1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

2009 - Das Wahljahr in Deutschland

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von SchwarzerLord, 1. Dezember 2008.

  1. kingstep

    kingstep Senior Member

    Registriert seit:
    1. September 2005
    Beiträge:
    489
    Ort:
    Grenze zu Bayern(Hamburg)
    Anzeige
    AW: 2009 - Das Wahljahr in Deutschland

    Das Lafo kein Rechtsradikaler ist, ist natürlich klar. Er ist ein Populist, der mit seinen Reden aber bewusst an den Rändern der Gesellschaft auf Stimmenfang geht...
     
  2. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: 2009 - Das Wahljahr in Deutschland

    Naja den arbeitnehmer selbst bringt es sicherlich nicht unbedingt direkt Vorteile.
    Nur bringt eine fehlende globalisierung auch keine wirklichen Vorteile.

    Vorteile sind doch z.B. das durch die globalisierung deutschland sehr gut exportieren kann wovon sehr viele Firmen leben.
    Auch ist es ein Vorteil das wir z.B. innerhalb der eu frei den wohnort und die arbeitsstätte wählen können.

    Und durch die globalisierung können wir nun auch sehr einfach an viele unterschiedliche nahrungsmittel kommen.

    Und wenn man das ganze mal von der welt her betrachtet dann ist die große zusammenarbeit der länder in sachen armut, umwelt und co sicherlich auch ein Vorteil.

    Man könnte sicherlich noch genug anderes finden wenn man sich in das Thema ohne Vorurteile und nüchtern einarbeitet.

    Wenn selbst die Linke die in ihrer Vergangenheit von globalisierung überhaupt nichts gehalten hat nichts mehr gegen die globalisierung hat sollte das einen schon zu denken geben.
    Das passierte aber auch schon vor der Globalisierung...

    Firmen wandern nicht erst seit gestern ins ausland.

    Mal abgesehen davon das ohne globalisierung sicherlich für nokia schwierig geworden wäre hier ein werk zu eröffnen ;).
    Heuschrecken und co sind aber nunmal nicht erst seit gestern vorhandenvorhanden und sicherlich nicht unbedingt der globalisierung zuzuschreiben.
     
  3. Jens72

    Jens72 Talk-König

    Registriert seit:
    11. Dezember 2006
    Beiträge:
    5.374
    Technisches Equipment:
    Sony BRAVIA KDL-48W605 122 cm (48 Zoll)

    Funai T3A-A8182DB

    Entertain MR 500
    AW: 2009 - Das Wahljahr in Deutschland

    Ich muß dich enttäuschen, auch wenns natürlich in dein Weltbild passen würde - ich habe noch nie Bildzeitung gelesen und weiß mich durchaus zu informieren. Die Propaganda scheint bei dir von anderer Seite aber voll durchgeschlagen zu haben - meinen Glückwunsch. :D
     
  4. Sky-Kunde2

    Sky-Kunde2 Guest

    AW: 2009 - Das Wahljahr in Deutschland


    Und was ist daran so schlimm, wenn er das ausspricht, was viele Denken. Dafür wird er ja schließlich vom Volk gewählt. Und schließlich ist er ja auch VOLKSvertreter. Wenn man also das tun will, was die Bürger wollen ist man ein Populist, wenn man Politik gegen das Volk macht, dann ist man wohl ein aufrechter Demokrat? Merkwürdige Logik!!! Aber leider passiert das hier in diesem Lande ja sehr oft.
     
  5. kingstep

    kingstep Senior Member

    Registriert seit:
    1. September 2005
    Beiträge:
    489
    Ort:
    Grenze zu Bayern(Hamburg)
    AW: 2009 - Das Wahljahr in Deutschland

    Was an Ausländerfeindlichkeit schlimm ist?:eek: Hm, ne fällt mir auch nichts ein...:rolleyes:
     
  6. Jens72

    Jens72 Talk-König

    Registriert seit:
    11. Dezember 2006
    Beiträge:
    5.374
    Technisches Equipment:
    Sony BRAVIA KDL-48W605 122 cm (48 Zoll)

    Funai T3A-A8182DB

    Entertain MR 500
    AW: 2009 - Das Wahljahr in Deutschland

    Ich würde mal sagen daß Lafontaine, genau wie Herr Koch, nicht ausländerfeindlich ist - aber er fischt mit wohlformulierten Aussagen genau diese Ränder (mit) ab - klar, in der Mitte ist da kein Blumentopf zu gewinnen, da muß man sehen, wo man bleibt und was man kriegt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2009
  7. ackerboy

    ackerboy Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    BiBi nahe Stuttgart
    Technisches Equipment:
    KabelBW Ausbaugebiet (Premiere komplett ohne HD, Kabel Digital Home)
    Humax ND-FOX-C, Technisat PK
    AW: 2009 - Das Wahljahr in Deutschland

    Erstens hoffe ich, dass man das nicht auf alle Bürger verallgemeinern kann.

    Zweitens will er das nicht tun. Er will nur, dass Typen wie du ihn wählen. Also genau das, was anderen Parteien vorgeworfen wird.
     
  8. kingstep

    kingstep Senior Member

    Registriert seit:
    1. September 2005
    Beiträge:
    489
    Ort:
    Grenze zu Bayern(Hamburg)
    AW: 2009 - Das Wahljahr in Deutschland

    Ist klar, habe ich auch nicht gemeint. Er bestärkt aber mit seinem Müll die ausländerfeindlichen Dummbatzen in der Gesellschaft.
     
  9. Sky-Kunde2

    Sky-Kunde2 Guest

    AW: 2009 - Das Wahljahr in Deutschland


    Deutschland hat schon vorher, noch lange bevor man das Wort Globalisierung überhaupt kannte, Waren in alle Welt geliefert. Das ist wohl kaum ein Verdienst der Globalisierung. Und auch früher haben wir unterschiedliche Waren aus vielen Ländern bekommen, auch schon lange bevor man das Wort Globalissierung kannte. Das ist auch kein Verdienst von der Globalisierung. Jetzt wirds aber schon knapp.

    Das Bedingungen für die Arbeitnehmer sind durch die Globalisierung viel härter und menschenverachtender geworden. Früher gab es nicht das man 8 Std arbeitete und dann immer noch Geld vom Arbeitsamt beantragen musste. Es gab keine Minilöhne, es gab kein 1 Euro Jobs, es wurde keine Existenzen vernichtet, nur weil es wo anders billiger war. Die Globalisierung hat die Bedingungen für die Arbeitnehmer eindeutig verschlechtert, da gibt es gar nix. Und ich wüsste auch nicht das es jemals wieder besser wird. All die Rechte, die die Gewerkschaften in den letzten Jahrzehnten hart für die Arbeitnehmer erstritten wurden, werden und sollen unter dem Deckmantel der Globalisierung wieder gestrichen werden. Da bin ich mir ganz sicher. Durch die Globalisierung ist es sozial kalt geworden. Eine soziale Eiszeit sozusagen.
     
  10. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: 2009 - Das Wahljahr in Deutschland

    Das das ganze einfacherer ohne viel Papierkram usw. usf. ist ist definitiv ein Vorteil der globalisierung.
    Was man auch am Preis sehen kann...
    1 € jobs und co haben definitiv NICHTS mit der globalisierung zu tun.

    Einfach mal in die Geschichte zurück gucken.
    Mir wäre es neu das arbeitnehmer rechte durch die globalisierung gekippt werden.

    Beispiele?

    Nur weil die aktuellen Politiker hier mist bauen muss man das nicht der globalisierung zuschreiben.
    Und wenn ich bedenke das z.B. die eu auch schon einige arbeitnehmer rechte fast 1:1 von deutschland für ganz europa geltend gemacht hat ist das auch nicht passend zur obigen aussage.

    Wie gesagt einfach mal nüchtern dadrüber informieren dann sieht man definitiv nicht nur schlechtes. Und das schlechte was man sieht hat mit deinem schlechten dann auch nichts mehr zu tun.
    Und wenn selbst die größten Kritiker eher die ärmeren Länder in gefahr sehen...
     

Diese Seite empfehlen