1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

2 DVB-T Geräte

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Snap, 11. Mai 2005.

  1. dave1980

    dave1980 Gold Member

    Registriert seit:
    22. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.531
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    Anzeige
    AW: 2 DVB-T Geräte

    Eigentlich ist der Ausgang dafür gedacht um analoge Signale durch diese Schleife zu lassen. Es gibt ja nunmal Gebiete, wo analoge Sender zu empfangen sind, die in dem Gebiet nicht via DVB-T verbereitet werden!

    Beispiele:

    Niederrhein: Deutschland DVB-T & analoges NL-Fernsehen
    Rhein-Main: im nördlichen Bereich WDR Fernsehen
    Bayern: in Südbayern ab 30.05. die ORF-Programme

    Natürlich speist der Receiver auch DVB-T & DAB Kanäle weiter. Wo ich mir nicht sicher bin, wenn auf dem ersten Receiver ein Programm eines Kanals (z.B. SAT1) geschaut wird und auf dem zweiten Receiver ein anderes Programm (dann z.B. PRO7) auch geschaut werden kann oder dies dann vom ersten Receiver nicht mehr weitergeleitet wird. Das ist hier ja die entscheidene Frage!

    Andere Kanäle funzen auf jeden Fall, dass betreibe ich ja auch. Das Signal geht als erstens durch den DVB-T-Receiver und dann in den DAB-Empfänger. Nur da werden nicht die selben Kanäle genutzt.

    :winken:
     
  2. mamici

    mamici Senior Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: 2 DVB-T Geräte

    Das geht definitiv. Habe ich mehrfach beim Einrichten unserer Hausanlage (8 Parteien) so gemacht. Auch wenn einige Meter Entfernung zwischen den Receivern sind. Die Qualität des Durchschleifens des Signals könnte allerdings von Gerät zu Gerät unterschiedlich sein. Außerdem würde ich je größer die Entfernung wird, auf die Qualität des verwendeten Kabels achten. Meine Erfahrungen beruhen auf dem Digipal 2, Freistar T2 und einem Gerät von Kreiling.

    Übrigens
    Ein RF- oder HF-Modulator-Ausgang ist was ganz anderes. Hier wird das digitale Eingangssignal im DVB-T-Receiver in ein analoges Ausgangssignal gewandelt und über den RF-Ausgang zur Verfügung gestellt. So kann auch ein alter Fernseher ohne Scart über seinen Antenneneingang das Bild von DVB-T-Receiver verarbeiten.
     
  3. mamici

    mamici Senior Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: 2 DVB-T Geräte

    Tatsächlich ist bei den meisten Geräten tatsächlich KEIN Modulator enthalten. Das ist nämlich ein D/A-Wandler und der kostet extra Geld.

    Bei digital übertragenen Signalen rauscht nichts, entweder das Signal reicht aus oder nicht. Und DVB-T ist wie wir alle wissen eine Digitalübertragungstechnik.
    Sollte das Signal nicht ausreichen, ist natürlich ein Zweigeräteverteiler sicher eine Lösung.
     
  4. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.420
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    AW: 2 DVB-T Geräte

    Ok, vielleicht posten noch einige Leute hier ihre Erfahrungen beim
    "in Reihe schalten" von DVB-T-Receivern. Ich habe gerade mal getestet,
    eine Hauppauge-Nova-T "hinter" dem Digipal1: Ein Signal am PC ist auf allen
    Kanälen da, es reicht aber nicht für strörungsfreien Empfang. Also habe
    ich beide wieder an den Verstärker gestöpselt.
     
  5. digi-pet

    digi-pet Platin Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    2.782
    Zustimmungen:
    176
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: 2 DVB-T Geräte

    ich habe keinen Unterschied wenn ich das Signal
    vom receiver Antennenausgang auf die PC-Karte gebe !

    Man sollte halt sehen was das Günstigste ist von der Kabelzuführung und Länge her .
    Ausserdem sollte man Zuführungen etwas besserer Qualität nehmen besonders bei längeren Stücken .
     
  6. marcu

    marcu Junior Member

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: 2 DVB-T Geräte

    Es wird wirklich nur das Signal, das am Antenneneingang anliegt, an den Antennenausgang weitergegeben. Demnach können natürlich an beiden Receivern unterschiedliche Programme geschaut werden (warum auch nicht?). Wozu dieser Antennenausgang eigentlich gedacht ist, weiß ich nicht; sehr praktisch ist er, wenn man 2 übereinander stehende Receiver an einem Fernseher betreibt (um sich z.B. einen Twin-Festplattenreceiver zu bauen). Dann reicht nämlich ein sehr kurzes Antennenkabel.
     
  7. boina

    boina Gold Member

    Registriert seit:
    25. September 2004
    Beiträge:
    1.817
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: 2 DVB-T Geräte

    Falsch. Das ist kein D/A-Wandler. Das Bild und Tonsignal an der Scart Buchse ist nämlich schon analog. Der Modulator moduliert nur das Bild- und Tonsignal auf einen Träger auf damit man es über den Antenneneingang des TV's anschauen kann. Er wandelt also nicht von Digital auf Analog sondern von analog auf analog ;-)
    Der eigentliche D/A-Wandler ist der Reviever selbst.
    Nur so nebenbei: Man kann sich so einen Modulator kaufen, der kostet 3,50 €. Ist nicht so arg viel Technik, aber bei den Receiverherstellern wird halt auf jeden Cent geachtet.....
     
  8. manu1986

    manu1986 Junior Member

    Registriert seit:
    4. Juli 2004
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    TechniSat DigiPAL2
    Wittenber 345
    AW: 2 DVB-T Geräte

    Gebe dir völlig recht.
    Habe den gleichen Aufbau.
    Von der Signalstärke her habe ich überhaupt keine Einbußen!:winken:
     

Diese Seite empfehlen