1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

2 digitale Reciever an einem Kabel ...

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von HDTV01, 12. September 2005.

  1. HDTV01

    HDTV01 Junior Member

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    110
    Anzeige
    Leider ist die vorhandene Infrastruktur bei uns so, dass nur ein
    Kabel durchs ganze Haus ( Einfamilien- ) verlegt ist und jeder
    Anschlussdose das Signal weitergibt ( kein Stern ! ). Der Kopfpunkt wurde vor
    Jahren nach unten zum BK-Anschluss umgezogen, es ist jedoch
    am alten Antennmast ( der für die Montage einer Sat-Empfangs-
    anlage genutzt werden kann, Flachdach ) eine Trennung vorhanden,
    so dass man 1. OG und 2. OG von dort getrennt versorgt werden kann.

    Die "Einkabellösung" habe ich mir schon angesehen und ist hier,
    um den momentanen Status zu erhalten ( bis auf ~ MTV ), möglich.

    Es sollen jedoch weitere Programme möglich sein und die Frequenzumsetzung
    sehe ich als massive Einschrankung ...

    Meine Fragen:
    1. Hat schon mal jemand alle Empfänger ( 2-3 ) am Kopfpunkt aufgestellt
    und mittels "Funk-Infrarot" bedient und die Signale jeweils auf das vorhandenen Kabel moduliert ? Ist das praktikabel ?
    ( Ich denke an digitale Sat-Receiver mit Festplatte usw. )

    2. Kann man ( wenn es wenigstens für 2 Parteien jeweils eine Kabel gibt )
    an einem Kabel 2 digitale Empfänger anschliessen, die parallel am Kabel
    hängen ? Abgesehen von den Konflikten der hor./vert./Highb./Lowb., wenn
    jeweils nur ein Gerät läuft ?

    ( Diese Varante wäre dann einen Multiswitch mit 4 Ausgängen, davon 2 genutzt auf jeweils ein Kabel ... )

    Gibt's da Konflikte mit Abschlusswiederständen oder können die Geräte
    Schaden nehmen ?

    Für Tipps wäre ich sehr dankbar !
     
  2. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: 2 digitale Reciever an einem Kabel ...

    Funktionieren tut das, wenn du außer auf AC3 auch auf Stereoton verzichtest und mit einer doch erheblich schlechteren Bildqualität leben möchtest.

    Dafür gibt es Stacker (z.b. https://secure.olbort.com/index1.html ). Damit kannst du eine Leitung für zwei Endgeräte nutzen. Allerdings erfordert es Leitungen, die auch bei 3,5GHz noch akzeptable Dämpfungswerte haben.

    Abschlusswiderstände haben in einer Sternverkabelung nichts zu suchen. Sie dienen ja dazu, dass eine Leitung nach einem angeschlossenem Gerät abgeschlossen wird. Deshalb arbeiten Einkabel-Anlagen und BK-Verteilungen auch mit etwas höheren Pegeln und sind spannungsfrei.
     

Diese Seite empfehlen