1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

„Black Is King“: Visuelles Musikalbum von Beyoncé ab heute bei Disney+

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 31. Juli 2020.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    102.966
    Zustimmungen:
    983
    Punkte für Erfolge:
    123
    Anzeige
    Nach dem Musical-Mitschnitt "Hamilton" hat Disney+ direkt das nächste musikalische Highlight im Programm. Ab heute ist das heiß erwartete visuelle Musikalbum "Black Is King" von Beyoncé auf der Streamingplattform verfügbar.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. Ulti

    Ulti Wasserfall

    Registriert seit:
    10. Juni 2010
    Beiträge:
    9.450
    Zustimmungen:
    5.300
    Punkte für Erfolge:
    273
    Oh Oh....man stelle sich mal vor ein weißer Mensch bringt ein Album mit dem Titel "White is King" raus. :eek:
     
  3. Blue7

    Blue7 Lexikon

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    24.715
    Zustimmungen:
    3.801
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Kabel und Satreceiver
    Tja Black ist das neue Gay.
    Man muss es jetzt extra betonen, dabei sind alle eigentlich gleich
     
  4. dj_ddt

    dj_ddt Silber Member

    Registriert seit:
    4. Juni 2020
    Beiträge:
    805
    Zustimmungen:
    351
    Punkte für Erfolge:
    73
    Naja, warum nicht? Die Ärzte hatten ihr letztes Album auch komplett und doppelt visuell verarbeitet. Für jedes Lied jeweils ein animiertes Video und ein Performance-Video.

    Ja, eigentlich. Aber die Schwarzen werden von den Weißen so oft unterdrückt und stellen sich selbst als die "Herrenrasse" dar, daß es kein Wunder ist, wenn sich schwarze Gegenbewegungen bilden!
     
    Gorcon gefällt das.