1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

2 Fragen zu meiner Sat-Installation: 2 Receiver | DVB-T-Empfang

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von TJ.Hooker74, 10. Februar 2017.

  1. TJ.Hooker74

    TJ.Hooker74 Neuling

    Registriert seit:
    10. Februar 2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo Forengemeinde!

    Zwei Fragen zu meiner vorhandenen Sat-Installation.

    Zuerst der Aufbau:
    LNB Kathrein UAS 484 => Multischalter Schwaiger SEW 4098 => Leitungsverstärker Axing SVS 2-01 => Durchgangsdose Axing =SSD 2-10 => Durchgangsdose Axing SSD 2-10 => Einzeldose Axing SSD 2-00

    TV mit Receiver (Digital M50 DVB-S (wohl baugleich mit Smart MX 04)) ist an der zweiten Durchgangsdose angeschlossen, an den anderen beiden Dosen ist bislang nichts angeschlossen, alles funktioniert wie es soll.

    Fragenkomplex 1:
    Ich möchte an der Enddose dieses Stranges einen Samsung-TV mit integriertem S2-Receiver anschließen.
    Geht das? Was muss ich dabei beachten? Muss ich immer eines der Geräte stromlos machen? Was, wenn ich das vergesse? Oder kann ich beide Geräte zeitgleich betreiben? Dann aber auf beiden nur den selben Sender sehe? Welches Gerät gibt dann ggf. den Ausschlag? ..., ..., ...

    Fragenkomplex 2:
    Der o.g. Multischalter hat auch einen terr. Eingang. Dort habe ich eine Antenne "Vivanco TVA 301" angeschlossen. Ich bekomme aber an keiner der folgenden Dosen ein DVB-T-Signal. (wenn ich die Antenne direkt an das TV-Gerät anschließe klappt der Empfang, ich nehme daher an, dass die Antenne OK ist) (das DVB-T abgeschaltet wird ist mir bekannt, aber für DVB-T-2 benötigt man ja m.W. keine andere Antenne als für DVB-T, richtig?)

    DANKE!!

    TJ
     
  2. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.440
    Zustimmungen:
    214
    Punkte für Erfolge:
    73
    Wenn vergessen wird, die anderen Geräte stromlos zu machen, kann – auch wenn das unwahrscheinlich ist – schlimmstenfalls der Samsung kaputt gehen. Die Gegenmaßnahme ist aber nicht, die anderen Geräte auszuschalten, sondern am Ende der Stammleitung die richtige Dose zu verwenden. Denn eine SSD 2-00 mag zwar als Enddose von Shops so angeboten werden, ist aber keine. Vielmehr handelt es sich um eine Stichdose, und die ist in dieser Anwendung falsch. Richtig wäre eine SSD 5-07. Die unterscheidet sich von der SSD 2-00 u.a. dadurch, dass der Gleichspannungspfad wie bei der SSD 5-10 über eine Diode geführt wird, die verhindert, dass das an der Dose angeschlossene Sat-Empfangsgerät die Spannung der anderen Receiver / TVs sieht.

    Nicht ganz: Man ist im Parallelbetrieb auf die Sender aller Transponder einer der vier Ebenen beschränkt. Wie sich die Programme auf die vier Ebenen verteilen, steht u.a. in dieser Liste (> Ist nicht ganz korrekt.). Eine Anforderung horizontal dominiert über eine für vertikal, für einen Konflikt Low-Band / High-Band bei gleicher Polarisation kann man keine sichere Vorhersage treffen – das hängt vom effektiven Niveau der LNB-Spannungen ab.

    - Stromversorgung der Antenne durch Netzteil?
    - Steht auf dem SEW 4098 etwas von TV / FM Dämpfung typ (-)2 db ( So habe ich das in einer Beschreibung gefunden.)?

    Mit diesem oder einem ähnlichen Wert wäre das ein Multischalter mit aktiver Terrestrik und eine mögliche Fehlerursache, dass der Multischalter-interne Verstärker für Terrestrik übersteuert. Für die Antenne habe ich eine Angabe von bis zu 40 db Verstärkung gefunden. Diese Kombination aus aktiver Antenne und Multischalter mit aktiver Terrestrik passt einfach nicht – man könnte es mit ein Signaldämpfung zwischen DVB-T-Antenne und Multischalter versuchen. Allerdings wäre direkt an der Antenne auch eine Übersteuerung des Tuners im TV zu erwarten.

    Für den Strang mit dem SVS 2-01 kommt dazu, dass dies ein reiner Sat-Verstärker ist, der – auch wenn Axing keine Angabe dazu macht – Terrestrik vmtl. stark dämpft.


    (Doppelt kann ich auch.)
     
  3. TJ.Hooker74

    TJ.Hooker74 Neuling

    Registriert seit:
    10. Februar 2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Sorry wg. des Doppelpost. Das "Vogelforum" kannte ich noch von früher, wusste allerdings nicht, ob und wie gut das besucht ist.
    Da dachte ich, ich poste die Frage auch hier noch mal, das scheint ja eines der meistbesuchten Foren zu diesem Themengebiet zu sein.
     

Diese Seite empfehlen