1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

1 Satelitten Kabel an 2. Receiver möglich? Gibt es ein Kupplungsstueck?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Achso, 9. Mai 2002.

  1. Achso

    Achso Junior Member

    Registriert seit:
    1. Mai 2002
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Oulu
    Anzeige
    Hallo! Ich wuerde gerne meine bestehende Astra Verbindung auch an mein Schlafzimmer weiterleiten, es gibt z.Z. 1 Schuessel, 2 TV & 2 Receiver. Ich möchte das bestehende Wohnzimmerkabel durch ein Kupplungsstueck verlängern und damit 2 Reveiver versorgen.
    Ist das möglich oder brauche ich einen LNB mit 2 Ausgängen?
     
  2. ThomasBePunkt

    ThomasBePunkt Gold Member

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    1.094
    Ort:
    NRW
    Technisches Equipment:
    85 cm Fuba, 2x Smart Titanium TQX LNB, Astra 19,2°E & Hotbird 13°E, Focus: Mitte

    PMSE Multischalter 9/4
    zusätzlich über Optionsschalter 44cm DigiDish, 1x Smart TSX, Astra/Eurobird 28,2°E

    Wohnzimmer:
    TechniSat DigiCorder S1 (160)
    13°E, 19,2°E, 28,2°E
    Zetacam

    Schlafzimmer:
    TechniSat DigiCorder S2 (160)
    13°E, 19,2°E je Tuner
    Alphacrypt Light und Zetacam
    Wenn du mit beiden Recievern gleichzeitig fernsehen willst brauchst du schon 2 LNBs und natürlich zu jedem Reciever ein eigenes Kabel vom LNB
     
  3. Achso

    Achso Junior Member

    Registriert seit:
    1. Mai 2002
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Oulu
    Nein, das läuft ueber den SELBEN LNB, Astra, nur ein Empfang. Ich will nur das Signal an meinen Zweitapparat und Zweitreceiver weiterleiten. Muss auch nicht zur selben Zeit sein. Der eine Receiver kann aus sein während der ander läuft.
     
  4. efjl76

    efjl76 Junior Member

    Registriert seit:
    26. September 2001
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Hessen
    Muss auch nicht zur selben Zeit sein. Der eine Receiver kann aus sein während der ander läuft.[/QB][/QUOTE]

    Eine Notlösung gibt es:
    Voraussetzung dafür ist, daß Du den Receiver1 immer erst aus machst bevor Du Receiver2 einschaltest.Oder umgekehrt,IMMER!
    Im Handel gibt es SAT-Durchgangsdosen für sog.Fälle (die werden aber nicht unbedingt empfohlen).Wie gesagt es ist eine NOTLÖSUNG!
     
  5. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.845
    Das Problem ist, daß es zu erhöhter LNB-Spannung kommen kann, wenn Du z. B. den Receiver im Wohnzimmer auszuschalten vergißt und dann den im Schlafzimmer einschaltest (weil dann ja beide eine Spannung ans LNB schicken).

    Du kannst aber folgende Bastellösung wählen:
    Nimm einen 12V-Umschalter, der das LNB wahlweise mit einem der Receiver verbindet. (Die 12V bekommst du vom Schaltspannungs-Pin des Scartsteckers am Wohnzimmer-Receiver.)
    Solange dann der Receiver im Wohnzimmer eingeschaltet ist, verliert automatisch der Receiver im Schlafzimmer seine Verbindung zu LNB. Dann kann nichts mehr passieren.
     
  6. Achso

    Achso Junior Member

    Registriert seit:
    1. Mai 2002
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Oulu
    Verstehe, ausschalten heisst dann den anderen Receiver in STAND-BY richtig? Wuerde im Fall das ich es vergesse der Receiver Schaden nehmen, sprich Kurzschluss? Oder tritt dann nur eine temporäre Ueberlastung ein so das man den Netzstecker ziehen muss, ohne das weiterer Schaden entsteht? Danke fuer Deine Hilfe,,.
     
  7. ThomasBePunkt

    ThomasBePunkt Gold Member

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    1.094
    Ort:
    NRW
    Technisches Equipment:
    85 cm Fuba, 2x Smart Titanium TQX LNB, Astra 19,2°E & Hotbird 13°E, Focus: Mitte

    PMSE Multischalter 9/4
    zusätzlich über Optionsschalter 44cm DigiDish, 1x Smart TSX, Astra/Eurobird 28,2°E

    Wohnzimmer:
    TechniSat DigiCorder S1 (160)
    13°E, 19,2°E, 28,2°E
    Zetacam

    Schlafzimmer:
    TechniSat DigiCorder S2 (160)
    13°E, 19,2°E je Tuner
    Alphacrypt Light und Zetacam
    "Verstehe, ausschalten heisst dann den anderen Receiver in STAND-BY richtig?"

    Nicht unbedingt. Einige Reciever versorgen den LNB auch im Standby-Betrieb mit Strom um sich den LNB "warmzuhalten". Bei meinem RADIX kann ichs im Menü auswählen.

    Sicher ist es weder für den LNB noch für die Reciever gut wenn beide Reciever Strom einspeisen.
     
  8. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.845
    Genau deshalb mein Vorschlag mit dem 12V-Relais:

    Wenn Receiver A (Wohnzimmer) eingeschaltet wäre, hätte Receiver B (Schlafzimmer) gar keine Verbindung zum LNB mehr, könnte also im Leerlauf Spannung abgeben soviel er will.

    Falls Du es mit einem einfachen T-Stück probieren willst: Vielleicht passiert gar nichts (und Du kannst schlimmstenfalls nicht auf beiden Geräten beide Polarisationsebenen gleichzeitig sehen). Vielleicht kollabiert aber auch das LNB, oder einer der Receiver. Wenn Du es sicher wissen willst, mußt Du es ausprobieren. :=)

    By the way: Wie wäre es mit einem Funk-Übertragungssystem ins Schlafzimmer? Damit sparst Du Dir a) den zweiten Receiver und b) ganzen Ärger c) das Kabellegen. Du müßtest dann nur immer die Fernbedienung mit ins Schlafzimmer nehmen.

    <small>[ 09. Mai 2002, 18:14: Beitrag editiert von: beiti ]</small>
     
  9. Achso

    Achso Junior Member

    Registriert seit:
    1. Mai 2002
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Oulu
    ..puuuhhhh...soviel Fachwissen aufeinmal...hehe.

    Was kostet so ein Funk System? Wie arbeitet sowas? Z.Z: kann ich im Schlafzimmer fernsehen, ich habe einfach eine Antennen extension (T-stueck) meiner meinses Antennanschlusses dorthin gelegt, das Bild wird also analog vom Wohnzimmer an den SZ TV weitergeleitet. Ich muss halt nur jedesmal zurueck ins WZ um den Kanal zu wechseln. Auch das Bild hat einen Qualitätsverlust der sich aber in Grenzen hält.
    Uebrigens: Schadet es dem Receiver wenn er immer - oder sehr häufig eingeschalten ist, d.h. kann er zu heiss laufen etc?
     
  10. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.845
    Mit Funk funktioniert das so: Ins Wohnzimmer (an den Receiver) kommt ein Sender, ins Schlafzimmer ein Empfänger. Dasselbe Bild, das Du im Wohnzimmer sehen kannst, taucht dann auch am TV im Schlafzimmer auf. Die Funk-Teile übertragen gleichzeitig die IR-Signale vom Schlafzimmer ins Wohnzimmer, so daß Du zum Programmwechsel nicht aufstehen mußt. Die Fernbedienung mußt Du immer in den Raum mitnehmen, in dem Du gerade bist.

    So ein Funk-Set gibt es ab ca. 70 EUR, also kaum teurer als einen billigen Sat-Receiver.

    Weiterer Vorteil: Wenn Du mal woanders fernsehen willst (Gartenparty etc.) kannst Du den Zweitfernseher samt Funkempfänger woanders hinstellen und hast damit rund ums Haus Sat-Empfang.

    Und jetzt verwirre ich Dich noch komplett mit einem dritten Vorschlag:
    Sofern das Twin-LNB digitaltauglich ist, könntest Du die Gelegenheit nutzen und den Receiver im Wohnzimmer durch ein Digitalmodell ersetzen. Es gibt welche, bei denen man den Analogreceiver "durchschleifen" kann, was im Prinzip der Lösung mit dem 12V-Relais entspricht (aber ohne Löt-Arbeiten). Der Analogreceiver käme dann (über das bei Dir ja schon gelegte Kabel) ins Schlafzimmer und wäre automatisch einsatzbereit, solande der Digireceiver ausgeschaltet ist.

    <small>[ 09. Mai 2002, 19:52: Beitrag editiert von: beiti ]</small>
     

Diese Seite empfehlen