1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

1. Bundesliga 2019/20

Dieses Thema im Forum "Special: Sport im TV - Sport Live-Talk" wurde erstellt von Franz_Brandwein, 29. Mai 2019.

  1. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    29.502
    Zustimmungen:
    6.277
    Punkte für Erfolge:
    273
    Anzeige
    Der 2. Mai ist bereits jetzt illusorisch.

    Bericht: Bundesliga wieder ab Mitte Mai - Champions League erst im Juli?

    Unterdessen gibt es auch bei den Profis von Union Berlin einen Gehaltsverzicht. Allerdings geht aus den Meldungen nicht hervor, auf wieviel Prozent sie verzichten.

    Trimmel kündigt Gehaltsverzicht der Union-Profis an
     
    Berliner gefällt das.
  2. H_Deutsch

    H_Deutsch Silber Member

    Registriert seit:
    16. April 2017
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    227
    Punkte für Erfolge:
    53
    Natürlich ist das konstruktiv. Was kann man machen etc

    Wenn man zwischen die Zeilen der Politiker liest, wird es bald wieder allmählich losgehen. Niemand weiß auch aktuell die Dunkelziffern. Man muss auch mal die zahlen genau analysieren.
     
  3. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    29.502
    Zustimmungen:
    6.277
    Punkte für Erfolge:
    273
    Bevor man irgendeinen Gedanken an einen Spielplan verschwendet, müsste man erst mal klären, was geschehen soll, wenn sich der nächste Spieler infiziert.
     
  4. H_Deutsch

    H_Deutsch Silber Member

    Registriert seit:
    16. April 2017
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    227
    Punkte für Erfolge:
    53
    Ich gehe davon aus, dass die Spieler abgeschottet werden. Sonst macht es keinen Sinn.

    Auch eine natürliche Immunität auf Dauer wäre denkbar. Was auch hierzulande für unsere Gesellschaft kommen wird.

    Man muss aber wohl davon abrücken, dass alle Spiele zwingend simultan pro Spieltag ausgetragen werden, damit nicht die ganze Liga stoppen muss. Das Ziel ist so viele Spiele, wie möglich noch zu absolvieren.
     
  5. RugbyLeaguer

    RugbyLeaguer Board Ikone Premium

    Registriert seit:
    20. Mai 2003
    Beiträge:
    4.915
    Zustimmungen:
    1.534
    Punkte für Erfolge:
    163
    Das ist doch alles nur Wunschdenken. Es wäre unverantwortlich jetzt irgendwelche Einschränkungen zu lockern! Das wird noch Monate anhalten.

    Sportveranstaltungen, auch Fußballspiele sind bis dahin illusorisch.
     
  6. Joost38

    Joost38 Talk-König

    Registriert seit:
    10. Juli 2005
    Beiträge:
    5.806
    Zustimmungen:
    539
    Punkte für Erfolge:
    123
    Lies mal die Nachrichten. Inzwischen sagt eigentlich jeder Politiker und sogar die Virologen Drosten und Kekulé, dass man den derzeitigen Zustand nicht so lange aufrecht erhalten kann.

    Stattdessen denkt man darüber nach, nur noch Ältere und Risikogruppen zu isolieren.

    Wobei es da natürlich wegen des Gleichbehandlungsgrundsatzes auch rechtliche Bedenken gibt.

    Aber sollte es so kommen und die Regelung, dass alle Kollegen bei einem Corona-Fall auf der Arbeit in Quarantäne müssen, ebenfalls gekippt werden, so könnten Geisterspiele durchaus stattfinden.

    Aber natürlich sind das noch viele Wenns und Bedingungen, die da erfüllt sein müssen... ;)
     
  7. Coolman

    Coolman TV-Liebhaber Premium

    Registriert seit:
    11. Februar 2005
    Beiträge:
    5.197
    Zustimmungen:
    4.199
    Punkte für Erfolge:
    213
    Sind es nicht zu voreilige Schlüsse, dass man unbedingt die Spiele austragen muss? Die Gesundheit kann man mit keinem Geld der Welt kaufen und ich wäre eigentlich dafür, dass man die Spiele so lange aussetzt, bis sich die Lage merklich beruhigt hat. Sonst macht es keinen Sinn, sich weiterhin durchquälen zu müssen.
     
    -Rocky87- gefällt das.
  8. RugbyLeaguer

    RugbyLeaguer Board Ikone Premium

    Registriert seit:
    20. Mai 2003
    Beiträge:
    4.915
    Zustimmungen:
    1.534
    Punkte für Erfolge:
    163
    Ist klar dass manche Politiker das möchten um die Wirtschaft aufrecht zu erhalten. Wird aber nicht funktionieren. Oder möchte jemand die Wirtschaft über Menschenleben stellen?

    Vor allem, was sind "Ältere "? Wo zieht man da die Grenze? Zumal auch "jüngere " schwer erkranken sogar sterben können.

    Und wenn man 5 Virologen oder Ärzte fragt wird man 7 Antworten erhalten.
     
  9. kleeburger

    kleeburger Silber Member

    Registriert seit:
    29. September 2011
    Beiträge:
    752
    Zustimmungen:
    424
    Punkte für Erfolge:
    73
    "Wirtschaft über Menschenleben stellen"

    Ich halte es für möglich, dass durch eine monatelange Quarantäne mehr Menschen sterben als durch Corona

    durch Isolation mehr Selbstmorde und häusliche Gewalt
    das Gesundheitssystem wird ja vor allem über GKV Beiträge finanziert, die in einer immer schlimmeren Rezession immer weiter einbrechen, langfristig wird die medizinische Versorgung schlechter
    Was ist denn mit der Medizinischen Versorgung von Leuten, die sich illegal in Deutschland aufhalten und bisher in der Gastronomie oder in Bordellen gearbeitet Haben? die haben, genauso wie Obdachlose kaum noch niederschwellige Gesundheitsangebote, weil die meisten gestoppt wurden?
    Wer ersetzt denn die ganzen Pflegerinnen aus Osteuropa, die in ihren Ländern festsitzen und nicht mehr nach Deutschland können?
     
    Pedigi und Joost38 gefällt das.
  10. Joost38

    Joost38 Talk-König

    Registriert seit:
    10. Juli 2005
    Beiträge:
    5.806
    Zustimmungen:
    539
    Punkte für Erfolge:
    123
    Ich halte dieses Argument "Wirtschaft über Menschenleben stellen" auch für ein Totschlagargument, das aber an der Sache vorbei geht.

    Man wird ein Maß finden müssen, mit dem man möglichst wenige Opfer durch Corona hat, aber gleichzeitig die Wirtschaft nicht komplett abwürgt.

    Denn Letzteres kann zu wesentlich schwereren Krisen führen. Sollte man ein halbes Jahr kompletten Stillstand praktizieren, bin ich mir sicher, dass auch irgendwann die Versorgung mit Lebensmitteln gefährdet wäre und es auch zu Aufständen und bürgerkriegsähnlichen Zuständen kommen könnte.

    Das alles muss die Politik berücksichtigen und tut sie auch.

    Hier immer wieder zu sagen, einige wollten die Wirtschaft vor Menschenleben stellen, ist deutlich zu kurz gedacht.

    Dass letztendlich der Fußball nicht essentiell ist, ist selbstverständlich.

    Es wird aber auch immer deutlicher, dass Corona für Menschen jüngeren Alters ohne Vorerkrankungen (!) ungefähr so gefährlich wie eine Erkältung oder Grippe ist.

    Alle Maßnahmen, die derzeit ergriffen werden, zielen daher darauf ab, die Menschen höheren Alters und mit Vorerkrankungen zu schützen, da es in den Krankenhäusern Chaos gäbe, wenn die alle gleichzeitig behandelt werden müsste.

    In Italien geht man inzwischen davon aus, dass es eine enorm hohe Dunkelziffer von Erkrankungen gibt und Corona dort evtl. bereits seit Dezember unerkannt grassiert. Allerdings größtenteils unbemerkt, weil die Erkrankung für Jüngere eher harmlos ist. Schlimm ist das aus dem Grund, weil diese nicht erkannten Infizierten nun im großem Teil die ältere Bevölkerung infiziert haben, was nun die schlimmen Zustände in den Krankenhäusern zur Folge hat.

    Dass sowas vermieden werden muss, darüber ist sich wohl jeder einig.