "Schiller Lesen", der offiziellen
    Auftaktveranstaltung zum Schiller-Gedenkjahr mit prominenten
    Schauspielern, Politikern und Musikern wie Christina Weiss, Richard
    von Weizsäcker, Matthias Schweighöfer, Corinna Harfouch und vielen
    anderen.

    Am Samstag, 14. Mai, um 20.15 Uhr spielt 3sat Schillers "Don
    Carlos" mit Johanna Wokalek und Sven-Eric Bechtolf in der
    Inszenierung von Andrea Breth vom Wiener Burgtheater. Opern, Filme
    und Konzerte setzen das Programm fort. Das Schillerjahr endet mit
    einer Freiheitswoche der "Kulturzeit" ab 26. September und dem
    Thementag "24 Stunden Freiheit" am 3. Oktober 2005.
     

Diese Seite empfehlen