1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

1080p/24 und aktuelle TVs

Dieses Thema im Forum "HDTV, 3D & Digital Video" wurde erstellt von hottentotte, 20. Dezember 2006.

  1. hottentotte

    hottentotte Junior Member

    Registriert seit:
    30. Mai 2006
    Beiträge:
    27
    Anzeige
    Hallo alle,

    man liest allerorten, dass die HD-Player der zukünftigen Generation die Bildsignale im 1080p/24-Modus ausgeben, d.h. 24 Vollbilder pro Sekunde in der Auflösung 1920 x 1080.

    Fast alle aktuellen Fernseher können (wenn überhaupt) nur 1080p in 50 bzw. 60 "Hertz" darstellen. Die einzig mir bekannte Ausnahme ist der 42"-Plasma von Pioneer.

    Momentan machen die Player wohl einen "3:2 Pulldown", in dem das mit 24 Bilder/sek vorliegende Material auf 50 bzw. 60 Bilder/sek aufgeblasen wird. Dadurch entstehen Ruckler, die gerade bei langsamen Kameraschwenks sichtbar sein sollen.

    Aus diesen Vorgaben ergeben sich mir 3 Fragen:

    1. Hat jemand einen BluRay-/HD-DVD-Player und kann zu diesem "3:2 Pulldown" und die angeblichen Ruckler etwas sagen?
    2. Wenn es wirklich störend ruckelt, kaufen wir dann heute alle großen Müll, den man die an aktuelle HD-Player anschließen können wird, ohne eben diese Ruckler in Kauf zu nehmen?
    3. Oder werden die HD-Player-Bauer irgendwann eine Technik implementieren, die dieses Ruckeln unterbindet? Und wie soll das passieren?
    4. Und schließlich: kennt jemand LCD- oder Plasma-TVs, die 1080p/24 entgegen nehmen?

    Bin für jede Art der Information dankbar!
     
  2. MrIce

    MrIce Senior Member

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    169
    Ort:
    Frankfurt
    AW: 1080p/24 und aktuelle TVs

    1. Diese ruckler merkt man nicht. Es sei denn man achtet ganz ganz genau drauf. Ich schaue NUR NTSC Sachen.
    2. Schau es Dir doch in nem Laden an. HD-DVD /BD Player stehen doch überall rum
    3. 3:2 Pulldown gibt es schon seit Jahren.
    4. Sony KDS 55A2000 SXRD RP Tv kann auch 1080p/24
     
  3. aladar

    aladar Board Ikone

    Registriert seit:
    14. März 2006
    Beiträge:
    3.804
    AW: 1080p/24 und aktuelle TVs

    Dazu zitiere ich aus der aktuellen "Audiovision" (01/2007, ab Seite 12, Der Artikel heisst "Ruckeln beim Start")

    "AMIS UND JAPANER STÖRT ES KAUM
    Es gab sogar Experten aus den USA, die haben europäische Pal-DVDs für HDTV gehalten. Und zwar nicht so sehr wegen der gegenüber NTSC etwas höheren Auflösung, sondern weil das Bild so harmonisch wirkt - vor allem bei Bewegung.
    Überall, wo TV mit 60 Hertz arbeitet, müssen Filme nämlich unsauber von 24 auf 60 Bilder gestreckt werden: Man wiederholt ein Bild zweimal und das nächste dreimal (3:2 Pulldown). Das fällt auf kleinen Schirmen nicht weiter auf, auch nicht bei Dialogen und anderen statischen Szenen. Doch sobald die Kamera zu einem Schwenk ansetzt, beginnt es unruhig zu werden. Denn das Auge bewegt sich gleichmässig über das Bild, die Objekte nicht.
    Amerikaner und Japaner leben seit jeher mit diesem Effekt. Und gemeinsam haben sie beschlossen, dass es den Europäern auch nicht viel ausmachen darf...."
    .....
    Fazit des Artikels auf Seite 13:
    "Vorerst bleibt den Käufern von Blu-ray- oder HD-DVD-Player aber nur die Wahl: abwarten oder mit 60-Hertz-Ruckeln leben. Die perfekte Lösung ist jedenfalls noch nicht auf dem Markt."
     
  4. STW80

    STW80 Silber Member

    Registriert seit:
    14. Dezember 2004
    Beiträge:
    553
    AW: 1080p/24 und aktuelle TVs

    Von Pioneer gibt es auch 2 oder 3 Plasmas die 1080p/24Hz unterstützen.

    Es gibt mal grad ne Handvoll Geräte die das "FORMAT" unterstützen,z.b auch nur sehr wenige Beamer zur Zeit
     
  5. hottentotte

    hottentotte Junior Member

    Registriert seit:
    30. Mai 2006
    Beiträge:
    27
    AW: 1080p/24 und aktuelle TVs

    Was wäre denn dann die perfekte Lösung?

    Der Markt ist zu 99,99% voll mit Geräten, die nur 1080p/50 bzw. 60 entgegennehmen (wenn nicht sogar nur 1080i) -- will man all denen die neuen Ruckel-Player verkaufen?

    Übrigens, damit ich das richtig verstehe: die 24 Bilder werden beim NTSC auf 60 Bilder aufgeblasen, und dann ruckelt's. Soweit klar. Aber was passiert bis unserem PAL-Standard und dessen 50 Bildern?

    Ich nehme an, dass man die Ausgabe in den HD-DVD/BluRay-Playern auf 50 oder 60 Bilder umschalten kann. Ruckelt es bei der 50-Bilder ("Hertz")-Einstellung auch, oder betrifft das nur die NTSC-typischen 60 Bilder?
     
  6. jni

    jni Silber Member

    Registriert seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    890
    AW: 1080p/24 und aktuelle TVs

    Die derzeitigen HD-DVD-/Blueray-Scheiben sind wohl immer mit 24 Hz - da die ja alle von Kinofilmen stammen die ebenso mit 24 Hz laufen. Und die werden derzeit wohl immer in 60 Hz umgerechnet unabhängig davon, ob das eine europäische Playerversion ist oder nicht.

    Besser wäre es allemal 24p oder 48p auszugeben was dummerweise nur optional im HDTV-Standard ist (glaube ich zumindest). Sofern der Mist mal irgendwie sinnvoll auf dem PC abspielbar ist, sollte das da noch am besten gehen. Notfalls kann man den Bildschirm dann auch mit 72 Hz laufen lassen.

    Die andere Variante wäre wie bei PAL-DVD's den Film einfach mit 25 Hz laufen zu lassen - dann wäre aber die Produktion einer eigenen 25 Hz-Variante der Filme notwendig, was wohl niemand machen möchte.
     
  7. TV_WW

    TV_WW Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    14.405
    AW: 1080p/24 und aktuelle TVs

    Bis jetzt ist weder bei HD-DVD noch bei Blu-ray Disk eine Bildwiederholrate von 25 Bildern/sek, also der sog. PAL-Speedup bei Kinofilmen vorgesehen. Von daher glaube ich dass 25p bei diesen Formaten nicht mehr kommen wird.

    Meines Wissens nach gab es mehrere Ansätze das Problem mit den versch. Bildwiederholfrequenzen zu lösen. Allerdings zeichnet sich noch keine einheutliche Lösung ab.

    Folgende Lösungen waren oder sind angedacht:
    Digitale Umrechnung des Materials von 24p nach 30p mittels Motion Interpolation [kein(!) Telecine bzw. Pulldown]. Nachteil: Wenn die Qualität gut werden soll ist das Verfahren - vor allem bei HD-Auflösung - sehr aufwändig. Z.Zt. zu aufwändig um es in Player einzubauen damit diese die Umwandlung in Echtzeit durchführen.
    Bleibt das Format 24p bei Player und Fernseher die das 24p-Format verarbeiten können.

    Speicherung der Filme auf den Scheiben in 30p. Neue Filme werden in digitaler Form in 30p gedreht. Ältere Filme werden aufwändig von 24p nach 30p umgerechnet.

    Der Player gibt das Filmmaterial entweder in 60i (per 3:2-Pulldown) oder direkt in 24p (nur per HDMI) aus.
    Im letzteren Fall würde der Fernseher das 24p-Signal intern in ein für die Signalverarbeitung und Darstellung passendes Format für den Bildschirm wandeln.

    Letzter Punkt halte ich für am Wahrscheinlichsten. Das 30p-Format auf den HD-Scheiben und auch die Bildfrequenzwandlung im Player halte ich für ziemlich unwahrscheinlich.
     
  8. TV_WW

    TV_WW Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    14.405
    AW: 1080p/24 und aktuelle TVs

    Ich denke dass es (mittelfristig) auf 24p bei Player und Fernseher hinauslaufen wird. Für die Übergangzeit bis es genügend Fernsehgeräte gibt die 24p verarbeiten können wird man wahrscheinlich mit Telecine in den Playern leben müssen. Meine Prognose.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Dezember 2006
  9. ralphc

    ralphc Neuling

    Registriert seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Berlin
    AW: 1080p/24 und aktuelle TVs

    Ich muss zugeben, dass ich noch nie ein 24p-Bild auf einem LCD oder Plasma gesehen habe, aber ich frage mich, ob das nicht ein Rückschritt bezüglich "Flimmern" ist. Schließlich gab es deswegen bei PAL schon mal "100Hz-Technik", was als großer Fortschritt verkauft wurde und im Kino sind es über die Umlaufblende im Projektor auch 48 Bilder/s (s. http://de.wikipedia.org/wiki/Filmprojektor).
     
  10. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: 1080p/24 und aktuelle TVs

    Son Blödsinn. Da gibts die tollen Plasmas/LCDs denen die Bildwiederholrate volkommen egal ist. Aber man schaffts mit der tollen neuen Technik nicht den Kram ruckelfrei auf den TV zu bekommen.

    Ich weiß schon warum ich bei den Kram noch nicht mitspiele. Erstmal in Ruhe Abwarten bis es funktioniert.
    So ist das doch alles volkommen unakzeptabel. Zumindest ich empfinde den 3:2 Pulldown als unerträglich (Bei HD hab ichs noch nicht gesehen. Aber es wird vermutlich nicht ertraglicher sein als bei SD).

    Nur mal um die Sicht von jemanden reinzubringen der sich nicht auf alles stürzt was neu ist um dann leidend die Konzequenzen zu ertragen ;-)
    Ich würde mich jedenfalls ärgern wenn ich einen Haufen Geld für den HD Kram ausgegeben hätte und dann mit Videos leben müsste die aussehen wie aus den Anfangstagen des Filesharing ;-)

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Januar 2007

Diese Seite empfehlen