1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

3 o. 4 Satelliten (von 5°W bis 28,2° O) Digital UND Analog

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Titi, 2. Januar 2007.

  1. Titi

    Titi Junior Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    62
    Anzeige
    Hallo !

    Wir möchten demnächst unsere Analog-Sat-Anlage aufrüsten. Zur Zeit haben wir eine 80 cm Schüssel mit einem "Doppel-Kopf", d.h zwei LNBs (beide LNBs sind Twin weil 2 Fernseher-Anschlüsse im Haus), mit der wir sowohl Astra 19,2° als auch Eutelsat 16° in Analog empfangen.

    Da wir jetzt das etwas ändern bzw. erweitern möchten, habe ich mich bei diversen "Spezialisten" erkundigt und, wie so oft, scheiden sich die Geister... und es ist noch nicht klar, was wir tun sollen. Desshalb wären wir euch sehr verbunden, wenn ihr uns ein bisschen beraten könntet.

    Uns interessieren sowohl der Atlantic Bird 3 auf 5° W (wegen den französischen Sendern - ich bin Franzose, desshalb mein misses deutsch :( entschuldigung), als auch Astra 19,2° O und Astra 28,2° O. Das sind die 3 Satelliten die uns am meisten interessieren. Eventuell käme noch der Hotbird auf 13° O in Frage (ist aber noch nicht sicher).

    In einem Fachgeschäft hat man uns darauf hingewiesen, daß wir keine zweite Schüssel irgendwo anders am Haus montieren müssten (das war unsere Befürchtung : zweite Schüssel = Kabelsalat, usw), da wir nur die alte Schüssel durch eine Multifocus-Schüssel ersetzen bräuchten - so die Aussage des Verkäufers. Er rät uns zu einer Maximum T85 Multifocus Antenne umzusteigen.

    Nach ein paar Recherchen im Internet bin ich auf euer geniales Forum gestoßen, und habe u.a. diesen Beitrag mit Interesse gefunden :
    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=130093

    Das passt anscheinend perfekt auch in unserem Fall.

    Jetzt bleibt aber die Frage, welche LNBs, DisecQ-Umschalter und Receiver wir nehmen müssen.

    Im Fachgeschäft hat man uns die HUMAX Twin-LNBs empfohlen. Aber die sind, finde ich, etwas teuer : kosten etwa 40 Euro pro Stück. Und die Diseqc-Umschalter von Neuling, die man uns auch empfohlen hat, sollen etwa 50 Euro pro Stück kosten. Macht 100 Euro für die Diseqc-Umschalter und 120 bzw. 160 Euro für die LNBs. Gibt es da keine etwas günstigere, aber genauso gute, LNBs und Diseqc-Umschalter als die die der Verkäufer uns empfohlen hat ?

    Jetzt zu den Receivern : Zur Zeit haben wir zwei alte Analog-Receiver, die wir behalten möchten, um sowohl Atlantic Bird, als auch Astra 19°, weiterhin auch in Analog empfangen zu können. Anscheinend könnte es aber problematisch werden, weil die Analog-Receiver "diseqc-fähig" sein müssen (der eine Verkäufer sprach von Diseqc > 1.0, in einem anderen Fachgeschäft sagte man uns Diseqc 1.20.2.0 - ich habe keine Ahnung was das bedeutet).
    Da wir zusätzlich auch Digitale Sender empfangen möchten, müssen wir uns zwei Digital-Receiver kaufen. Das Problem ist aber, daß es so viele Modelle gibt, daß wir keine Ahnung haben, welche für uns geeignet wäre. Was würdet Ihr uns empfehlen, bei einer solchen "Multi-Sat-Anlage" von 5° W. bis 28° O. für deutsche, französische und englische Sender ?

    Wir hätten also, am Ende, 4 Receiver (2 Analog- und 2 Digital-Receiver), und der eine Verkäufer meinte, wir könnten problemlos die beiden "parallel" anschliessen (keine Ahnung wie das geht), und damit sowohl die Analogen als auch die Digitalen Sender auf jeden Fernseher empfangen !!! Ist das wahr ? Das wäre genial ! Aber ich fand ihn nicht sehr überzeugend/überzeugt, als er uns das erklärt hat...

    Nochmal kurz, welche Sender bzw. Satelliten wir empfangen möchten :
    Atlantic Bird 3 5° W. => Analog
    Astra 19,2° O. => Analog + Digital
    Astra 2D 28,2° O. => Digital
    (eventuell auch Hotbird 13° O. => Digital)
    Eine Analog-Twin-LNB haben wir schon, und eine Universal-Twin-LNB auch (aber vermutlich können wir die nicht für die neue Anlage nutzen). Zwei Analog-Receiver haben wir auch schon (aber vielleicht reichen die für Atlantic Bird 3 nicht). Wir bräuchten also zusätzliche LNBs, zwei Diseqc-Umschalter und zwei Digital-Receiver. Habe ich das richtig erfasst? oder mache ich da noch Anfängerfehler? (seid mir bitte nicht Böse, denn ich versuche mein Bestens, aber beim besten Wille bleibt das alles Bannhof für mich :(((.

    Ich hoffe, ihr könnt uns ein bisschen weiterhelfen.

    MFG (und frohes neues Jahr !)
     
  2. Titi

    Titi Junior Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    62
    AW: 3 o. 4 Satelliten (von 5°W bis 28,2° O) Digital UND Analog

    keine Antwort :(
     
  3. Postmann

    Postmann Silber Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    781
    Ort:
    Winsen (Luhe)
    AW: 3 o. 4 Satelliten (von 5°W bis 28,2° O) Digital UND Analog

    Hi

    Bei bis zu vier LNbs, wie bei dir, da reicht DiSEqC 1.0 aus. Bei mehr als vier LNB braucht man DiSEqC 1.1.

    Zu der Multifocus Schüssel kann ich nichts sagen. Ich habe 13° und 19,2° auf einer Schüssel und den 28,2° auf einer extra Schüssel.
    Wenn du also eher im Osten von Deutschland wohnst, wird es sehr schwer werden, mit der Maximum die BBC und ITV reinzukriegen.

    Auch ich bin an der 5 ° West interessiert und das wird bei mir wohl auf eine dritte Schüssel hinauslaufen.

    Das liefert einfach den stabilsten Empfang.

    An deiner Stelle hätte ich die 80cm Schüssel stehen gelassen und dort die LNB gewechselt, die Lowband-LNB runter und dann an die Schüssel die LNB anbauen, die das Highband beherrschen (umgangssprachlich "digital"-LNB genannt). Kaufst du also zwei neue LNB und richtest diese auf 13° und 19,2° aus.
    Diese Highband-LNB erlauben den Empfang jeglicher Programme auf der Satellitenposition.

    Die analogen Programme auf 5° West liegen im Highband, das heisst auch hier, du brauchst ein neues LNB, deine alten gehen da nicht.

    http://www.lyngsat.com/ab3.html ,da siehst du die Frequenzen der Programme.
    Die Sache hier ist, du würdest die digitalen Sender mit dem jetzt alten LNB reinkriegen, da sie im Lowband liegen (umgangssprachlich "analog"-LNB genannt)

    Somit könntest du ein altes LNB erstmal weiterverwenden, empfängst dann aber nur France 2 -5 + Arte + LCP in digitaler Qualität.

    Zu den DiSEqC Schaltern, da kann man erst genau was zu sagen, wenn ich weiss, an welchem Receiver du welche Satelliten empfangen willst.

    Willst du alle vier Satelliten an bis zu vier Receivern empfangen, brauchst du 4x Quad LNB mit integriertem Multischalter (viele sagen die sind nicht so gut wie LNB mit externen Multischaltern, also ich bin da andere Meinung, wenn du qualitativ hochwertige Quad LNBs kaufst) + 3x 4-fach Positions/Optionsschalter von z.B. Kathrein.

    Guck dir meine Sig an, da habe ich auch einen Positions/Optionsschalter verbaut.
     
  4. Titi

    Titi Junior Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    62
    AW: 3 o. 4 Satelliten (von 5°W bis 28,2° O) Digital UND Analog

    Herzlichen Dank für Deine sehr ausführliche Antwort !

    Also nur DiSEqC 1.0. OK. Gut zu wissen !

    Wir wohnen in der Nähe von Trier, also im Grenzbereich zu Luxemburg und Frankreich, und desshalb hoffen wir, daß wir die englischen Sender von diesen Satelliten (Astra 2D auf 28,2° O) empfangen können. Der eine Verkäufer im Fachgeschäft hat gemeint, daß es theoretisch mit der Maximum T85 Multifocus geht, aber leider hatte er bisher noch keinen einzigen Kunden, der sowas bei sich zuhause hat, und desshalb nicht 100-prozentig sicher war ob das in der Tat geht oder nicht.

    D.h., wenn ich Dich richtig verstanden habe, daß wir diese Sender nicht auf dem Analog-Receiver empfangen werden, sondern auf dem Digital-Receiver. Richtig oder falsch ? Aber, wie geht das denn überhaupt ? (ist ein bisschen verwirrend für einen Anfänger wie mich)

    Wir möchten alle Satelliten auf beide Fernseher empfangen können.

    Das habe ich leider nicht verstanden. :( Geht das nicht mit 4 Twin-LNBs die dann auf zwei "4-zu-1-Diseqc-Umschalter" angeschlossen werden ?
     
  5. Postmann

    Postmann Silber Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    781
    Ort:
    Winsen (Luhe)
    AW: 3 o. 4 Satelliten (von 5°W bis 28,2° O) Digital UND Analog

    Hi

    Es gibt das Lowband, ein Frequenzbereich von 10700mHz bis 11750mHz. Auf dem wurden früher alle Sender als downlink übertragen.

    Irgendwann wurden die Frequenzen in diesem Bereich aber so knapp, dass man ein größeres Spektrum brauchte, um weitere Sender aufschalten zu können.

    Diese Sender waren in digitaler Qualität, man wollte beides parallel anbieten. Da das Lowband komplett voll war mit analogen Sendern definierte man ein zweites Frequenzband, den Bereich von 11750 mHz bis 12750 mHz.

    Dieses zweite Frequenzband konnten natürlich die alten LNB nicht empfangen.
    Da nur digitale Sender im Highband aufgeschaltet wurden, nennen viele die LNBs als "digital-tauglich", weil es das Highband empfangen kann.

    In Echt ist das totaler Schwachsinn, denn die digitalen Programme werden ja auf einer analogen Trägerwelle übertragen.

    Also ein "Digital LNB" kann Lowband und Highband empfangen, ein altes LNB nur Lowband.

    Auf 5° West seden die digitalen Poramme im Lowband.

    Du kannst mit deinem alten LNB und einem digitalen Reciver diese empfangen.

    Du kannst aber die analogen Programme NUR mit einem neuen "Digital LNB" und einem analogen Receiver empfangen.

    Zwei Receiver und zwei DiSEqC 4zu1 Schalter geht. Ich war von vier Receivern ausgegangen.
     
  6. Titi

    Titi Junior Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    62
    AW: 3 o. 4 Satelliten (von 5°W bis 28,2° O) Digital UND Analog

    Super ! Vielen Dank für Deine tollen Erklärungen. Dank Dir, fange ich jetzt an, das ganze besser zu verstehen. Nochmals herzlichen Dank für Deine Hilfe. :winken:

    Darf ich Dich noch was fragen ?

     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Januar 2007

Diese Seite empfehlen