1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

3 Sat mit Kopierschutz?

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von rx 50, 4. Mai 2017.

  1. rx 50

    rx 50 Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    3.336
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    93
    Anzeige
    Hallo Gemeinde, habe am Montag auf 3 Sat (Tag der Konzerte) Depeche Mode und Queen aufgenommen ,
    konvertiert und auf SD Karte kopiert , um sie in meinen Audis abzuspielen.Alle SD Karten in dem
    Format werden abgespielt, nur die beiden nicht." Keine abspielbaren Daten vorhanden".
    Auch der Umweg über DVD brachte das selbe Ergebnis.
    Kann es sein , dass 3Sat mit Kopierschutz gesendet hat?
    Hätte ich dann die Mitschnitte überhaupt von meiner VU+ auf mein Laptop kopieren können?
     
  2. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    11.613
    Zustimmungen:
    973
    Punkte für Erfolge:
    123
    versuch doch mal den stream / die Aufnahme zu demuxen, also Bild und Ton zu trennen
    Dann schau mal ob Windows die Audio Aufnahme abspielt.

    Wenn ja kannst du sie ja in Mp3 Umwandeln
     
  3. -wolf-

    -wolf- Wasserfall

    Registriert seit:
    6. April 2009
    Beiträge:
    9.034
    Zustimmungen:
    2.735
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Dream 8000
    Dream 800
    Dream 500 HD
    VU+ Zero
    Fire TV
    2x Fire TV Stick
    Apple TV
    2x Toshiba TV
    LG TV
    Amazon Prime, netflix
    sky Abo beendet
    Meinst du

    Queen: Rock Montreal C ZDF Eagle und Depeche Mode C Markuss Nass?

    Die sind in der Mediathek und lassen sich laden. Queen auch in HD.
    Die Dateien lassen sich auch bearbeiten.
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.620
    Zustimmungen:
    3.797
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Nein.
    Ja, da der VU+ einen möglichen Kopierschutz aus Lizenz rechtlichen Gründen nicht auswerten darf.
     
    Muad´Dib gefällt das.
  5. Holladriho

    Holladriho Foren-Gott

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    13.233
    Zustimmungen:
    1.998
    Punkte für Erfolge:
    163
    @rx 50, du schreibst was von konvertiert. In mkv?
    Wenn ja, kann dies durchaus die Ursache sein.
    Ich habe hier auch so eine Datei, vom ursprünglichen Format trp nach mkv konvertiert. (entweder mit kdenlive oder mit Avidemux - weiß ich nicht mehr).
    Fast alle Player spielen die ab, inklussive die VU. Nur der Windows-Mediaplayer nicht. Obwohl jener sonst andere in mkv konvertierte abspielt.
    Könnte ja bei dir sich ähnlich verhalten, mit dem Player im Auto.
    Teste jene Dateien doch mal mit Media Player Classic/HomeCinnema oder den VLC am Rechner/Laptop.

    Und Kopierschutz bei unverschlüsselten Sendern und VU? Nicht doch. Selbst wenn jenes über das EPG herein käme. Was ich mir bei 3Sat aber kaum vorstellen kann.
    Dazu bedarf es halt Receiver mit proprietärer Firmware.
     
  6. rx 50

    rx 50 Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    3.336
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    93
    Im Auto kann ich die Dateisysteme exFat/FAT32 und NTFS abspielen. Konvertiert wird in MOV+MEPEG4 720x576.
    Andere Formate laufen nicht.
    Da die konvertierte Datei 4,6 GB ist,habe ich exFat und NTFS probiert.
    Kleinere Dateien (1 GB) spielt er ab.
    Werde mal das Video schneiden und ca. 1 GB ausprobieren.
     
  7. rx 50

    rx 50 Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    3.336
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    93
    Mal eine andere Frage. Welchen Einfluss auf die Speicherkapazität hat beim Formatieren die
    " Größe der Zuordnungseinheiten". Bei einer 8 GB SD-Karte steht dort 32 Kilobytes.
    Muss das beachtet werden?
     
  8. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    20.586
    Zustimmungen:
    5.076
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Je kleiner die Zuordnungseinheit, desto weniger Platz verschwendet man bei vielen (kleinen) Dateien. Dafür nimmt man eine stärkere Fragmentierung und etwas Leistungseinbußen bei großen Dateien in Kauf (bei SD-Karten aber weitgehend uninteressant). Außerdem wird die maximale Größe des Dateisystems verringert (bei 8 GB aber uninteressant).

    Bei Verwendung als Videospeicher solltest Du den Wert so groß wie möglich wählen.
     
  9. rx 50

    rx 50 Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    3.336
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    93
    Ist schon komisch. Habe gerade mal das Depeche Mode Video auf 25 Minuten ( ca. 1,1 GB) geschnitten.
    Gleiche Formatierung ( exFat) gleiche Konvertierung ( MOV). Die spielt er ab. Die 4,6 GB nicht.
    Ein Video von NatGeoWild mit 2,6 GB spielt er auch ab.
    So langsam ist es mir nicht mehr wichtig , Depeche Mode im Auto abspielen zu können , sondern
    vielmehr , dass ich es nicht hinbekomme. Geht jetzt seit 3 Tagen von Mittag bis zum Abendessen.
    Es nervt mich.
    Ich hoffe , Ihr könnt das nachvollziehen.
    Danke für Eure Unterstützung.
     
  10. simonsagt

    simonsagt Gold Member

    Registriert seit:
    11. April 2014
    Beiträge:
    1.278
    Zustimmungen:
    185
    Punkte für Erfolge:
    73
    Du musst also eine Zielformatrecoierung durchführen, für den Player im Auto, oder?

    Du schreibst mov und die sd Auflösung und mpeg4. Was denn nun genau? Container mov und h264 (Profillevel??) und Auflösung SD? Framerate (50p, 50i??) Maximale Dateigröße? Welche und wieviele Audiospuren? Was sagt die Anleitung vom Medienplayer?

    Wenn du bei deinen bisherigen Bemühungen Dateien kleiner 4 GB zum laufen bekommst, wird der Medienplayer im Auto ungeachtet des Dateisystems halt keine Dateien größer 4 GB abspielen können. Klingt komisch, aber wer weiß welche "Optimierungen" in dem Ding vorgenommen wurden.

    Wenn du das wirklich umcodierst in "mpeg4", solltest du das Video erheblich kleiner codieren können. Wenn das Video nur Beiwerk zum Audio ist, sogar ganz erheblich kleiner.

    Nur die Audiospur ginge nicht, oder? Die Audiospuren über dvb sind mp2 und ac3. Zumindest ac3 macht in mpeg4 Containern und .mov eher Probleme.
     

Diese Seite empfehlen