1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

2 - 3 Fragen

Dieses Thema im Forum "d-box 1 und d-box 2" wurde erstellt von Heinerich, 7. April 2010.

  1. Heinerich

    Heinerich Neuling

    Registriert seit:
    18. Dezember 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Ich hänge demnächst am Kabel von Unitymedia.In meinem Hörraum möchte ich auch die digitalen Radio-Sender zur Verfügung haben, um gelegentlich (analog) aufzunehmen.Ich hatte nun an eine dbox2 gedacht, da diese einen Digitalausgang hat, dessen Signal ich an einen externen D/A-Wandler weiter geben könnte.Ich lese, des öfteren Angebote (z.B. in der Bucht) von dboxen, bei denen Linux aufgespielt ist. Meint ihr, dass das für mich "besser" wäre (Ich habe keinerlei Erfahrungen mit Linux......)? Die box soll absolut ausschließlich digitale Radiosignale an einen Wandler liefern. Ich glaube kaum, dass ich mal "schnell" zwischen Sendern umschalten müsste...Danke für Stellungnahmen!GrußHeinerich
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.194
    Zustimmungen:
    3.620
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: 2 - 3 Fragen

    Warum analog aufnehmen wenn man es auch direkt digital machen könnte?
    Vor allem lässt sich die Box unter Linux ganz ohne TV betreiben (mit der Original Soft ist das im Radiobetrieb kaum möglich).
     
  3. Heinerich

    Heinerich Neuling

    Registriert seit:
    18. Dezember 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: 2 - 3 Fragen

    Weil ich halt auch gern analog höre und eine "recht gute" Bandmaschine habe (Akai GX 635D). ;)


    Aha! Das war jetzt richtig wichtig! :D

    Danke!
    Bernd
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.194
    Zustimmungen:
    3.620
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: 2 - 3 Fragen

    Gut, dann kannst Du aber auch den analogausgang nutzen. Das bisschen was Du ebventuell mit einem hochwertigen D/A Wandler herausholst wirfst Du mit einem analogen Tonbandgerät gleich wieder weg.
    Ich nehme bei bedarf direkt auf die angeschlossene Festplatte (digital und 1:1) auf. Abspielen geht dann direkt über die Box.
    Das ist ein Haupt Grund für mich. Bei der Originalsoftware muss man für Radio erst einen Kopfstand machen und bitte bitte sagen das man dann Radio hören darf.
     
  5. Marc!?

    Marc!? Lexikon

    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    33.743
    Zustimmungen:
    2.058
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: 2 - 3 Fragen

    man kann doch lange die 0 drücken und kommt bei der Betanove in den Radiomodus.
     
  6. Heinerich

    Heinerich Neuling

    Registriert seit:
    18. Dezember 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: 2 - 3 Fragen

    Nein, nein, wir werden nicht streiten! ;)
    Das Akai macht, bei 19 cm/sek (gemessene) 30 Hz - 25 kHz. Und der, ohnehin schon gute Rauschabstand, wird noch durch ein externes, semiprof. HighCom-System verbessert. Die "alten" analogen Teilchen sollte man nicht unterstützen. Was nicht heißt, dass digitale Systeme nicht gut bis sehr gut sein können. Ich werde mir sicher irgendwann einen Mediarechner zusammen bauen...

    Gruß
    Bernd
     
  7. hensch

    hensch Junior Member

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: 2 - 3 Fragen

    Radio via DVB-C umfasst aber einen Teil des von Dir angegebenen Frequenzbereichs (wegen des verlustbehafteten Datenformats).
    Ich nehme sehr viele Radiosendungen mit meiner d-box 2 auf (zuerst via Netzwerkkabel zum PC, jetzt mit einer eingebauten Festplatte). Die Vorteile liegen auf der Hand, man kann die Aufnahme bequem per Timer starten und man zeichnet so die digitalen Daten ohne Qualitätsverlust auf.
    Vielleicht eins noch am Rande. Es gab hier mal eine Diskussion über die Wiedergabequalität der d-box 2. Ich finde, dass die d-box 2 nicht immer einwandfrei klingt. Bei Klaviermusik hört es sich manchmal so an, als ob es Gleichlaufschwankungen gibt (die digitale Aufnahme auf der Festplatte klingt aber einwandfrei). Ich habe dieses Phänomen sowohl bei Nokia- als auch bei Sagem-Modellen gemacht.

     
  8. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.194
    Zustimmungen:
    3.620
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: 2 - 3 Fragen

    Die Philipsbox macht das aber genauso, da es da keine Grundlegenden Unterschied gibt.
    Das Ganze hängt mit der variablen Datenrate der TV Sender zusammen. Da aber bei Radio die ausgabe wohl nicht syncronisiert wird kommt es zu diesem Leiern.
    Die ÖR Sender sind aber hauptsächlich auf einem Transponder bei dem fast nur Radiosender liegen, daher tritt hier das Problem nicht auf.

    Wenn man wie schon geschrieben digital aufnimmt, hat man das problem nicht. Bei der ausgabe per LWL ist es Live aber auch vorhanden.
     

Diese Seite empfehlen