1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

32" LCD bis 500 EUR

Dieses Thema im Forum "Heimkino-Kaufberatung" wurde erstellt von mittelhessen, 18. September 2008.

  1. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    Anzeige
    Für einen Bekannten recherchiere ich gerade nach 32" LCDs in der Preisklasse bis 500 EUR.

    Folgende Modelle habe ich nun gegenübergestellt:

    LG 32LG3000
    Toshiba 32CV500
    Samsung LE32A330

    Das Gerät wird zunächst noch via Sat(analog)gespeist, soll aber in Zukunft einen DVB-S Receiver (SD) mit HDMI spendiert bekommen.

    --> Besonders wichtig wäre aus diesem Grund die Bildqualität von SD-Material via HDMI! <--

    Die Qualität des eingebauten Tuners ist absolut unwichtig, genauso wie das Vorhandensein eines DVB-T Tuners. Der LG bekommt im Internet ja super Rezensionen, allerdings schon wieder so gut, dass es mich fast an der Glaubwürdigkeit zwiefeln lässt. LG und Toshiba sind wohl aktuelle Geräte, mit aktuellen Bildprozessoren, der Samsung dagegen ein absolutes Einsteigermodell.

    Kann jemand was zu diesen Geräten sagen?
     
  2. John68

    John68 Neuling

    Registriert seit:
    28. April 2008
    Beiträge:
    7
    AW: 32" LCD bis 500 EUR

    LG 32LG3000 (dyn. Kontrast:15.000:1)
    Toshiba 32CV500 (dyn. Kontrast:30.000:1)
    Samsung LE32A330 (dyn. Kontrast:7500:1)

    Der Toshiba 32CV500 ist mit seinen dyn. Kontrast nicht schlecht.

    [FONT=Arial,Helvetica,Geneva,Sans-serif,sans-serif][SIZE=-1]Handyverträge sind ja inzwischen eine beliebte Alternative zum Finanzieren teurer Produkte.[/SIZE][/FONT] (bundle-vergleich24)


    Aber für die Zukunft ist ein Full HD LCD TV besser.
     
  3. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: 32" LCD bis 500 EUR

    Hallo John68! Danke für deinen Beitrag!

    Die Qualität des Panels ausschließlich anhand des Kontrastes zu beurteilen finde ich insgesamt nicht hinreichend. Gerade bei den dynamischen Kontrastwerden gibt es scheinbar utopische Differenzen. Hier kommt es offensichtlich, wie bei den meisten Werksangaben, sehr auf das Messverfahren des Herstellers an.

    Dennoch ist mein Gefühl, dass in diesem Fall zumindest die Tendenz stimmt. Der LG soll nicht gerade einen hervorragenden Schwarzwert haben, während der Toshiba hier recht überzeugend sein soll. Der Schwarzwert eines LCD ist für mich allerdings nur ein Kriterium für die Bildqualität.

    (FullHD kommt auf keinen Fall in Frage, da damit erstens die Preisgrenze deutlich überschritten wird und zweitens nicht beabsichtigt ist, in Zukunft HD-Inhalte zu sehen. Es wird nur ein normaler DVB-S Receiver, sowie ein DVD-Player angeschlossen. Kein BR, keine Spielekonsole, kein PC, kein PayTV! Das mit der Finanzierung über einen Handyvertrag kommt ebenfalls nicht in Frage. Ich suche ja ein Fernsehgerät und keinen Handyvertrag. ;-))
     
  4. John68

    John68 Neuling

    Registriert seit:
    28. April 2008
    Beiträge:
    7
    AW: 32" LCD bis 500 EUR

    übern ``Handyvertrag`` da Zahlt man z.B. nur 360 Euro und keine 500 Euro. 140 Euro Sparen???? ich denke mal schon wenn ich die Überschrift lese bis 500 EUR
     
  5. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    45.826
    Ort:
    Ostzone
    AW: 32" LCD bis 500 EUR

    Die Kontrastwerte kann man vergessen. Laborwerte, die sich die Hersteller je nach Gusto schönrechnen, genau wie die Reaktionszeiten. Für beides gibt es keine DIN Normen, daher legt sich jeder Hersteller seine persönlichen (und daher nicht vergleichbaren) Idealbedingungen zurecht und bastelt sich daraus irgendwelche Kontrastwerte, am besten immer höher wie die der Konkurrenz.

    Thema Schwarzwert...kannste in der Preisklasse vergessen. Toshiba hat in der Preisklasse nen Schwarzboost als Option, die aber erstens nur aufs sichtbare Fernsehbild (und nicht auf "schwarze Balken") wirkt und zweitens in dunklen Bildteilen alles komplett absaufen lässt. Sollte man also besser abgeschaltet lassen.

    Zudem ist die Zuspielung über HDMI vom Tuner des Receivers auch kein echter Vorteil, wenn der Tuner des Receivers Müll ist. Der einzige Vorteil ist, dass das schlechte Bild beim Transfer Receiver->TV über HDMI nicht wie mit billiger Scartstrippe noch schlechter wird ;).

    Bei LG kann ich mich erinnern gab es eine Modellreihe (ich mein das war der 32LG51), der sowas wie "Active Backlight" hat, was je nach Umgebung Helligkeit erhöht oder senkt. Dummerweise war das bei der betreffenden Modellreihe nicht abschaltbar und da die Option teilweise mit sekündlichen Bildänderungen furchtbar nervt, hätte ich solchen LCD nach 2min wieder zum Händler gebracht.
     
  6. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: 32" LCD bis 500 EUR

    @John68: Sorry, aber die Diskussion über einen Handyvertrag werde ich hier nicht führen. Das Gerät soll ein Geschenk werden und wird daher sicher nicht über 2 Jahre über einen Vertrag finanziert.

    @Berliner: Vielen Dank für dein Statement! Mit den Kontrastwerten ist es tatsächlich so, dass diese wohl hauptsächlich zu Marketingzwecken angegeben werden. Vielen Threads auch im anderen Forum, belegen dem LG jedoch, dass sein Schwarzwert wirklich nicht das Gelbe vom Ei ist. Dass man das in dieser Preisklasse bei einem LCD auch nicht erwarten kann ist klar. Der Toshiba scheint da allerdings besser zu sein. Bei der Beurteilung der Bildqualität möchte ich mich jedoch nicht ausschließlich auf den Schwarzwert (und damit den Kontrast) beschränken. Dem Toshiba wird allerdings auch unterstellt, dass Bilddetails in dunklen Bereichen absaufen. Das ist genau das was du beschreibst! Folglich bringt der "bessere" Schwarzwert nichts, wenn weniger Bildinhalte zu sehen sind.

    Eine dynamische Hintergrundbeleuchtung, die deren Helligkeit je nach Bildinhalt über die gesamte Bildfläche regelt, haben beide Geräte. Über einen Lichtsensor, der die Helligkeit der Hintergrundbeleuchtung je nach Umgebungshelligkeit regelt, verfügt jedoch nur der Toshiba. Der LG hat keinen Lichtsensor! Die Frage ist halt, ob dieses Feature in der Preisklasse so viel bringt und so vernünftig arbeitet, dass man darauf achten sollte.
     
  7. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: 32" LCD bis 500 EUR

    Hat jemand eines der beiden genannten Geräte (Toshiba 32CV500P (od. 32CV505 mit DVB-T) oder den 32LG3000)?
     
  8. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: 32" LCD bis 500 EUR

    Wir haben nun den Toshiba bestellt! Der Grund dafür war der wohl akzeptable Schwarzwert und, dass es sich um ein neues Modell (mit PixelProcessing IV) handelt. Aktuell wird oft parallel zum LG vom Toshiba noch das alte AV-Modell vertrieben, was das ältere PixelProcessing III hat. Da ich mit von der neueren Bildverarbeitung eher Vorteile verspreche (zusätlich wurde auch ein Lichtsensor integriert), hoffe ich, dass wir mit dem Toshiba einen guten Griff gemacht haben.

    Wenn es jemanden interessiert, kann ich gerne näheres zum Gerät schreiben, sobald es da ist.
     
  9. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    45.826
    Ort:
    Ostzone
    AW: 32" LCD bis 500 EUR

    Von der AV Serie hätte ich auch abgeraten. Da gab es nen Platinenfehler, der die AV500 Serie betroffen hat und zu unkontrolliertem ein-/ausschalten führte.

    Ich hab hier auch nen älteren Toshi (letztes Jahr für 500 Euro gekauft) für Spielkonsolen. Bin damit topzufrieden, keine nennenswerten Lichthöfe, kein fiepen-brummen-surren, kein scheppern der Lautsprecher. Der hat Pixel Processing III, beim IVer ist ja nicht so viel geändert worden (ich glaub eigentlich nur der Lichtsensor)
     
  10. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: 32" LCD bis 500 EUR

    Das mit dem Abschaltproblem, habe ich im anderen Forum auch gelesen. Wenn man so ein Gerät erwischt, ist das schlecht. Ich hoffe, das die CV-Serie davon nicht mehr betroffen ist.

    Beim PixelProcessing III gibts es auch eine III+ und IIIpro Variante. Wie Version IV hat wohl ein (angeblich) verbessertes Deinterlacing und eine dynamische Hintergrundbeleuchtung, die diese bei dunklen Bildinhalten dimmt und bei hellen Bildern erhellt. Das hat allerdings nichts mit dem Lichtsensor zu tun, der die Hintergrundbeleuchtung zusätzlich in Abhängigkeit des Umgebungslichtes regelt.

    http://www.toshiba.de/consumer/content/defaultid1_3_id2_35.aspx

    Ich weiß allerdings nicht, ob sich beide Schaltungen kombinieren lassen. Bei einem mir bekannten Metz geht immer nur eine der beiden Schaltungen zu aktivieren. Da habe ich mich für die dynamische Hintergrundbeleuchtung entschieden, weil diese zumindest in dunklen Szenen besonders abends sichtbar den Schwarzwert verbessert. Diese Regelung selber ist zwar erkennbar (wenn man darauf achtet) aber für mich nicht störend. Bei der automatischen Hintergrundbeleuchtung (in Abhängigkeit vom Umgebungslicht) ist mir das Bild jedoch meistens zu dunkel. Der Lichtsensor liegt somit brach!
     

Diese Seite empfehlen