1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

übertragungsrechte der Olympischen Spiele an Ard zurück gegangen

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von havok, 2. August 2002.

  1. havok

    havok Junior Member

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    78
    Ort:
    eschborn
    Anzeige
    Toll jetzt können wir uns auf die Scheiß wüt ARD&ZDF
    Übertragungen der Olympischen Spiele Freuen.Und als Begründung dass ARD&ZDF die rechte zurück haben wollten:Nur Weil Premiere es Besser macht.
    also ich werde die Öffendlich-rechtlischen Sender in allen Punkten mir nicht mehr anschauen und Fordere euch auf das Selbige zu tun.von mir jedenfalls Kriegen diese scheiß öffendlich-rechtlichen keine Einschaltquoten mehr!!!!!!
    wüt ver&auml ver&auml wüt
     
  2. Michael 1708

    Michael 1708 Gold Member

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    1.396
    Ort:
    Baden-Baden
    Zitat aus der Digi-TV-News:

    "Mit dem Vertragsabschluss erhalten ARD und ZDF auch die an KirchMedia weitergeleiteten Rechte für Pay- und Free-TV an den OlympischenSpielen 2004, 2006 und 2008 zurück."

    Was ich mich nun dabei frage:

    Warum erhalten ARD/ZDF die Pay-TV-Rechte an Olympia ??? durchein

    Wenn sie die Free-TV-Rechte zurückerhalten, verstehe ich das ja noch.

    Aber was in Gottes Namen wollen die ÖR`s mit den Pay - Rechten an Olympia?

    Der einzige Grund kann doch nur sein, daß die ÖR`s damit verhindern wollen, das, wie dieses Jahr im Winter, neben der Free - Übertragung auch noch eine Pay - Übertragung bei Premiere läuft und man sich dann als ÖR dem freien Wettbewerb hinsichtlich Qualität und Umfang der Ausstrahlung aussetzen müsste.
    Die Übertragung bei Premiere war ja wohl um Längen besser, deutlich umfangreicher und vor allem wirklich live im Unterschied zu den ÖR`S, welche ja sogar noch eine 30min spätere Übertragung als live verkauft haben.

    So, und wenn nun die ÖR`s die Pay-Rechte mit einsacken und somit wohl Premiere keine Übertragungen mehr macht, dann merkt wenigstens keiner die Mängel bei den ÖR`s, weil dann ja leider der Vergleich fehlt.

    Frei nach dem Motto: Pay-Rechte in die Schublade und schon ist keier mehr da, der zeigt, wie`s besser gemacht werden könnte. entt&aum

    Tja, mit Zwangsgebühren haben die ÖR`s es ja leider nicht nötig, sich dem freien Wettbewerb zu stellen und dann mit Qualität um Zuschauer zu kämpfen. entt&aum

    Ich wundere mich nur, daß KirchMedia sich auf solche Deals einlässt und hier Premiere ein Zugpferd weniger hat.

    Man hätte doch seitens KirchMedia die Pay - und die Free-TV Rechte getrennt vergeben können und schon wär alles in Ordnung.

    Schade, schade, schade.
     
  3. Elmo

    Elmo Gold Member

    Registriert seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    1.837
    Ort:
    Hattingen
    So´n Mist!!! wüt
    Ich kann meinem Vorredner nur zustimmen: die legen die Pay-TV Rechte in die Schublade, um sich nicht einem Vergleich mit der wwesentlich besseren Übertragung bei Premiere stellen zu müssen. wüt

    Oder habe ich sie endlich überzeugt und sie haben es nun endlich eingesehen, daß die ÖRs auch Pay-TV sind: ZwangsPayTV!!! winken

    Trotzdem großer Mist. Wenn ich alleine an die Bob-Übertragungen denke.... Und alles Zeitgleich live übertragen....
    Hoffentlich schafft bals einer diese blöden ÖRs ab! wüt
     
  4. sr17

    sr17 Junior Member

    Registriert seit:
    22. März 2002
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Entenhausen
    Hi Leutz,

    dauert ja noch ein paar Tage bis zu den nächsten olympischen Spielen, vielleicht ändert sich ja noch was.

    Die Übertragungen aus SLC waren ja auch ein Kompensationsgeschäft mit den Übertrageungen der FIFA-WM 2002 (incl. 2006 ??).

    Frei nach Beckenbauer "schaumehrmal"

    CU

    Ich stime übrigens meinen Vorrednern zu: Premiere hat das im Winter deutlich besser gemacht als die ÖRs.
     
  5. Pink Floyd

    Pink Floyd Neuling

    Registriert seit:
    20. April 2002
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Hamburg
    Ich sage nur So ein Mist!!! ver&auml ver&auml ver&auml wüt
    Mir fehle da zu nur die Worte! durchein
     
  6. noeler

    noeler Board Ikone

    Registriert seit:
    7. März 2002
    Beiträge:
    3.138
    Ort:
    -
    Haben nicht die Herren aus der Bundesregierung ganz gross gesagt:

    "Olypische Spiele und Fussball WM gehoeren ins Free TV und nicht ins Pay TV " ?

    CU
     
  7. DR Big

    DR Big Senior Member

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    437
    Ort:
    81379 München, Zielstattstr. 2b
    An alle von der Premiere Unterstützungs- und Werbebrigade!

    Das KirchMedia die Pay TV-Rechte an ARD und ZDF verkauft haben, ist ja ganz klar, bis dahin gibts "Premiere-Pleite" nicht mehr. Der Sender läuft ja jetzt schon auf Abwicklungsbasis.

    Wahrscheinlich kann Kofler neben der BuLi nichts mehr anderes bezahlen, ob er die BuLi bezahlen kann weiß er ja selbst noch nicht. Wenn die Banken im September kein neues Geld zum Verbrennen schicken, dann ist der Ofen sowieso aus, also warum dann die Wallungen hier? Habt ihr nichts anders im Leben.

    Diese Premierewerbebotschaften der letzten Wochen in diesem Forum hängen ja einem schon zum Hals raus, frei nach dem Motto "ich kann gar nicht soviel essen, wie ich kotzen möchte".

    Wird aber am Ende von "Premiere-Pleite" auch nichts
    ändern.

    ----------------------------------------------------

    Premiere, wers nicht hat, hat mehr vom Leben. Bald haben alle mehr vom Leben.
     
  8. premfan

    premfan Senior Member

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Berlin
    Kann man nur hoffen, der Laden ist eh nicht mehr zu retten.
    Sollen die sich ihren Heimatkanal sonstwo reinschieben, ich zahle keinen Cent extra und wenn Goldstar bei mir dunkel wird, Anwalt und Kündigung.
     
  9. Laddi

    Laddi Gold Member

    Registriert seit:
    20. März 2001
    Beiträge:
    1.196
    Oh Mann,

    sind ja echte Auseinandersetzungen mit der Materie. Wenn man nicht soviel essen kann, wie man kotzen möchte, dann hat man wohl auch kein Abo. Dann fällt eine objektive Betrachtung wohl auch aus.
    Ich kann gut verstehen, dass Premiere-Abonneten nicht begeistert sind, wenn man wieder Olympia auf ARD und ZDF schauen muss.

    Die Rechtevergabe ans Pay-TV wurde von den Intendanten als 'Sündenfall' bezeichnet. Allein dies drückt die Arroganz und Selbstherrlichkeit dieser Sender aus. Man muss immer bedenken, dass die beiden grossen Parteien sich diese Sender aufgeteilt haben (ARD = SPD, ZDF = CDU), ausser der bayrische Rundfunk. Man sieht das doch schon beim Rededuell der Kanzlerkandidaten. Egal was man von Westerwelle hält, er ist ein Kandidat. Trotzdem lassen weder Stoiber noch Schröder, oder gar die ÖR zu, dass er daran teilnimmt (Ich kenne jetzt nicht die Haltung von Sat1/RTL). Was ist denn das für eine Demokratie ?!? Darf ein Westerwelle nicht Kanzler werden ?

    Bei den Olympia-Rechten geht uns das alle etwas an, denn wir bezahlen die ÖR. Die ÖR könnten nun mit dem Weiterverkauf der Pay-TV-Rechte ihren Haushalt etwas aufbessern und somit den Gebührenzahler entlasten. Hier ist aber das alte Monopol-Denken wieder ans Licht gekommen, das diese Anstalten auszeichnet.

    Zu den Premiere-Abgesängen: Premiere macht so cirka 760 Mio. Euro Umsatz im Jahr. Das sind 760 Mio. Euro, die ohne Premiere irgendwo anders landen, aber nicht bei den Studios, der Bundesliga, der DEL usw. Glaubt denn wirklich einer ernsthaft, dass dieses Geld nicht weiter abgeschöpft wird. Man hat nur bisher zuviel abgeschöpft, aber weniger ist immer noch besser als nichts. Im Moment will kein Lieferant nachgeben, denn der Kuchen wird kleiner und man will das grösste Stück. Aber was hat die DFL getönt am Anfang: 'Ohne KirchMedia werden wir vielleicht eher noch höhere Abschlüsse erzielen.' Bevor man gar nichts hat, hat man Premiere wieder den Zuschlag erteilt, jetzt für weniger Geld. Wenn die Studios dem Beispiel folgen, und davon kann man ausgehen, denn Primacom hat nicht soviel Geld, wird auch das Filmangebot besser. Ausserdem wird die Verbreitung des digitalen Fernsehen nochmal einen Schub geben.

    Wie dem auch sei, Premiere wird überleben, und die, die Pay-Tv verabscheuen oder diesen Sender hassen, sollen ihn einfach nicht schauen. Das ist ja kein öffentlich rechtlicher, den man bezahlen muss.

    Gruss
    Laddi
     
  10. Thomas5

    Thomas5 Guest

    Wann ist KirchMedia denn im Besitz der Free-TV-Rechte für Olympia gewesen???

    Wenn ich mich recht entsinne, war es doch so: Die ÖRs haben um den Preis im WM-Rechte-Deal zu drücken KirchMedia das Recht zu Mitverwertung der Olympiabilder auf Premiere gegeben. Von Free-TV war da nie die rede. Allerdings haben sie dass offensichtlich ohne Erlaubnis des IOC (als Verkäufer der Rechte) gemacht. Die waren nämlich nach der Winterolympiade über die Parallelausstrahlung auf Premiere "irritiert", was weniger diplomatisch ausgedrückt heißt, sie waren ziemlich sauer. Die ÖRs sind daraufhin seitens des IOC ziemlich unter Druck geraten.

    KirchMedia hat nun die Rückgabe dieser Rechte in die Vertragsverhandlungen bzgl. Bundesliga eingebracht und die ÖRs sind prompt darauf eingegangen, da sie kein Interesse an einer gerichtlichen Auseinandersetzung mit dem IOC haben können.

    Fazit: KirchMedia/Premiere lachen sich ins Fäustchen, weil die zur Winterolampiade gesendeten Bilder naturgemäß nicht zurückgegeben werden können und die angeschmierten sind wie immer wir, die mit unseren GEZ-Gebühren mal wieder dem Mist bezahlen dürfen, den die Torfköppe bei den ÖRs verzapft haben! wüt
     

Diese Seite empfehlen