1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

100th NFL Season 2019

Dieses Thema im Forum "Special: Sport im TV - Sport Live-Talk" wurde erstellt von YellowLED, 25. Februar 2019.

?

Welches Team (2018 nicht in den Playoffs) hat Chancen auf die Playoffs in 2019?

  1. Cleveland Browns

    12 Stimme(n)
    26,1%
  2. Jacksonville Jaguars

    2 Stimme(n)
    4,3%
  3. New York Giants

    4 Stimme(n)
    8,7%
  4. Washington Redskins

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. Pittsburgh Steelers

    4 Stimme(n)
    8,7%
  6. Detroit Lions

    2 Stimme(n)
    4,3%
  7. Green Bay Packers

    18 Stimme(n)
    39,1%
  8. San Francisco 49ers

    4 Stimme(n)
    8,7%
  9. ... (gerne im Beitrag einen Kommentar hinterlassen)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Marc!?

    Marc!? Lexikon

    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    37.475
    Zustimmungen:
    3.160
    Punkte für Erfolge:
    213
    Anzeige
    Bei Big Ben und Brady besteht die Gefahr des Einbruchs, wie wir es bei P.Manning erlebt haben.
     
  2. Fernsehfux

    Fernsehfux Senior Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2016
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    143
    Punkte für Erfolge:
    53
    In der AFC East dürfte es wohl für die Patriots nochmal reichen, obwohl irgendwann wird Brady nicht mehr die Leistung bringen können und mit Gronkowski fehlt halt die Anspielstation, die immer für einen "Notwurf" gut war. Edelman wird Anspielstation NUmmer 1 sein, ist aber auch schon 32 Jahre. In der Defense sind ja Donta Hightower und Kyle van Noy immer noch die Felsen in der Brandung.

    Bei den Bills scheint ja alles für zu mindest einen Play off Platz zu passen. Zwei starke RB mit LeSean McCoy und Frank Gore und einen neuen Top Center von Kansas City gekommen mit Mitch Morse. Wird Jos Allen dem Druck stand halten? Mit Ed Oliver hat man einen starken DT von Houston gedraftet.

    Die Jets haben ja auf dem Free-Agent Markt zugeschlagen und man kann gespannt sein was LeVeon Bell bringt. Auch die haben in der Defense zugelegt. C.J. Mosley aus Baltimore und gedraftet Quinnen Williams.

    Die Dolphins haben ja teure Spieler abgegeben und das Wort von "Tanking" macht die Runde. Ryan Fitzpatrick soll ja Josh Rosen anlernen und falls das nicht klappt dann dürfte wohl in der Draft 2020 ein Auge auf Tua Tagovailoa und Jake Fromm geworfen werden.
     
    west263 gefällt das.
  3. Fernsehfux

    Fernsehfux Senior Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2016
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    143
    Punkte für Erfolge:
    53
    Aus der AFC South könnte ich mir vorstellen kommt auch ein Wild Card Team. Andrew Luck ist sicherlich ein außergewöhnlicher QB und hat mit T.J. Hilton und Neuzugang Devin Funchess aus Carolina 2 gute Passempfänger. Marlon Mack scheint ein guter RB und mit dem DE Justin Houston von Kansas hat man sich in der D gut verstärkt.

    Houston und Tennessee könnten sich um Platz 2 streiten. Deshaun Watson wurde ja letztes Jahr gesackt wie kein anderer. Der "alte" Matt Kalil und der gedraftete Tytus Howard von Alabama State sollten Watson das Leben ein bisschen leichter machen. Die D dürfte wieder stark sein, wenn J.J. Watt gesund bleibt und Jadevon Clowney in Höchstform spielen. Marcus Mariota in Tennessee steht ja auch im Focus. Mit Adam Humphries von Tampa und mit A.J. Brown von Ole Miss hat er 2 neue WR. Tennessee muss ja zum Auftakt gleich mal zu den Cleveland Browns.

    In Jacksonville heißt der neue QB ja Nick Foles. Sicherlich wird er die Jaguars verbessern, aber man braucht auch einen gesunden Fournette. Die Frage, die sich alle stellen, sieht man die 10-6 Jaguars oder die 5-11 Jaguars.
     
    west263 gefällt das.
  4. Fernsehfux

    Fernsehfux Senior Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2016
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    143
    Punkte für Erfolge:
    53
    In der AFC West spricht ja einiges für die LA Chargers. Philip Rivers scheint trotz seiner 37 immer noch zu Top-Leistungen fähig. Doch der aktuelle RB Melvin Gordon scheint ja ein zweiter Bell zu werden. Will auch mehr Kohle, sonst spielt er nicht. Kann Austin Ekeler die Last des Top RB tragen? Wenn Mike Williams zum Top Receiver wird und die Defense mit Draft Jerry Tillery und LB Thomas Davis von Carolina nochmals zulegt kann es zu Platz 1 reichen.

    Kansas muss ja ohne RB Hunt jetzt auskommen und Mahomes zeigen, das er ein guter QB ist, auch wenn ihn die Def. Coordinatoren enträtselt haben sollten. Mit Hill und Watkins steht ja wieder ein TOP WR-Duo zur Verfügung. Doch die Defense, die muss sich verbessern. Letztes Jahr nur 31 bei den erlaubten Pass yards. Deswegen gibts auch etliche neue Spieler in der Abwehr. Mathieu von Houston, Ogbah von Cleveland, Breeland von Green Bay und im Draft Thornhill von Virginia.

    Denver und Oakland. Oakland hat sich ja die PrimaDonna Antonio Brown ans Bein gebunden. Sein neuer Helm passt ihm nicht und die Füsse tun ihm weh. Sachen gibts. Als STEELERS Fan finde ich gut das Burfict jetzt in Oakland spielt und die diese Saison NICHT gegen die Steelers spielen. QB Carr hatte 2016 ein Super Jahr aber dann kam auch nicht mehr soviel. Oakland hat aber auch einen schweren Spielplan.

    Nach Elway haben es alle QB schwer in Denver. Jetzt versucht man es mit Joe Flacco 34. Na ja, mal sehen, ob das was wird. Von Miller Derek Wolfe und Bradley Chubb sollten weiterhin eine starke D stellen.

    Am 4. Januar 2020 gehen aus meiner Sicht folgende Teams aus der AFC in die Play offs:

    New England, Cleveland, Houston, LA Chargers

    Von denen 3 2 für die Wild Card : Pittsburgh, Indianapolis, Kansas City

    In the Hunt wie das so schön heißt : Buffalo, Tennessee, Baltimore

    Was denken die Football Fans.
     
    YellowLED und west263 gefällt das.
  5. YellowLED

    YellowLED Talk-König

    Registriert seit:
    21. September 2012
    Beiträge:
    5.506
    Zustimmungen:
    2.448
    Punkte für Erfolge:
    163
    AFC sieht für mich wie folgt aus:

    1. Patriots
    2. Chiefs
    3. Browns
    4. Texans
    5. Steelers
    6. Broncos

    NFC wie folgt:

    1. Saints
    2. Packers
    3. Eagles
    4. Rams
    5. Lions (ja ich muss!)
    6. 49ers

    Ein extrem unwahrscheinlicher Super Bowl:
    Browns vs. Lions (ich würde sterben am 02.02.2020 - was ein geiles Datum by the way! ;))

    Bold:
    Browns vs. Saints

    Realistisch:
    Patriots vs. Saints
    Patriots vs. Packers
    Chiefs vs. Saints


    PS: Zugegeben ... ich habe mich bisher, aufgrund der wenigen Zeit, überhaupt nicht mit den diversen Teams beschäftigt. So gesehen ist das einfach Mal "frei Schnauze". @Fernsehfux mir gefallen aber deine Zusammenfassungen! Bei mir war ziemlich viel Stress, der kurze Beitragt fasst noch ein paar Infos mit zusammen, die ich noch nicht mitbekommen hab. :D
     
  6. stoni 3:16

    stoni 3:16 Talk-König

    Registriert seit:
    2. September 2006
    Beiträge:
    6.442
    Zustimmungen:
    1.963
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    SKY 2TB Festplattenreceiver
    Ariva Ferguson TT
    Panasonic Full-HD TV
    Sony AV Verstärker 6.1
    Ich feier dich für deinen Packers Tipp:love::barefoot::cool:
    Aber "realistisch" ist das nicht ;):oops:

    Die Packers müssen schauen das sie in ihrer schweren Division überhaupt in die Playoffs kommen.
    Neuer Coach, bis auf Adams viele Fragezeichen bei den Receiver inkl. TE.
    Die Abwehr sollte auf dem Papier besser sein, müssen sie aber erst beweisen.
    Der schwere Auftakt gegen @Bears, Vickings (Broncos) und Eagles wird zeigen ob man oben mit spielen kann.

    Von dem was man hört und selbst so einschätzt, wäre meine aktuelle Reihenfolge:

    AFC East
    1. Patriots, 2/3 Jets, Bills 4. Dolphins

    AFC West
    1.Chiefs 2. Chargers (Playoffs) 3/4 Broncos, Raiders

    AFC South
    1. Colts 2. Jaguars 3. Texans 4. Titans

    AFC North
    1. Steelers 2.Browns (PO) 3. Ravens 4. Bengals

    NFC East
    1. Eagles 2. Cowboys 3.Redskins 4. Giants

    NFC West
    1. Rams 2. Seahawks 3. 49ers 4. Cardinals

    NFC South
    1. Saints 2. Panthers (PO), 3/4 Falcons, Buccaneers

    NFC North
    1. Packers 2/3 Vikings, Bears (PO) 4. Lions

    Bei den Packers ist viel Wunsch und wie gesagt, gerade nach dem harten Auftakt wird man sehen ob es für den Division Sieg reichen kann.

    Freue mich total auf die neue Saison...nur noch 2 Wochen - cant wait :D
     
  7. Fernsehfux

    Fernsehfux Senior Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2016
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    143
    Punkte für Erfolge:
    53
    @ YellowLED Ich bin noch der "Old School" Typ und studiere momentan die guten alten Football PAPIER Heftchen LINDYS und STRRET & SMITHS. Extra für Dich schreibe ich dann noch was zur NFC.

    Was ich schon sagen kann; Ezekiel Elliot von den Cowboys macht wohl auch einen Hold out so wie auch Melvin Gordon von den Chargers. Seitdem Bell das gemacht hat, fangen die jetzt wohl alle das spinnen an.
     
    YellowLED gefällt das.
  8. Fernsehfux

    Fernsehfux Senior Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2016
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    143
    Punkte für Erfolge:
    53
    Detroit Lions : Tja, da stellt sich die Frage, ist Matt Patricia ein weiterer der Trainer, die nicht aus dem Schatten von Bill Belichick treten können oder kann er die Lions nach seinem Gusto umbauen.

    Stafford ist ein guter QB, aber die Kritiker hinterfragen, ist er auch ein SB-QB, vor allem muss er gesund bleiben. Patricia setzt ja gerne auf Two-Tight End Sets. Zuerst einmal hat man in Darrell Bevell einen neuen Offensive Coordinator. Mit Jesse James von den Steelers einen neuen TE und im Draft mit T.J. Hockenson von Iowa und Isaac Nauta von Georgia ebenfalls neue TE geholt. C.J. Anderson von den Rams geholt soll Kerryon Johnson im Laufspiel unterstützen.

    Bei den WR scheint aber nur Marvin Jones ein TOP WR zu sein, Golladay muss sich als 2 WR beweisen und Amendola ist verletzungsanfällig und auch schon 34.

    Die Defense war 2018 wohl eher schwach, deswegen hat man in Trey Flowers von den Patriots investiert. Er sollte die Defense Line erheblich stärker machen. Patricia setzt ja auf starke LB, letztes Jahr kamen von den 43 sacks 18 von den LB. Der Typ von LB den sich Patricia wünscht scheint aber schwer zu finden. Zu mindest erhofft man sich im gedrafteten Jahlani Tavaii von Hawaii einen solchen gefunden zu haben. (Große dicke Samoaner sind ja immer gut(y))

    Die Secondary hat man auch verbessert. Justin Coleman von Seattle, Rashaan Melvin von Oakland und Amani Oruwariye gedraftet von Penn State.

    Wie lautet das Fazit: Insider sagen, außer Flowers fehlt es einfach an einem Playmaker in der D. Patricia muss diese Saison liefern, sonst dürfte es das für ihn gewesen sein. Wenn alles passt sind die Play offs möglich, aber nur dann.
     
  9. Fernsehfux

    Fernsehfux Senior Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2016
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    143
    Punkte für Erfolge:
    53
    In der NFC East hätte ich auch die Cowboys auf Platz 1 gehabt, denn der Kader scheint zu passen. Jason Witten kehrt nochmals als TE zurück und mit Randall Cobb von Green Bay hat man neben Amari Cooper einen 2 starken WR. Die Defense mit Sean Lee und Demarcus Lawrence steht mit den Zugängen DE Robert Quinn aus Miami sowie dem Draft Tyrsten Hill von UCF sowie dem S Iloka von Minnesota. ABER Ezekiel Elliot macht wohl jetzt auch den Bell und ohne deren RB sehe ich dann doch eher die Eagles auf Platz 1.

    WENN Carson Wentz gesund bleibt und die ganze Saison durchhält. Die Eagles sind zwar ein altes Team und ihnen fehlt die Tiefe aber sind auf allen Positionen gut besetzt. WR DeSean Jackson ist wieder da und RB Jordan Howard aus Chicago sollte Wentz etwas Druck nehmen. Michael Bennett ist ja raus aus der Abwehr und Malik Jackson von Jacksonville soll mit Fletcher Cox die neue starke Defensive Line bilden.

    Washington und die Giants kämpfen um Platz 3. Eli Manning wird wohl den Staffelstab bald an Daniel Jones den Draft aus Duke weitergeben. Pat Shurmur will nach dem Weggang von Beckham noch mehr auf Saquon Barkley setzen. Golden Tate von Phili soll Beckham ersetzen. In der Defense hat man gut gedraftet. DT Dexter Lawrence kommt von Clemson, dem Champion Team und die hatten eine überragende D.

    Washington setzt auf den QB Dwayne Haskins von Ohio State einen Rookie. Die Offense Line ist nicht berauschend. Dafür ist die Defense der Skins besser, sie kann den Gegner mal bei 20 Punkte halten, deswegen erwarten die Experten bei Redskins Spielen eher Low Scoring Games.
     
  10. Fernsehfux

    Fernsehfux Senior Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2016
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    143
    Punkte für Erfolge:
    53
    In der NFC West dürften wir uns wohl alle einig sein Platz 1 für die LA Rams. Einzige Frage in der Offense was ist mit Gurley und seiner Arthritis im Knie. Deswegen spielte er ja schon im SB so wenig. Die Defense wurde mit Clay Matthews und Eric Weddle nochmals verstärkt.

    2. Platz an Seattle. Russell Wilson macht die Seahawks aus, aber die D ist schon lange nicht mehr so stark. Deswegen haben die Seahawks auch mit L.J. Collier von TCU, Marquise Blair von Utah und Cody Barton von Utah Spieler für die D gedraftet.

    Bei den 49ers wird die Frage sein, wie stark kommt Garapolo zurück. Einen starken TE in Kittle hat er ja. Die Defense scheint sehr stark zu sein mit dem Draft von Nick Bosa von Ohio State sowie CB Jason Verrett von den Chargers und Dee Ford aus Kansas.

    Arizona hatte ja sehr viele Verletzte und mit 3-13 eine der schlechtesten Bilanzen ever. Neuer QB ist Kyler Murray von Oklahoma. Ich habe ihn letztes Jahr 2 x im Spiel gegen Texas gesehen. Also stark gespielt hat er. Der neue Trainer ist Kliff Kingsbury - College Coach, der bei Texas Tech gefeuert wurde. Da wirds am Anfang wohl auch mehr Niederlagen als Siege hageln.