1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

12V Anlage im Auto - Erfahrungen?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Ronnsen1981, 26. Juni 2006.

  1. Ronnsen1981

    Ronnsen1981 Neuling

    Registriert seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    4
    Anzeige
    Moin!
    Da ich beabsichtige, Mitte Juli nach Frankreich zu fahren um die Tour live mitzuerleben hab ich überlegt, mir ne digitale Sat-Anlage zu holen, zum Beispiel so eine http://cgi.ebay.de/Digi-Camping-Satanlage-im-Koffer-mit-Receiver-12V-230V_W0QQitemZ4653494488QQcategoryZ49761QQtcZphotoQQcmdZViewItem damit ich wenigstens einzelne Etappen komplett erleben kann. Allerdings bin ich dabei nur mit dem Auto unterwegs und weiß nun nicht, ob meine Batterie das durchhält, wenn ich drei Stunden nen Minifernseher und die Anlage an der Batterie hängen habe. Die Batterie ist zwar neu und das Auto auch nicht so alt und klein, aber ich hab halt trotzdem die Befürchtung, dass mein Auto das nicht lange mitmacht. Hat vielleicht irgendwer bereits Erfahrungen mit solchen Sachen? Ich weiß, dass die Anlage wahrscheinlich nicht die beste ist, aber darum gehts mir nicht, will nur ein wenig Tour gucken, danach brauch ich sie nicht mehr.
     
  2. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: 12V Anlage im Auto - Erfahrungen?

    ... und wie wäre es mit einem kleinen DVB-T-empfänger - so weit ich weiss ist das in frankreich gut ausgebaut und nennt sich dort TNT. damit ersparst du dir auch den aufwand der sat-ein- und ausrichtung ...

    ansonsten das auto sicherheitshalber in einem gefälle abstellen, um dann beim anrollen den motor starten zu können - besonders starterbatterien sind nicht gerade für dauerbetrieb ausgelegt.

    nachtrag: bis zum sommer ist TNT doch noch nicht allzu sehr verbreitet - ab oktober aber schon mehr. und natürlich wurde dieses thema auch schon seit fast einem jahr hier im forum diskutiert ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juni 2006
  3. narrendoktor

    narrendoktor Gold Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    1.356
    Ort:
    Hamburg
    AW: 12V Anlage im Auto - Erfahrungen?

    Typischerweise sind in Wohnmobilen bzw. in den umgebauten VW-Bussen zwei Batterien eingebaut.
     
  4. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: 12V Anlage im Auto - Erfahrungen?

    Oder man holt sich sowas wie bei ebay.de die Art Nr. 280001337844 (Nur als Beispiel. Gibts auch in größer (mehr Kapazität)).

    Entweder man betreibt den Receiver/TV direkt daran oder man nutzt es um sich im Zweifel selber Starthilfe zu geben ;-)

    cu
    usul
     
  5. Ronnsen1981

    Ronnsen1981 Neuling

    Registriert seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    4
    AW: 12V Anlage im Auto - Erfahrungen?

    Ja gut, dann muss ich mir wohl sowas auch noch kaufen. Hat denn einer ne Ahnung, wie lange so ein Gerät hält wenn ich da Fernseher und Sat-Anlage dranhänge? Werd wohl nicht jeden Tag aufm Zeltplatz verbringen um es aufladen zu können. Also sollte es schon mindestens 5 Stunden durchhalten.
     
  6. viceroy

    viceroy Talk-König

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.398
    Ort:
    47°52' 12.26N 17°22' 14.57E
    AW: 12V Anlage im Auto - Erfahrungen?

    das kannst du doch ganz einfach zu hause ausprobieren!:D
     
  7. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: 12V Anlage im Auto - Erfahrungen?

    Du meinst 10 verschiedene Größen kaufen und schauen welcher reicht? ;-)

    Wenn du uns sagen kannst was die Geräte verbrauchen.
    Das Gerät ist einfach ein Bleiakku. Den gibts in verschiedenen Größen mit unterschiedlich viel Stom drin ( :) ). Also hängt das "wie lange" auch von dem "was für ein Akku genau" ab.

    Das genau vorherzusagen dürfte aber schwierig sein. Aber wenn du den Verbrauch der Geräte kennst (Die Ampere Angaben auf den Netzteilen) sollte man ungefähr schätzen können welche Bateriegröße du brauchst.

    Wie wäre es mit einem kleinen Generator? ;-)

    Ernsthaft: Immer dran denken das der Akku auch ne Weile zum laden braucht.

    cu
    usul
     
  8. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: 12V Anlage im Auto - Erfahrungen?

    im camping/wohnmobil-bereich gab es doch auch immer so kleine anzeigegeräte für den ladezustand der batterie - nur zur sicherheit ...
     
  9. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: 12V Anlage im Auto - Erfahrungen?

    Ich glaube die Profis nennen es Voltmeter ;-)
    (Gibs öfter mal im Supermarkt für 3,50EUR)

    Dabei fällt mir ein. Es gibt auch Zwischenstecker für die Bordnetzdosen (Zigarettenanzünder und ähnliches) die beim unterschreiten einer bestimmten Spannung die Leitung unterbrechen. (Wobei ich selber mit so einem Gerät keine Erfahrung habe)

    Wenn einem das Starten wichtiger ist als das TV schauen und man nicht mit einer tragbaren Batterie rumlaufen will wäre das evtl. auch eine Möglichkeit.

    Wenn das nicht unbedingt ein Kleinwagen ist sollte das ja schon was um die 63Ah drin sein. Das sollte wohl für einen Receiver und einen kleinen TV ne weile reichen, oder?

    cu
    usul
     
  10. viceroy

    viceroy Talk-König

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.398
    Ort:
    47°52' 12.26N 17°22' 14.57E
    AW: 12V Anlage im Auto - Erfahrungen?

    das alles kann man nicht zu hause ausprobieren?:D
     

Diese Seite empfehlen