1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

1080p24 oder 1080p48?

Dieses Thema im Forum "BLU-RAY MAGAZIN - Die Zeitschrift" wurde erstellt von KaneDF, 3. Juni 2008.

  1. KaneDF

    KaneDF Gold Member

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    1.736
    Anzeige
    Also das Filmmaterial liegt in 1080p24 vor! Das weiß ich, weil die Filme mit 24 Vollbilder in der Sekunde produziert werden. Meine Frage ist aber:
    Ist bei Blu-ray's der Film auf 1080p48 oder auf 1080p24 abgespeichert.
    Man liest ja Überall dass die HDTV's p24 Unterstützung haben sollten. D.h. das Video müsste auf der BD als 1080p24 vorliegen? Und der TV muss diese 24 Vollbilder verdoppeln...? Oder muss der HDTV bei p24 Unterstützung und p48 Video nur einen Speedup auf p50 durchführen?
    Ich frage das wegen der benötigten Datenrate von 1080p50 (etwa 28-32MBit/s) von Blu-ray's. Weil wenn die Filme auf Blu-ray's im 1080p48 kodiert sind bräuchte eine DVB-S2 Übertragung von 1080p50 so ungefähr 28-32MBit/s. Oder doch viel mehr wenn auf Blu-ray's das Material nur in 1080p24 vorliegt.
    Kenne mich da nicht so genau aus!
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juni 2008
  2. freetgy

    freetgy Junior Member

    Registriert seit:
    18. April 2008
    Beiträge:
    124
    AW: 1080p24 oder 1080p48?

    Eine Filmkamera nimmt 24 Vollbilder pro Sekunde auf und in diesen sollte es in der Bluray vorliegen.

    wieder gegeben wird es dann je nach Bildschirm mit einem Vielfachen von 24hz also 48hz oder 72hz so ist flüssige wiedergabe möglich.

    liegt nun eine andere Frequenz vor muss das bild darauf angepasst werden. Bei Pal mit 50hz sind das dann eine beschleunigung von 24p auf 25p und dann ein vielfaches von 25hz d.h. es werden 2*25Vollbilder pro Sekunde wiedergeben somit läuft der Film insgesamt 4 % schneller. Dadurch wird die Filmlaufzeit entsprechend kürzer. Aber wir erhalten eine flüssige wiedergabe (sofern die 24p selbst flüssig sind)
    Der Übertragungsstandard für 1080 ist interlaced genauer 1080i50 in wirklichkeit sind es aber immer noch 1080p25 (es liegt kein echtes Interlaced material vor, die Filme sind ja in Vollbildern gedreht)
    Die Platzreduktion für die übertragung per sat erreicht man durch höhere Kompression = weniger Details im vgl. zu Blu Ray.

    dies gilt umgekehrt nicht für echtes Interlaced Material welches per Videokamera aufgenommen wird. Jedes der 50 Halbbilder bildet ein anderen moment ab.

    letztendlich zusammengefasst verstehen wir unter 1080:
    ----------------------Sendeformat - Ausgabeformat
    BluRay = Filmmaterial : 1920*1080p24 - Referenzqualität - Bewegungsinformationen von 24hz bzw. 25hz
    Filmmaterial per DVB: 1920*540*50 = 1920*1080*25 (kein echtes interlaced, kann rückgängig gemacht werden) - es liegen also volle 1080 vor.
    die qualität könnte dem einer Blu ray entsprechen wenn eine entsprechende Bitrate gesendet werden würde. da die Bitraten bei der hälfte oder sogar nur einem drittel liegt, sieht es dem entsprechend schlechter aus - begegungsinformationen von 25hz wie bei bluray.
    Videomaterial per DVB: 1920*540*50 <>=? 1920*1080*25 / ?/ 1920*1080*50, abhängig vom deinterlacer - die quelle hat informationen von 50hz aber nur die halbe auflösung von 1080 , was daraus gemacht wird und wie gut die wiedergabe ist hängt von der Hardware ab. in der Regel werdens aber auch hier 25p sein. da 50p errechnung von Zwischenbildern/Rekonstruktion des Rechenleistung und entsprechende Algorithmen braucht die nicht verbaut werden selbst leistungsfähige Rechner schaffen das nicht wirklich in echtzeit.

    um noch auf 1080i60 einzugehen:

    problematisch ist dies in NTSC gebieten dort liegt die Frequenz bei 60hz.
    man kann aber 24p nicht einfach auf 30p beschleunigen das würde man merken, bei 4% fällt das nicht so auf.
    wärend bei uns einfach dann doppelt gesendet wird(2:2 Pulldown) wird werden dort manche Bilder doppelt,manche bilder dreifach gesendet(2:3 Pulldown). (Stichwort Telecine)
    so erreicht von 24p, 30p bzw 60. allerdings ist dort standardmäßig ein ruckeln in der Bewegung drin da eben nicht jedes Bild gleichoft gesendet wird (die leute sind daran gewöhnt, da es auch vor HD Zeit so war.)
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juni 2008
  3. KaneDF

    KaneDF Gold Member

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    1.736
    AW: 1080p24 oder 1080p48?

    Da sieht man wieder wie wichtig es ist auf p50 zu setzen!
    D.h. eine echte 1080p50 Übertragung würde bei MPEG4 und DVB-S2 eine minimale Datenrate von 30-60MBit/s brauchen.
    Und wenn 1080i Sender in der Gleichen Qualität senden wollten wie Blu-ray müssten die mit 1080i mit min. 30MBit/s senden.
    Klar dass da den Leuten der Aha-Wow Effekt fehlt. Also der diesen Effekt erleben möchte sollte ins Kino gehen oder sich einen Blu-ray Player kaufen.
     
  4. KaneDF

    KaneDF Gold Member

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    1.736
    AW: 1080p24 oder 1080p48?

    So ich habe jetzt mal paar DVDs (720x576p24 oder i50) mit der PS3 kurz abgespielt und auf die Datenraten geschaut. Die Datenraten schwanken so zwischen 3MBit/s-7MBit/s, und im höchsten Fall 9MBit/s. Dieses Filmmaterial ist also so mit ca. 5MBit/s im MPEG2 kodiert. D.h mit heutiger Technik kann man ohne Probleme DVD Qualität Übertragen, wie es die ARD und ZDF auch demnächst tut mit 5-8MBit/s (siehe Qualitätsoffensive). Dabei senden sie noch im Interlace, was eigentlich noch weniger Datenrate brauch.
    Nun Datenraten der SD Sender (SD Bereich):
    http://www.linowsat.de/0192/all/0192.shtml
    Canal+ 5,5 MBit/s
    Premiere 3-4MBit/s
    Discovery 4 MBit/s
    ARD 7 MBit/s
    ZDF 5,5 MBit/s
    3Sat 5,5 MBit/s
    Pro7 5-7MBit/s
    Kabel1, Sat1 5MBit/s
    RTL-RTL2 4MBit/s

    => DVDs ( 6MBit/s) gelten doch im SD Bereich (ca. 5MBit/s) als gute Bildqualität?

    DVD => Blu-ray= 5 Fache an Auflösung, 5 Fache an Datenrate.

    So jetzt schauen wir uns mal die Datenrate von Blu-ray's (1920x1080p24 ~ 1920x1080i50) an:
    Die Datenrate von Blu-ray's liegt so ungefähr zwischen 28-32MBit/s.
    Die Datenraten der HDTV Sender (HD Bereich):
    http://www.marcush.de/hdtv-sender/
    Premiere: 8MBit/s
    Anixe: 7MBit/s
    TF1: 11MBit/s
    M6: 9MBit/s
    ITV: 10MBit/s
    Discovery: 16MBit/s
    BBC: 16MBit/s
    Canal+ HD 15MBit/s

    => Blu-ray's (30MBit/s) gelten doch im HD Bereich (ca 12MBit/s) als gute Bildqualität?

    Fällt euch etwas auf?
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Juni 2008
  5. Marc!?

    Marc!? Lexikon

    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    29.651
    AW: 1080p24 oder 1080p48?

    dabei sollte man bedenken, dass die DVD mehrmals encoddiert wird, und deshalb keine so hohen Datenraten benötigt wie das TV.
     
  6. freetgy

    freetgy Junior Member

    Registriert seit:
    18. April 2008
    Beiträge:
    124
    AW: 1080p24 oder 1080p48?

    deine angaben für die Privaten ist aber schon sehr großzügig.

    ich hätte eher mit 3-4mbit gerechnet.

    Eine DVD sieht im vergleich zu TV immernoch wesentlich besser aus.
     
  7. DUFFY_DUCK0808

    DUFFY_DUCK0808 Talk-König

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    6.412
    Ort:
    BaWü
    AW: 1080p24 oder 1080p48?

    Könntest du mal nennen, welche DVDs das waren ?

    P.S. Soll das jetzt der nächste 1080i Bashing Fred werden ?

    Nur um zu wissen, dass man hier nicht mehr reinzuschauen braucht...
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juni 2008
  8. whitman

    whitman Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    8.478
    Ort:
    München
    AW: 1080p24 oder 1080p48?

    Du vergleichst nur Bitraten, ohne Faktoren wie Codec oder Echtzeit zu beachten.

    whitman
     
  9. KaneDF

    KaneDF Gold Member

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    1.736
    AW: 1080p24 oder 1080p48?

    Ja ich kenne mich da eben nicht so gut aus in der Videocodierung. Interessiert mich nicht. Mich interessiert nur der Nutzen.

    D.h. wollte man DVD Bildqualität (in Echtzeit) via DVB senden müsste die Datenrate noch höher sein als die Datenrate die eine DVD bei abspielen benötigt?
    Gleiche auch für Blu-ray?
     
  10. freetgy

    freetgy Junior Member

    Registriert seit:
    18. April 2008
    Beiträge:
    124
    AW: 1080p24 oder 1080p48?


    nein tut es nicht.

    du musst hier niemandem etwas beweisen, also verrenne dich nicht in ein thema so sehr.
     

Diese Seite empfehlen