1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Überwachungskamera in Haus-Analogkabelnetz einspeisen

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von Jeez, 7. September 2011.

  1. Jeez

    Jeez Neuling

    Registriert seit:
    7. September 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo, folgendes Problem:
    Ich möchte eine interne Überwachungsvideokamera per Modulator in das Analog-Kabelnetz unseres Einfamilienhauses einspeisen.
    KabelDeutschland -> Kathrein Hausanschluß-Verstärker VOS31 (230221G) -> Digital UHF Modulator MS2169 EUP-UHF (204918) -> Einspeisung in die bestehende Verkabelung des Hauses.
    Das Bild soll von einer günstigen Kamera von Pearl (Visortech PAL Color) kommen.
    Diese zusätzlichen Bauteile sind natürlich nicht sehr hochwertig, aber ich dachte mir, zur Überwachung sollte es reichen. Ich habe also alle Teile besorgt. Den Modulator über eBay "UHF Modulator TV Video Audio Cinch Anschluss PAL" aus dem Shop "Pauleki". Bemerkung am Rande: Modulator stellte sich ab Lieferung als defekt heraus, internes Netzteil kaputt, keinerlei Reaktion oder Hilfe vom verkaufenden Versandhandel Pauleki auf meine zahlreichen Gewährleistungsanfragen... also Vorsicht vor diesem Shop.
    Das Netzteil hat ein Techniker nun für mich repariert (Trafo-Draht war nicht richtig auf Platine verlötet).
    Der Modulator enthält übrigens natürlich eine "Signaldurchschleifung mit bis zu +3dB Verstärkung", also den benötigten Mischer mit RF-Eingang und Gesamtausgang, um das modulierte Signal mit dem Antennensignal zusammen zu mischen (ich hoffe, ich habe das richtig verstanden).

    Ich habe nun diese Teile zusammengebaut und habe folgendes erlebt: Ich kann auf einem freien Kanal zwar auf allen Fernsehern im hauseigenen Kabelnetz auf Wunsch ein verrauschtes Kamerabild sehen - aber leider sind komplett alle TV-Sender nun extrem verrauscht und nicht mehr anzuschauen. Modulator raus genommen -> alles wieder gut. Modulator soll lt. Spezifikation bis 3db verstärken, an zu wenig oder zu viel Signal sollte es also theoretisch nicht liegen.
    Terminierung (75 Ohm) als Einstellung am Modulator habe ich testweise ein- und ausgeschaltet. Modulator im Modus Pal B/G.

    Das Ganze hinterlässt mich jetzt echt ratlos... (da bin ich hier ja richtig :)
    Rächt sich der Einsatz des Billig-Modulators? Habe ich einen Denkfehler gemacht?? Ich habe den Modulator testweise auch mal vor dem Hausanschlussverstärker betrieben, keine Verbesserung. Speise ich das Signal testweise vom Verstärker in den Modulator und dann direkt in einen kleinen TV-Empfänger, sieht alles ganz gut aus. Kamerabild okay (im Rahmen der Möglichkeiten der Billig-Kamera), TV-Empfang scheint okay zu sein (ist auf so einem kleinen, tragbaren TV schwer absolut zu beurteilen).

    Tipps oder Ideen???

    Herzlichen Dank,
    Jo
     
  2. besserwisser

    besserwisser Platin Member

    Registriert seit:
    30. August 2008
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Galaxis Easy World Kabel
    Galaxis Easy World Sat
    Humax BTCI 5900c
    Humax PR-HD 1000c
    Nokia D-Box1 Kabel
    Nokia D-Box1 SAT
    Sagem D-Box2 Kabel
    Sagem D-Box2 SAT
    Technotrend S1401
    Sagemcom RCI 88
    AW: Überwachungskamera in Haus-Analogkabelnetz einspeisen

    Nimm bitte nicht die Kanäle 21-40 für deine Einspeisung.
    Dort liegen teilweise digitale Programme bzw. die Downstreams für Internet und Telefon.
    Dadurch kann es zu Modulationsstörungen kommen.

    Als Einspeisepunkt empfehle ich einen "rückwärts" beschalteten
    2-fach-Verteiler vor dem Verstärkereingang.

    :winken:
     
  3. onzlaught

    onzlaught Gold Member

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.629
    Zustimmungen:
    129
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Überwachungskamera in Haus-Analogkabelnetz einspeisen

    absolute Zustimmung @besserwisser

    gedrehter Verteiler und
    Einspeisung über Kanal 40
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. September 2011
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.201
    Zustimmungen:
    3.621
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Überwachungskamera in Haus-Analogkabelnetz einspeisen

    Ich denke mal das wird schwierig werden da man im KDG Netz keine freihen Frequenzen finden wird.
    Es wird somit immer irgendeine Frequenz gesört und der Empfang damit unmöglich gemacht. (sowohl des einzuspeisenden Senders als auch den Sender der die Frequenz benutzt.)
     
  5. Jeez

    Jeez Neuling

    Registriert seit:
    7. September 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Überwachungskamera in Haus-Analogkabelnetz einspeisen

    Hallo!
    Vielen Dank für die ersten Tipps.
    Mein Problem ist zum Glück scheinbar erstmal nicht, eine freie Frequenz zu finden, die nirgends stört und gestört wird, da habe ich noch eine gefunden, wie berichtet.
    Mein Problem ist ja, dass dieses Gerät lt. Beschreibung eine Einheit aus Modulator, Mischstufe und kleinem Verstärker sein soll und ich trotzdem beim Einschleifen in die bestehende Anlage massive Verluste an Signalqualität bei ALLEN eingespeisten Sendern bekomme. Das verstehe ich einfach nicht.

    Ich werde aber trotzdem mal die in meinem Fall ja eigentlich unnötige Methode mit der Einspeisung über einen rückwärts genutzten passiven Verteiler probieren, darauf bin ich noch gar nicht gekommen.

    Aber vielleicht hat noch jemand eine Idee, wie es zu dieser Signalverschlechterung aller Sender kommt und wie ich es sonst lösen könnte??

    Vielen Dank für die Hilfe!!
     
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.201
    Zustimmungen:
    3.621
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Überwachungskamera in Haus-Analogkabelnetz einspeisen

    Ich schon. offensichtlich ist der Pegel zu hoch so das er die anderen Frequenzen stört. ausserdem muss man bei den Modulatoren wenigstens 1-2 Kanäle darunter und darüber platz haben da es sonst auch zu Störungen kommt. freher 1 Kanal reicht nicht.
    Das die KDG aber noch freie Frequenzen hat wäre mir neu. Nicht das Du internet oder DVB-C störst.
     
  7. besserwisser

    besserwisser Platin Member

    Registriert seit:
    30. August 2008
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Galaxis Easy World Kabel
    Galaxis Easy World Sat
    Humax BTCI 5900c
    Humax PR-HD 1000c
    Nokia D-Box1 Kabel
    Nokia D-Box1 SAT
    Sagem D-Box2 Kabel
    Sagem D-Box2 SAT
    Technotrend S1401
    Sagemcom RCI 88
    AW: Überwachungskamera in Haus-Analogkabelnetz einspeisen

    Es kann durchaus sein, daß der interne Einspeiseverstärker nicht richtig funktioniert.
    Nachgelötet wurde ja in diesem Gerät auch schon. :rolleyes:

    Kabel Deutschland benutzt zur Zeit nur Kanäle bis K40.
    Weiter oben ist also noch frei.
    Gorcons Tip mit dem Sicherheitsabstand von zwei, drei Kanälen
    solltest du beherzigen.
    Der Ausgangspegel von der Kiste beträgt laut Anleitung 70 dBµV. ;)
    Also genau richtig für den Verstärkereingang oder Fernseher.

    UHF-Modulator MS2169EUP - SAT-/Antennentechnik - Verstrker / Umsetzer - - Pollin Electronic

    Du kannst zum Testen das Teil mal direkt in das Anschlußkabel
    von der TAD zum TV einschleifen. Da muß es funktionieren.
    Achte auf die richtige Beschaltung von Ein- und Ausgang des Modulators!
    So könntest du es dann auch in die HÜP-Leitung vor dem HAV einbauen.

    Wenn der interne Durchgang nicht ordentlich funktioniert oder wenn du Internet/Phone von KD benutzt,
    dann nimm die Lösung mit dem 2-fach-Verteiler (rückwärts beschaltet) vor dem HAV.

    :winken:
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. September 2011
  8. besserwisser

    besserwisser Platin Member

    Registriert seit:
    30. August 2008
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Galaxis Easy World Kabel
    Galaxis Easy World Sat
    Humax BTCI 5900c
    Humax PR-HD 1000c
    Nokia D-Box1 Kabel
    Nokia D-Box1 SAT
    Sagem D-Box2 Kabel
    Sagem D-Box2 SAT
    Technotrend S1401
    Sagemcom RCI 88
    AW: Überwachungskamera in Haus-Analogkabelnetz einspeisen

    Laß mal den K41 auch unbelegt.
    Ich habe da gerade was entdeckt....

    :winken:
     

Diese Seite empfehlen