1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

3D Qualität von 3D Blu Rays

Dieses Thema im Forum "BLU-RAY MAGAZIN - Die Zeitschrift" wurde erstellt von emtewe, 31. Januar 2012.

  1. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    27.923
    Zustimmungen:
    9.994
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    TechniSat Digipal ISIO HD DVB-T2, VU+ Uno 4K SE, LG 55EG9109 OLED
    Denon AVR X4400H, Teufel Viton 51, Fire TV Stick 4K, PS4 Pro + PSVR, Bluray Sony BDP S1200
    Multiroom Denon 3xHeos1 + 1xHeos7
    Anzeige
    AW: 3D Qualität von 3D Blu Rays

    Gestern habe ich Avengers in 3D gesehen, und war doch recht beeindruckt. Zum Film muss man ja nicht viel sagen, die Handlung ist vorhersehbar und entspricht dem üblichen Schema amerikanischer Superheldenfilme, da muss man auch diesmal keine Überraschung erwarten. :rolleyes:
    Aber die Effekte können sich sehen lassen, und zwar auch in 3D. Ein meist schönes, räumliches Bild, keine unnötigen Popouts oder andere Effekthascherei. Obwohl konvertiert, sieht das Bild nicht unbedingt nach verschiedenen Ebenen aus, was wohl auch daraus resultiert, dass viele Hintergründe sowieso aus dem Computer stammen dürften. Kurz: Für einen konvertierten Film bietet Avengers richtig schönes 3D. Ein nettes Actionspektakel, dass man sich durchaus in 3D ansehen sollte, wenn man die Gelegenheit dazu hat...:winken:
     
  2. Mangels

    Mangels Board Ikone

    Registriert seit:
    13. November 2008
    Beiträge:
    3.176
    Zustimmungen:
    213
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Humax 1000C
    Techni-Sat Digicorder HD K2
    DIGIT HD8-C
    TechniSat Cable Star HD
    Samsung LE40 A656
    Yamaha RXV 3800
    Denon DVD-1940
    Panasonic DMP-BD 30
    SOny PS3 - 160 GB
    AW: 3D Qualität von 3D Blu Rays

    Was steht denn auf dem Cover? Wird da expliziert erwähnt, dass die disc auch als 2D abspielbar ist?
     
  3. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    27.923
    Zustimmungen:
    9.994
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    TechniSat Digipal ISIO HD DVB-T2, VU+ Uno 4K SE, LG 55EG9109 OLED
    Denon AVR X4400H, Teufel Viton 51, Fire TV Stick 4K, PS4 Pro + PSVR, Bluray Sony BDP S1200
    Multiroom Denon 3xHeos1 + 1xHeos7
    AW: 3D Qualität von 3D Blu Rays

    Das hängt meist mit der Länge des Films zusammen. Bei eher kurzen Filmen wird die 2D Version gerne dazu gepackt, bei längeren Filmen gibt es die entweder auf einem zweiten Medium, oder gar nicht.
    Bei mir in der Videothek erkenne ich das immer an einem großen roten Aufkleber, der die Leute warnen soll, dass diese Version NUR auf einem 3D Gerät abspielbar ist.
     
  4. Uwe90

    Uwe90 Neuling

    Registriert seit:
    12. September 2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: 3D Qualität von 3D Blu Rays

    Bei manchen steht es direkt vorne drauf, bei anderen würde ich hinten lesen, irgenwo auf der Bookletmuss es stehen!

    LG
     
  5. Mangels

    Mangels Board Ikone

    Registriert seit:
    13. November 2008
    Beiträge:
    3.176
    Zustimmungen:
    213
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Humax 1000C
    Techni-Sat Digicorder HD K2
    DIGIT HD8-C
    TechniSat Cable Star HD
    Samsung LE40 A656
    Yamaha RXV 3800
    Denon DVD-1940
    Panasonic DMP-BD 30
    SOny PS3 - 160 GB
    AW: 3D Qualität von 3D Blu Rays

    Ja, danke, Uwe90. Das war mir eigentlich klar. Es ging mir hier im Besonderen um die BD von "John Carter"
    Denn, wenn auf dem Cover steht, dass es auch in 2D abspielbar ist, dann könnte es sich durchaus um einen Herstellungsfehler handeln.
     
  6. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    27.923
    Zustimmungen:
    9.994
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    TechniSat Digipal ISIO HD DVB-T2, VU+ Uno 4K SE, LG 55EG9109 OLED
    Denon AVR X4400H, Teufel Viton 51, Fire TV Stick 4K, PS4 Pro + PSVR, Bluray Sony BDP S1200
    Multiroom Denon 3xHeos1 + 1xHeos7
    AW: 3D Qualität von 3D Blu Rays

    Ich habe mir die Woche noch ein paar 3D Filme angeschaut, insgesamt eher enttäuschend.

    John Carter 3D

    Tja, schwierig. Für einen konvertierten Film nicht schlecht, aber dennoch irgendwie enttäuschend. Die Tiefe insgesamt ist eher gering, bei meinem 47" Fernseher schien das Bild maximal 10-15cm in die Tiefe zu reichen, das sah bei Avengers ganz anders aus, da reichte das Bild locker einen halben Meter in die Tiefe. Und dann fehlt es streckenweise auch an durchgehender Tiefe. Man kann den Film durchaus in 3D schauen, aber ich glaube man kann auch gut darauf verzichten, ein Erlebnis ist es jedenfalls nicht.

    Underworld Awakening 3D

    Hier habe ich mir deutlich mehr versprochen. Der Film wurde in 3D produziert, da sollte man mehr erwarten. Die Tiefe war zwar meist stimmig, allerdings auch eher flach, mehr als 15cm reichte das Bild nicht in die Tiefe. Viel ärgerlicher war hier aber die extreme Unschärfe von Vorder und Hintergrund. Was bringt mir ein 3D Bild, wenn ich ausser der Ebene in der die aktuelle Handlung stattfindet nur verschwommene Umrisse sehe? So lästig wie hier ist mir diese Unsitte noch nie aufgefallen. Man konnte praktisch nur die handelnden Personen betrachten, alles andere war extrem unscharf. Vielleicht musste man aufgrund der Lichtverhältnisse mit extrem offener Blende arbeiten, keine Ahnung, das Ergebnis ist jedenfalls weitesgehend unbrauchbar. In einigen Szenen kommt schon ein gutes Gefühl für den Raum auf, insbesondere wenn Staubteilchen im Licht glänzen, hier hat man dann auch darauf verzichtet alles was vor oder hinter den Personen ist unscharf zu machen, naja, die Teilchen kommen natürlich sowieso aus dem Computer. Kurz: Obwohl in 3D produziert, eher 3D zum abgewöhnen.

    Zorn der Titanen 3D

    Das geht wieder eher Richtung John Carter. Gut konvertiert, aber insgesamt zu wenig Tiefe. Einige nette Effekte, aber die reissen das auch nicht raus.

    Von den 4 Filmen die ich diese Woche in 3D gesehen habe, hat mich eigentlich nur Avengers überzeugt, und der ist "nur" konvertiert. Ich glaube die neue Technik ist viel schwerer zu handhaben, als es auf den ersten Blick erscheinen mag. Für einen guten 3D Film braucht es offensichtlich mehr, als eine zweite Kamera oder einen rechenstarken Computer.
    Wenn die 3D Umsetzung gut gemacht ist, fühlt man sich deutlich näher am Film, man hat das Gefühl mittendrin zu sein. Ist das 3D eher schlecht umgesetzt, dann fühlt man sich eher weiter weg. Der Schlüssel dazu scheint mir in der Bildtiefe, und in der Schärfentiefe zu liegen. Ist das Bild nur 10cm Tief, dann sieht es eher aus wie ein Relief, aber nicht wie ein Blick durch ein Fenster, und wenn alles ausserhalb der Hauptebene unscharf wird, dann kann man sich 3D gleich schenken.

    Ich denke hier gibt es noch viel Arbeit für die Filmemacher, ich hoffe man vergrault die potentiellen Kunden nicht mit schlechten 3D Umsetzungen, bevor sich die Technik überhaupt durchsetzen konnte.

    Dieses Wochenende schaue ich mir Hugo Cabret an, ich bin mal gespannt was der kann...
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    126.147
    Zustimmungen:
    10.950
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    AW: 3D Qualität von 3D Blu Rays

    Es steht drauf das die BD nur mit 3D Playern abspielbar ist, aber denoch gibt es ein Menü wo man auswählen kann ob man in 3D oder 2D schauen will.
    Eine Abfrage nach 3D Hardware und gleichzeitig vorhandener Möglichkeit sie auch in 2D sehen zu können macht aber keinen Sinn. Da hat man am Script geschlampt.
    Das Script hätte wie bei den allermeisten anderen 3D BDs dann die 2D Version auswählen können und alles wäre gut.

    Wie lang die BD ist spielt keine Rolle da eine 2D Version immer auf der BD drauf ist.
    Die 3D Daten sind extra und werden zu den 2D Daten "dazu gemischt".
     
  8. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    27.923
    Zustimmungen:
    9.994
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    TechniSat Digipal ISIO HD DVB-T2, VU+ Uno 4K SE, LG 55EG9109 OLED
    Denon AVR X4400H, Teufel Viton 51, Fire TV Stick 4K, PS4 Pro + PSVR, Bluray Sony BDP S1200
    Multiroom Denon 3xHeos1 + 1xHeos7
    AW: 3D Qualität von 3D Blu Rays

    Soviel ich weiss kann die ein normaler 2D Bluray Player aber nicht einfach trennen. Die Filme die explizit mit 2D+3D beworben werden, die können ja auch immer auf einem alten, reinen 2D Bluray Player, wiedergegeben werden. Die neuen 3D Blurays können auf einem 3D Bluray Player natürlich auch in 2D weidergegeben werden, sie sind aber NICHT kompatibel zu alten Bluray Playern, sofern das nicht ausdrücklich vermerkt ist. Ich kenne die Problematik aus meiner Videothek, durch die 2D+3D Schilder und dir orange-roten NUR 3D Sticker. Die so gekennzeichneten Scheiben sind auf nicht 3D kompatiblen Playern nicht abspielbar.
     
  9. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    27.923
    Zustimmungen:
    9.994
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    TechniSat Digipal ISIO HD DVB-T2, VU+ Uno 4K SE, LG 55EG9109 OLED
    Denon AVR X4400H, Teufel Viton 51, Fire TV Stick 4K, PS4 Pro + PSVR, Bluray Sony BDP S1200
    Multiroom Denon 3xHeos1 + 1xHeos7
    AW: 3D Qualität von 3D Blu Rays

    Letztes Wochenende habe ich Hugo Cabret gesehen, und der hat sich in 3D richtig gelohnt. Hier gibt es nichts zu bemängeln, ein durchweg schönes 3D Bild, und die Kameraeinstellungen und die Bildaufteilung waren oft auch so gewählt dass man von der dritten Dimension profitiert hat. Genau so, soll ein 3D Film aussehen!

    Ich denke hier konnte man sehr gut erkennen, dass ein 3D Film eben nicht einfach ein 2D Film mit etwas Tiefe ist. Um die räumliche Tiefe zu nutzen bedarf es mehr. Die Kameraeinstellungen und die Auswahl des Bildausschnitts müssen dazu passen, nur dann wird 3D zu einem echten Erlebnis. Und genau da sehe ich die Probleme bei der nachträglichen Konvertierung. Selbst wenn die Konvertierung perfekt gelingt, und jedes Bild in plastischem 3D erscheint, dann wurde das beim Drehen des Films nicht berücksichtigt. Die Bildaufteilung, die Kamerafahrten, die Schnitte und Überblendungen, alles wurde für 2D gewählt und angepasst.
    Das stellt die Nachträgliche Konvertierung von Filmen generell in Frage.

    Was soll ich mit einem Star Wars in 3D?
    Der Film wurde in 2D produziert, Kameramann und Regisseur haben eine dritte Dimension nie berücksichtigt, der Film kann niemals zu einem guten 3D Film werden. Ist das so schwer zu verstehen?

    Klar, wenn man damit den Leuten Geld aus der Tasche ziehen kann wird man es machen, aber ich glaube man schadet der Technik damit eher als dass man sie fördert. Gutes 3D muss von Anfang an entsprechend produziert werden, Regisseur und Kameramann müssen wissen, dass der Film am Ende in 3D laufen wird, nur dann kann es funktionieren.
     
  10. Klaus K.

    Klaus K. Talk-König

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    5.184
    Zustimmungen:
    334
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    LG-UHD-OLED, Sky-UHD-Receiver
    AW: 3D Qualität von 3D Blu Rays

    Richtig - die bei 2D-Filmen übliche Hintergrund-Unschärfe, um Tiefe vorzugaukeln, ist bei 3D-Filmen schädlich, weil dort nur die gut erkennbare Sichtbeziehung Vordergrund - Hintergrund den Raumeindruck herstellt. Aber das wird noch dauern, bis alle Produzenten diese Grundlagen kapiert haben...