1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

2009 - Das Wahljahr in Deutschland

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von SchwarzerLord, 1. Dezember 2008.

  1. Sky-Kunde2

    Sky-Kunde2 Guest

    Anzeige
    AW: 2009 - Das Wahljahr in Deutschland


    Na und? Da hat er doch recht. Das ist tatsächlich passiert oder darf man jetzt nicht mehr die Wahrheit sagen ohne gleich von solche heuchlerischen Gutmenschen als Rechtsradikaler bezeichnet zu werden?
     
  2. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    20.508
    Ort:
    Rheinland
    AW: 2009 - Das Wahljahr in Deutschland

    Schau doch mal nach Großbrittanien, da geht es uns noch gut. Selbst wenn die Krise hier "durchschlagen" sollte, haben wir gute Vorraussetzungen wieder daraus herauszukommen. Natürlich schlägt sich jede weltweite Krise in einer exportorientierten Volkswirtschaft nieder, aber wie soll man das verhindern? Willst du den Export reduzieren? Sollen wir hier in Deutschland von unseren unsäglichen Bodenschätzen leben?
    Jede Krise findet auch wieder ein Ende, und wenn der weltweite Konsum wieder anzieht, werden wir auch wieder exportieren.
     
  3. Sky-Kunde2

    Sky-Kunde2 Guest

    AW: 2009 - Das Wahljahr in Deutschland


    Lall, lall gummiball. Du glaubst wohl noch an den Weihnachtsmann. Die Globalisierung hat uns diese Finanzkrise und Wirtschaftskrise eingebracht. Die Verluste werden sozialisiert, die Gewinne werden privatisiert. Von der Globalisierung hatten doch schon vorher nur die Reichen was. Der kleine Mann auf der Strasse blieb schon vor der Finanzkrise auf der Strecke. Die Folgen der Finanzkrise die die Reichen ausgelöst haben, müssen natürlich nur die Normalbürger ausbaden. Sei es durch Kurzarbeit oder durch Arbeitslosigkeit. Die Reichen und die Manager haben sich ja klammheimlich aus jeder Verantwortung davongestohlen und haben alles dem Staat, den sie vorher immer mehr zurückdrängen wollten, überlassen. Hör mir bloß auf mit Globalisierung. Was wir davon haben, sehen wir ja jetzt.
     
  4. AW: 2009 - Das Wahljahr in Deutschland

    Tja, zwischen nicht auf Reihe kriegen würde und auf die Reihe kriegen wollen liegen aber auch Welten. Und SPD, CDU und vor allem FDP wollen den Bedürftigen in diesem Land nicht helfen. Schröder konnte schon nicht viel machen, weil er vom Dicken aus Saumagenheim n Schuldenberg übernommen hatte, der den Mount Everest überragt - und da war noch keine durch die USA verursachte Finanzkrise...Die CDU hat sich seit Bimbes-Birne auch nicht mehr um richtig um Bedürftige gekümmert und die FDP interessiert sich nicht für Menschen mit einem Monatseinkommen unter 3000 Euros mtl/netto...Die FDP ist absolut untauglich ein Land aus einer solchen Krise zu führen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Januar 2009
  5. Dirk68

    Dirk68 Guest

    AW: 2009 - Das Wahljahr in Deutschland

    Nun, nur kann ich deinen Optimismus nicht ganz teilen. Klar, irgendwann gehts auch wieder aufwärts, keine Frage. Nur wissen wir leider noch nicht, wie tief es abwärts geht, und auch die Briten sind noch lange nicht am Boden aufgeschlagen. Schaue ich mir aber die Prognosen diverser Experten an, die die derzeitige Krise vorhergesehen haben, dann wird mir Angst und Bange! Letztlich ging es nach jedem Krieg irgendwann wieder aufwärts, aber soll uns das wirklich ein Trost sein?
     
  6. Jens72

    Jens72 Talk-König

    Registriert seit:
    11. Dezember 2006
    Beiträge:
    5.359
    Technisches Equipment:
    Sony BRAVIA KDL-48W605 122 cm (48 Zoll)

    Funai T3A-A8182DB

    Entertain MR 500
    AW: 2009 - Das Wahljahr in Deutschland

    Tja - und was machen wir nun ? Revolution ? :)
     
  7. AW: 2009 - Das Wahljahr in Deutschland

    Jo, warum nicht? Sonst wachen diese Dampfplauderer doch nie auf. Denen kann man nur noch durch Auf-die-Füße-treten die Meinung geigen. Wahlergebnisse drehen die sich doch eh so hin, daß se als Sieger dastehen...
     
  8. Sky-Kunde2

    Sky-Kunde2 Guest

    AW: 2009 - Das Wahljahr in Deutschland


    Du solltest nicht zu viel Bild Zeitung lesen und nicht alles glauben was dieses Propagandablatt von sich gibt. Die Linkspartei ist die einzige Partei, und das ist traurig genug, die sich noch für die kleinen Leute einsetzt und bedürftigen helfen will. Das kann man von der SPD wirklich nicht mehr sagen. Das ist doch nur eine rote kopie von der CDU. Wozu brauche ich denn noch die SPD? Diese Partei hat abgewirtschaftet und ist somit vollkommen überflüssig.
     
  9. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: 2009 - Das Wahljahr in Deutschland

    Wer sich RICHTIG informiert erkennt aber das es solche Zeiten auch schon VOR der Globalisierung gab.
    Und er erkennt vor allem das Globalisierung nicht nur schlechte seiten hat.

    Aber bei einigen hier erwarte ich schon lange keine informierte aussagen mehr.
     
  10. Sky-Kunde2

    Sky-Kunde2 Guest

    AW: 2009 - Das Wahljahr in Deutschland


    Nenn mir doch nur bitte etwas positives was die ach so tolle Globalisierung dem Normalbürger gebracht hat. Nicht den Unternehmern, sondern den Arbeitnehmern. Oder bezeichnest du es als positiv wenn Nokia-Mitarbeiter ihre Arbeit verlieren, nur weil die in Finnland den Hals nicht vollkriegen und lieber ein Werk in Osteuropa aufmachen, weil sie dort besser die Arbeitnehmer ausnehmen können. Und das obwohl Nokia Geld von unserem Staat bekommen hat. Das hat man also von der Globalisierung. Ein ausländisches Unternehmen kommt hierher, plündert unseren Staat und vernichtet dann Existenzen, nur um dann wie ne Heuschrecke in ein anderes Land zu ziehen um dort das Land auszuplündern. Tolle Globalisierung!!!!!!
     

Diese Seite empfehlen