1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

10 Jahre HDTV-Regelbetrieb

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 11. Februar 2020.

  1. yoshi2001

    yoshi2001 Platin Member

    Registriert seit:
    14. April 2001
    Beiträge:
    2.428
    Zustimmungen:
    325
    Punkte für Erfolge:
    93
    Anzeige
    Das heisst wenn man HDTV sehen will muss man Pay TV Abonieren um es sehen zu können egal welcher Empfangsweg.

    HDTV muss komplett Offen und Frei von extrakosten sein dann ist es erst Standard so wie damals Analog!
     
  2. Ravenhawk123

    Ravenhawk123 Junior Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2019
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    95
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ja, aber hier geht es ja um den Regelbetrieb. Der startete bei den ÖR erst 2010. Vorher gab es zu bestimmten Zeitpunkten (z.B. IFA) oder anlässlich bestimmter Events (Leichtathletik WM) sogenannte Showcases mit HD. Die Überschrift führt aber auch wieder in die Irre. Der Regelbetrieb bei dem damaligen Premiere startete bereits Ende 2005 mit je einem Doku-, Sport- und Filmkanal. Die WM 2006 wurde (zumindest teilweise) seinerzeit von Premiere in HD gezeigt. Dazu gab es einen Pace-Receiver. Und die HD-Sender Pro7 und Sat1 waren seinerzeit auch noch kostenfrei.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Februar 2020
    b-zare gefällt das.
  3. liebe_jung

    liebe_jung Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    11.136
    Zustimmungen:
    1.692
    Punkte für Erfolge:
    163
    Dieser Theorie nach wird HD bei Sky wohl nie Standard, da ja nicht Offen und Frei von Extrakosten. :D

    Ich sehe das weniger antiquiert, nach dem Motto weil es früher so war, sondern etwas technischer. Wie ist das Ausgangsmaterial (Herstellung), wie die Verbreitung und wie die Nutzung beim "Endkunden". Und genau da ist in allen Bereichen HD Standard. Eigentlich ganz einfach!
     
  4. multiple_p

    multiple_p Silber Member

    Registriert seit:
    23. Oktober 2012
    Beiträge:
    689
    Zustimmungen:
    326
    Punkte für Erfolge:
    73
    Herstellung - ja
    Verbreitung - nur sehr eingeschränkt
    und als Folge daraus -> Nutzung beim Kunden - nur sehr eingeschränkt.
    Darum - kein Standard
     
    yoshi2001 und tl-sky gefällt das.
  5. tl-sky

    tl-sky Senior Member

    Registriert seit:
    2. November 2009
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich sehe das ähnlich, wie yoshi2001.
    Es mag zwar sein, dass inzwischen standardmäßig sämtliches Material in HD produziert und ausgestrahlt wird und somit auch Gründe vorliegen HDTV als Standard zu bezeichnen.
    Solange aber die Privaten (also eig. frei empfangbares Fernsehen) für HDTV Zusatzkosten verlangt, kann es wiederum kein Standard sein.
    Denn für ein Standardprodukt dürfen meiner Meinung nach keine Zusatzkosten entstehen.

    Nun fange ich schon wieder an mich über HD+ aufzuregen... ich mache besser einen Punkt. :D
     
    b-zare gefällt das.
  6. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    26.773
    Zustimmungen:
    10.040
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Für mich ist HDTV solange nicht der Standard, solange die Sender noch extra gekennzeichnet werden.
     
    NFS gefällt das.
  7. HAL9000

    HAL9000 Senior Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    28
    Zitat: "In Japan starten dieses Jahr die ersten 8k-Übertragungen."

    Die Fortsetzung des Satzes müsste lauten: "... während man bei ARD & ZDF beharrlich an der völlig veralteten EBU- Empfehlung und Auflösung von 720p festhält."...

    Das führt dann übrigens zu so skurrilen Situationen, dass zB. bei internationalen Sportveranstaltungen aus Deutschland der Rest der Welt das von ARD/ZDF produzierte 1080i- Full HD- Signal bekommt und bei uns das Bild im Sendezentrum zuerst auf 720p runtergerechnet, zum Satelliten geschickt und spätestens vom TV respektive dem Sat- Receiver wieder auf 1080i hochskaliert wird.

    Nur falls sich mal jemand fragt, warum ein und dasselbe, zeitgleich ausgestrahlte Fussballspiel zB. auf Sky deutlich schärfer aussieht, als auf ARD/ZDF...
     
  8. tl-sky

    tl-sky Senior Member

    Registriert seit:
    2. November 2009
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    38
    Auch richtig. National Geographic ist damit angefangen meine ich.
     
  9. zypepse

    zypepse Board Ikone

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.437
    Zustimmungen:
    1.382
    Punkte für Erfolge:
    163
    Trotzdem schaue ich die Spiele lieber bei den ÖR, als die ständig eingeblendete Werbung bei Sky.
     
  10. liebe_jung

    liebe_jung Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    11.136
    Zustimmungen:
    1.692
    Punkte für Erfolge:
    163

    Werden nicht alle Sender in HD verbreitet?

    Soweit ich das in anderen Threads verstanden habe, nutzen ca. 80% die HD Variante, wenn verfügbar.
    In meinen Augen reichen 80% um von einem Standard zu sprechen.


    Verlangt Sky eigentlich noch den Aufschlag für HD?

    Und auch die ÖR haben vor Jahren die Anhebung der Rundfunkgebühr (wenn auch nur Cent Beträge) mit HD begründet und auch bei denen ist HD Standard. Oder etwa nicht?