1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

3 Kabelreceiver in 1 Raum - Verteiler mit Dosen oder Abzweiger ohne Dosen besser?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von bucard2263, 16. Oktober 2010.

  1. bucard2263

    bucard2263 Silber Member

    Registriert seit:
    28. Juli 2006
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    Ich möchte in einem Raum 3 Kabelreceiver betreiben.

    Nach meinem Kenntnisstand gibt es dafür 2 Alternativen.

    1. Möglichkeit

    An das Antennenkabel einen BK-Verteiler mit 3 Ausgängen anschließen. An jeden Ausgang kommt eine Durchgangs-Antennendose mit 75-Ohm-Abschlußwiderstand. Die Receiver wären dann jeweils an eine solche Dose angeschlossen.

    2. Möglichkeit

    An das Antennenkabel einen BK-Abzweiger mit 3 Anschlüssen (sogenannte "Tabs") anschliessen. An jeden Tab käme dann direkt ein Receiver. Auf
    Stich-Antennendosen könnte ich meines Wissens verzichten.


    Alternative 2 wäre billiger und einfacher zu installieren, aber ich möchte die empfangsmäßig bessere Alternative wählen. Welche ist das?
     
  2. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: 3 Kabelreceiver in 1 Raum - Verteiler mit Dosen oder Abzweiger ohne Dosen besser?

    Deine Fragen lassen sich so einfach nicht beantworten, denn D u machst keine Angaben über die bisherige Situation. Welche Bauteile befinden sich bisher in der Hausverteilung bis zu Deiner Wohnung?

    Viel besser wäre diese Variante:

    Anschlußdose => Kabelreceiver 1 => Kabelreceiver 2=>Kabelreceiver 3 => T V.

    Alle Receiver haben einen Durchschleifausgang, der unabhängig gleichzeitig genutzt werden kann. :) Bei einigen Receivern (z.B. Grobi tvbox SC7CIHD) wird das "Durchschleifsignal" noch etwas verstärkt zur Verfügung gestellt. In wie weit dies andere R. beherrschen, muß getestet werden.;)

    Der Falke
     
  3. bucard2263

    bucard2263 Silber Member

    Registriert seit:
    28. Juli 2006
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: 3 Kabelreceiver in 1 Raum - Verteiler mit Dosen oder Abzweiger ohne Dosen besser?

    Vielen Dank für die Antwort. Das Verbinden der Receiver ist eine gute Idee. Ich werde einen Versuch starten.

    Die aktuelle Situation ist die:

    HÜP -> Verteiler mit 3 Ausgängen (WISI DM 05, installiert 1986) ->

    1. BK-Verstärker - 1. Durchgangsdose - ....... - 5. Durchgangsdose

    2. Der fragliche Raum mit einer Durchgangsdose, daran 1 Kabelreceiver
    (in diesem Raum befinden sich auch der HÜP, der Verteiler und der
    BK-Verstärker für den 1. Strang)

    3. unbelegt
     
  4. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: 3 Kabelreceiver in 1 Raum - Verteiler mit Dosen oder Abzweiger ohne Dosen besser?

    Wenn ich Deine Auflistung richtig deute, so kommt nach dem HÜP gleich ein 3- fach Verteiler und erst danach nur für eine Stammleitung ein HAV.

    Im Normalfall wird der HAV zwischen HÜP und Verteiler platziert, denn dieser hat nicht nur die Aufgabe das Signal zu verstärken, sondern auch Kabelschräglagen auszugleichen bzw. zu entzerren.

    Der 3-fach Verteiler hat ca. 6 dB Verteildämpfung und eine "normale" Durchgangsdose ca. 14 dB Abzweigdämpfung. Damit kannst D u selbst ausrechnen wie wenig Pegel an dieser einen Durchgangsdose anliegt (gewiß am unteren Grenzbereich).

    Wenn nur 2 Stammleitungen benötigt werden, dann sollte man wirklich nur einen 2-fach Verteiler (ca. 4 dB) verwenden.

    Ist wenigstens der dritte Ausgang per Abschlußwiderstand "abgeschlossen"?

    Überprüfe bei dieser Gelegenheit auch mal die technischen D a t e n des aktuellen HAV. Hier mal zum direkten Vergleich ein aktueller HAV: Kathrein VOS 20/RA bzw. VOS 29/RA (Kathrein-Werke KG, weltweit fhrend in der Antennensystemtechnik).

    Der Falke
     
  5. bucard2263

    bucard2263 Silber Member

    Registriert seit:
    28. Juli 2006
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: 3 Kabelreceiver in 1 Raum - Verteiler mit Dosen oder Abzweiger ohne Dosen besser?

    Vielen Dank für die Hilfe.

    1) Abschlußwiderstand

    Ich habe mal den Verteiler und die Durchgangsdose des 2. Stamms geöffnet. Abschlußwiderstände habe ich keine gefunden. Bei der Dose ist lediglich ein Aufdruck "AS 75" am Rand der Dose. Die Installation hat 1986 die Technikabteilung einer Discounterkette gemacht ("Telepoint", existiert glaube ich nicht mehr).

    Am besten ich installiere einen neuen 2-fach-Verteiler und für den 2. Stamm eine neue Antennendose (Durchgangsdose mit Abschlußwiderstand). Letzteres sollte sowieso geschehen, da der digitale Empfang auf S02 nicht gegeben ist. Die Dosen des 1. Stammes tausche ich dann auch, 4 Durchgangsdosen und eine Durchgangsdose mit Abschlußwiderstand am Schluß.

    2) Zum HUV

    Der erste HUV von 1986 hat ca. 10 Jahre gehalten, dann wurde ein Spaun-HUV installiert, der auch nach einigen Jahren kaputt ging. Um schnell wieder Empfang zu haben, habe ich dann schnell einen Verstärker aus dem Baumarkt geholt. Das war vor ca. 5 Jahren. Es ist ein Schwaiger BN 2212 (18 dB, 47 - 862 MHz).

    Beim HUV ist mir folgendes aufgefallen: Trennt man ihn vom Strom, bricht der Empfang auf dem 2. Stamm mit der einzelnen Dose zusammen (analog: stark "verschneites" Bild). Im 1. Stamm kommt ohne HUV gar nichts mehr.
    Es scheint da also eine Art Rückwirkung zu geben, obwohl es ja keine direkte Verbindung zwischen dem HUV und der Dose des 2. Stamms gibt.

    Sollte ich den HUV vor den neuen 2-fach-Verteiler setzen, oder
    einen zweiten HUV nach dem Verteiler, so daß der 2. Stamm mit drei Receivern einen eigenen Verstärker hat?
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Oktober 2010
  6. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: 3 Kabelreceiver in 1 Raum - Verteiler mit Dosen oder Abzweiger ohne Dosen besser?

    Der HAV (= HausAnschlußVerstärker) gehört immer vor eine Verteilung! Der HAV soll das noch (hoffentlich) noch fehlerfreie "Übergabesignal" anheben, bevor es durch die nachfolgende Hausverteilung abgesenkt wird und dann unter bestimmten Bedingungen nicht mehr "verstärkungswürdig" ist.

    Nein, da völlig unnötig. Ein HAV ist völlig ausreichend, dies an der richtigen Stelle und möglichst kein Baumarktprodukt. Der von mir genannte sollte zumindest zum direkten Vergleich genutzt werden wie ein sehr guter HAV ausgestattet sein sollte.;)

    Längst nicht mehr geeignet, um alle Programmangebote darstellen zu können. Hier gehört z.B. ein VOS 20/RA oder VOS 29/RA hin, die ihren Arbeitsbereich bis 862 MHz haben. Spare nicht an der falschen Stelle, denn dieses Bauteil nutzt D u täglich!

    Nach dem 2-fach Verteiler nutze die beiden Stammleitungen ausschließlich mit Durchgangsdosen (z.B. Kathrein ESD 44) und die letzte Durchgangsdose wird mit einem Abschlußwiderstand (ESD 44 + ERA 12) bestückt.
    D u kannst ja diesen für Dich bestimmten Stamm mit je 3 ESD 44 (entsprechend platziert) ausstatten, um so völlig unabhängig zu sein und somit nicht genutzte Kabelreceiver vom Stromnetz nehmen zu können (Standby ist in aller R e g e l notwendig, wenn von R zu R durchgeschleift wird).

    Dann tausche diese gegen die von mir z.B. genannte Kathrein ESD 44 aus.;)

    Der Falke
     
  7. bucard2263

    bucard2263 Silber Member

    Registriert seit:
    28. Juli 2006
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: 3 Kabelreceiver in 1 Raum - Verteiler mit Dosen oder Abzweiger ohne Dosen besser?

    Super, danke! Ich freue mich schon richtig darauf, die seit 25 Jahren vermurkste Installation zu erneuern.

    Ich werde es genau so machen, wie du es rätst.

    Bis auf vielleicht eine Ausnahme:

    Viele Leute schreiben, daß man statt einer Durchgangsdose mit Abschlußwiderstand auch eine Enddose (Nicht: Einzel- oder Stichdose) nehmen kann, weil das im Prinzip das gleiche ist. Ein Abschlußwiderstand kostet zwar nur 50 Cent, aber mit einer Enddose habe ich irgendwie ein besseres Gefühl.

    Auch auf die Gefahr hin zu nerven (ist auch bestimmt meine letzte Frage):

    Wie wäre es mit folgender Installation?

    HÜP -> HAV -> 4-fach-Verteiler

    -> 1. Stamm: Durchgangsdose -> Durchgangsdose -> Durchgangsdose ->
    Durchgangsdose -> Enddose
    -> 2. Stamm: Enddose (= Durchgangsdose mit Abschlußwiderstand)
    -> 3. Stamm: Enddose
    -> 4. Stamm: Enddose

    Der 4-fach-Verteiler Kathrein EBC 04 hat zwar 8 dB Dämpfung statt 4,4 dB beim EBC 02, aber ich könnte mir vorstellen, daß das nicht mehr ist als wenn ich 3 Dosen hintereinander setze. Und die Kabellänge für den 2. - 4. Stamm wäre vom Verteiler zum Receiver nur jeweils 1 - 2 Meter.

    Nochmals besten Dank, und das war auch meine letzte Frage.
     
  8. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: 3 Kabelreceiver in 1 Raum - Verteiler mit Dosen oder Abzweiger ohne Dosen besser?

    Da hast D u garantiert nicht richtig gelesen!:winken:

    ist genau dies:

    :)

    Verwende bitte nicht diesen irreführenden "Laienbegriff", auch wenn einige "Fachändler" diese verwenden.:D

    Warum willst D u nun einen 4. Stamm einrichten, wenn bereits jetzt einer zuviel (ungenutzt) ist?

    D u kannst allerdings auch statt eines Verteilers auch so machen:

    HAV => 2- fach Abzweiger => an den beiden Abzweigen:

    - (für "Stamm 2") Einzelanschlußdose ESD 84 o. ESC 84

    - (für "Stamm 3") Einzelanschlußdose ESD 84 o. ESC 84

    => am Durchgang (Stamm) einen 1-fach Abzweiger =>

    - (für "Stamm 4") Einzelanschlußdose ESD 84 o. ESC 84

    => über den Durchgang (Stamm) wird wie bisher der Stamm 1 versorgt.

    Bei der Auswahl der Abzweiger ist allerdings auf die erforderliche Abzweigdämpfung zu achten, um möglichst überall einen annähert gleichen Pegel zu erreichen.

    Für Dich ist allerdings dies Variante mit dem 2- fach Verteiler und somit 2 Stämmen mit Durchgangsdosen die bessere/ leichtere.;)

    Der Falke
     
  9. bucard2263

    bucard2263 Silber Member

    Registriert seit:
    28. Juli 2006
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: 3 Kabelreceiver in 1 Raum - Verteiler mit Dosen oder Abzweiger ohne Dosen besser?

    Ich mach's dann mit 1 Zweifach-Verteiler + 8 (5 + 3) Durchgangsdosen.

    Bei Herstellern wie Triax/Hirschmann und Kathrein habe ich mal nachgeschaut, es gibt von Seiten dieser Hersteller tatsächlich nur Durchgangsdosen (für Verteiler) und Einzelanschlußdosen (für Abzweiger).

    Es werden aber bei amazon, ebay, Conrad usw. dutzendfach sog. "Enddosen" für Kabelfernsehen angeboten - worum könnte es sich denn dabei handeln,

    - um Durchgangsdosen, in die der Anbieter bereits einen
    Abschlußwiderstand eingebaut hat

    oder

    - um Einzelanschlußdosen, die fälschlicherweise als "Enddosen"
    angeboten werden ?


    Ich kaufe zwar die Dosen von Kathrein, es würde mich aber doch interessieren.
     
  10. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: 3 Kabelreceiver in 1 Raum - Verteiler mit Dosen oder Abzweiger ohne Dosen besser?

    Das ist in der Tat eine Schade, bezogen auf derartige Anbieter!

    Hier im Forum gab es vor kurzer Zeit einen Link, wo auf der gleichen Seite Einzelanschlußdosen korrekt bezeichnet wurden, aber die gleiche Ausführung/ Bauart von einem anderen Hersteller dann als "Enddose". Es waren alle Einzel- / Stichleitungsdosen!

    Das klassifiziert die entsprechenden Anbieter/Händler als oberflächlich bzw. laienhaft.:D

    Die Kathrein ESD 84 ist z.B. eine Stichleitungsdose, die für Sat- und Kabelempfang nutzbar ist. Daher
    sind solche Aussagen mit Vorsicht oder mit Ablehnung zu betrachten!:(

    Es gibt nur diese objektiven Unterschiedungsmerkmale entsprechend des verwendeten Verteilnetzes:

    1. Einzelanschluß-/ Stichleitungsdose (Stichleitungsnetz, Laie: Sternverteilung)

    2. Durchgangsdosen (Durchschleifnetz, Laie: Baumverteilung)

    Von beiden Grundausführungen gibt es div. Modifikation als 2- o. 3- Lochausführungen für Sat, für Modemnutzung usw., aber alle basieren auf "1." bzw. "2".

    Sehr viele Laien suchen hier Hilfe und lesen mit. Daher sollte man von jedem poetentiellen Ratgeber stets einen korrekten Umgang mit Fachbegriffen erwarten dürfen.;)

    Eine Durchgangsdose, ob ohne oder mit Abschlußwiderstand, ist und bleibt eine Durchgangsdose.:)

    Der Falke
     

Diese Seite empfehlen